Banco Privado Atlântico Europa Test & Bewertung

Letztes Update am 17.08.2016 von David Stahmann | Testergebnis:  Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Zusammenfassung & Bewertung

Der Anlagevermittler Savedo listet seit Mitte Juni 2015 die portugiesische Banco Privado Atlântico Europa aus Lissabon in seinem Angebotsportfolio. 2009 als Tochtergesellschaft der angolanischen Banco Privado Atlantico gegründet, bietet sie verschiedene Bankdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden an. Dazu gehört u. a. das Festgeldangebot für deutsche Anleger. Grund genug für uns, die Atlântico Europa einer Sicherheitsanalyse zu unterziehen und die Seriosität der Bank zu bewerten.

Die wichtigsten Ergebnisse der Sicherheitsanalyse finden Sie hier zusammengefasst:

Positiv
Wahrscheinlich ausreichende Ausstattung der Einlagensicherung für eine Insolvenz der Bank
Positiv
Anlage sowie Kundenservice erfolgt über den seriösen Anlagevermittler Savedo
Positiv
Kontinuierlich steigende Gewinnentwicklung seit 2011
Positiv
Noch gute Eigenkapitalausstattung der Bank
Neutral
Portugiesische Finanzwirtschaft weiterhin relativ instabil
Neutral
Mit angolanischer Banco Privado Atlântico steht eine größere Muttergesellschaft parat
Negativ
Im Vergleich relativ schlechte Bonität und hohe Staatsverschuldung Portugals

Bewertung der Banco Privado Atlântico Europa

Insgesamt bewerten wir die Atlântico Europa mit 3,5 von 5 Punkten.

Die Bank an sich hinterlässt bei uns einen durchaus soliden Eindruck. Nach den (standardmäßig fast immer verlustbehafteten) ersten Startjahren scheint sie ihr Geschäftsmodell gefunden zu haben und erzielt seit 2011 stetig steigende Gewinne. Die aktuell noch weiterhin gute Eigenkapitalausstattung sowie liquide Mittel, die etwa 22 % der Kundeneinlagen entsprechen, bilden zudem eine gute Grundlage, um Sparern eine gewisse Anlagesicherheit zu vermitteln. Der für den Einzelfall anscheinend ausreichend gefüllte Einlagensicherungsfonds von Portugal verstärkt das positive Bild. Lediglich die wirtschaftliche und finanzielle Gesamtsituation des portugiesischen Staates trüben das Bild etwas.

Bei der Entscheidung bzgl. einer Einlage bei der Atlântico Europa gilt es auch den damit verbundenen Verwaltungsaufwand hinsichtlich der Besteuerung zu bedenken. Die Bank ist verpflichtet, die portugiesische Quellensteuer in Höhe von 28 % abzuführen. Mit dem rechtzeitigen Einreichen einer Ansässigkeitsbescheinigung vor Auszahlung der Zinserträge können Sie den Steuersatz vorab auf 15 % senken. Savedo meldet sich dazu laut Aussage des Kundenservices bei Ihnen. Dieser Steuersatz von 15 % ist in Deutschland im Rahmen der eigenen Steuererklärung auf die hierzulande zu zahlenden 25 % (plus Soli und ggf. Kirchensteuer) anrechenbar. Beachten Sie, dass ausländische Kapitalerträge stets in der deutschen Steuererklärung angegeben werden müssen.

Eine Anlage bei der Banco Privado Atlântico Europa ist nur über den Anlagemarktplatz Savedo möglich. Das ist aus unserer Sicht aber nicht per se ein Nachteil für hiesige Sparer. Anbieter wie Savedo (und darüber hinaus Zinspilot und WeltSparen) ermöglichen erst die Nutzung solcher Angebote von EU-Auslandsbanken. Weiterhin haben Sie somit einen deutschsprachigen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen. Da diese Plattformen selbst zu keinem Zeitpunkt auf Ihr Geld zugreifen können, sondern als reine Vermittler arbeiten, sollte auch eine Insolvenz von Savedo keine Verlustängste hervorbringen.

Über die Atlântico Europa

Die Atlântico Europa (offizieller Name: Banco Privado Atlântico - Europa, S.A.) ist die 2009 in Lissabon gegründete Tochter der angolanischen Mutter Atlântico (genauer: Banco Millennium Atlântico). Der portugiesische Ableger wurde nach Aussagen der Bank gegründet, um Zugang zum europäischen Markt zu erhalten. Die Muttergesellschaft besteht seit dem Jahr 2006. Beide Institute sind also noch nicht wirklich lange aktiv. Die in Portugal ansässige Atlântico Europa beschäftigt nach eigener Aussage mittlerweile mehr als 120 Mitarbeiter, die Kundeneinlagen in Höhe von ca. 589 Mio. € verwalten (Zahlen vom Geschäftsbericht 2015, S. 4). Neben dem klassischen Einlagen- und Kreditgeschäft bietet die Atlântico auch Dienstleistungen im Investmentbanking sowie in der Vermögensverwaltung an.

Die Bank ist eine 100-prozentige Tochter der Atlântico Europa Capital Lux Co aus Luxemburg, die wiederum vollumfänglich der Atlântico aus Angola gehört. Die Muttergesellschaft ist seit Ende 2015 auch in Namibia tätig. Im Laufe diesen Jahres soll zudem Mosambik erschlossen werden.

Details zum Berliner Anlagemarktplatz Savedo

Eine Anlage bei der Atlântico Europa erfolgt, wie auch der Kundenservice, über den Anlagevermittler Savedo. Die dahinterstehende Berliner Savedo GmbH ist seit 2014 mit verschiedenen Festgeldangeboten in Deutschland tätig. Dank Marktplätzen wie Savedo ist die Nutzung von Geldanlage-Angeboten aus dem EU-Ausland deutlich einfacher möglich. Anleger können mit nur einem Konto Geldanlagen bei verschiedenen Partnerbanken in unterschiedlichen Ländern durchführen, ohne vor Ort den jeweiligen Kontoeröffnungsprozess durchlaufen zu müssen. Daher befürworten wir das Konzept von solchen Plattformen.

Rating & Bonität der Banco Privado Atlântico Europa

Üblicherweise sind Bewertungen von den großen Ratingagenturen wie Moody’s oder Standard & Poor’s (S&P) eine einfache und schnelle Möglichkeit, einen ersten Überblick über den finanziellen Zustand und die Sicherheit einer Bank zu erhalten. Für die Atlântico Europa und ihre Muttergesellschaft existieren leider keine solchen Ratings. Das ist aber nicht zwangsläufig negativ auszulegen. Die Erstellung besagter Ratings ist nicht gerade günstig und die Kosten müssen von den Banken selbst getragen werden. Sofern sich durch ein Rating nicht ein Vorteil bei der Refinanzierung verschafft werden kann, verzichten viele Banken darauf.

Daher nutzen wir klassische Indikatoren aus öffentlich verfügbaren Geschäftsberichten der Atlântico Europa, um die Bonität und finanzielle Gesundheit der Bank einzuschätzen.

Sicherheit der Atlântico Europa auf Basis von Finanzkennzahlen

Da die Atlântico Europa erst 2009 gegründet und aufgebaut wurde, verwundern die Verluste in den ersten drei Geschäftsjahren nicht (jeweils ca. 1-1,5 Mio. € pro Jahr). Im Jahr 2012 überschritt die Bank schließlich mit einem Ergebnis von knapp 700.000 € die Gewinnschwelle. Ein Jahr später konnten bereits 2,2 Mio. € Gewinn erzielt werden, welcher 2014 (3,7 Mio. €) und 2015 (4,3 Mio. €) jeweils erneut gesteigert wurde (Geschäftsbericht 2015, S. 4). Die Bank scheint somit ein ertragreiches Geschäftsmodell gefunden zu haben, wobei auf Basis der Daten nur schwer einzuschätzen ist, wie nachhaltig dieses ist.

Aktuell verwalten die knapp 120 Mitarbeiter der Atlântico Europa Kundeneinlagen in Höhe von ca. 589 Mio. €. Dem Geschäftsbericht 2015 zufolge gewann die Bank seit dem Start der Partnerschaft mit Savedo Mitte Juni 2015 bis Ende desselben Jahres 716 Anleger, die über den Anlagemarktplatz 625 Festgeldanlagen abgeschlossen haben sollen (Geschäftsbericht 2015, S. 9). Bei einem großzügig geschätzten Anlagebetrag von 50.000 € pro Kunde ergibt sich ein Gesamtbetrag von nur etwa 31 Mio. €. Der Großteil der Kundeneinlagen muss somit aus anderen Quellen stammen, möglicherweise von portugiesischen Kunden.

Als positiv werten wir die immer noch gute Kernkapitalquote von 13,2 % (2015). Allerdings lag diese Quote 2011 noch bei 36,9 % und wurde über die Jahre auf das heutige Niveau gesenkt. Kleinere Kreditausfälle sollten nach wie vor kein Problem für das Finanzinstitut darstellen. Die Beibehaltung einer höheren Quote wäre uns im Sinne eines größeren Puffers für stürmische Zeiten lieber gewesen.

Deutlich besser gefällt uns da die Erhöhung der liquiden Mittel in Form von Kassenbestand und Guthaben bei der Zentralbank. Lagen diese 2014 gerade einmal bei knapp 6 Mio. €, wurde der Bestand bis Ende 2015 erheblich auf ca. 134 Mio. € erhöht. Das bietet eine etwas bessere Ausgangsstellung für mögliche Liquiditätsengpässe in schwierigen Zeiten.

Auch die deutlich größere Muttergesellschaft, die mit ca. 1220 Mitarbeitern Einlagen in Höhe von ca. 1,8 Mrd. USD (etwa 1,6 Mrd. €) von knapp 600.000 Kunden verwaltet, scheint gut dazustehen. Die Bank erzielte in den letzten drei Jahren Gewinne von jeweils ca. 55-60 Mio. USD (50-55 Mio. €) und steht mit einer Kernkapitalquote von 13,7 % auf einer Stufe mit ihrer portugiesischen Tochter. Weiterhin verfügt die Atlantico über knapp 436 Mio. € an liquiden Mitteln, die einen gewissen Spielraum für eine Unterstützung der Atlântico Europa bieten dürften (alle Zahlen aus dem Geschäftsbericht 2015 der Muttergesellschaft). Eine Garantie dafür gibt es aber nicht.

Insgesamt spricht auf Basis öffentlich verfügbarer Informationen derzeit wenig gegen die Bank. Sie scheint profitabel zu arbeiten und wächst weiterhin. Zudem besitzt das Finanzinstitut eine immer noch vergleichsweise solide finanzielle Basis für wirtschaftlich schlechtere Zeiten oder Kreditausfälle im kleineren Rahmen.

Banco Privado Atlântico Europa Einlagensicherung

Einlagen bei der Atlântico Europa sind über die gesetzliche portugiesische Einlagensicherung Fundo de Garantia de Depósitos bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde abgesichert. Das gilt auch für deutsche Anleger, zumal es im Entschädigungsfall auch keine Verständigungsprobleme geben sollte, denn Ansprechpartner für deutsche Sparer ist die deutsche gesetzliche Einlagensicherung, welche die entsprechenden Formalitäten mit den portugiesischen Kollegen abwickelt.

Der portugiesische Einlagensicherungsfonds besaß Ende 2014 ein finanzielles Vermögen von rund 1,1 Mrd. €. Damit steht er auf einem ähnlichen Level wie sein Äquivalent aus Deutschland mit damals noch 1,13 Mrd. €. Sollte dieses Vermögen im Laufe der der letzten anderthalb Jahre nicht erheblich gesunken sein, dürfte eine Insolvenz der Atlântico Europa für sich allein genommen kein allzu großes Problem darstellen. Die Kundeneinlagen machen mit aktuell ca. 589 Mio. € knapp die Hälfte des damaligen Volumens des portugiesischen Einlagensicherungsfonds aus. Aktuellere Zahlen zur finanziellen Situation des Fonds sind derzeit (zumindest öffentlich) leider nicht verfügbar.

Selbst wenn das Fondsvermögen aber stark geschrumpft sein sollte, kann dieser z. B. zusätzliche Beiträge von den angeschlossenen Banken erheben oder Kredite am Kapitalmarkt aufnehmen. Als letzte Rettungsinstanz kann noch der portugiesische Staat am Ende beispringen und den Fonds mit zusätzlichen Mitteln ausstatten. Der Spielraum dafür dürfte allerdings nicht allzu groß sein. Die derzeitigen Länderratings von Portugal (BB+ von Fitch und S&P sowie Ba1 von Moody’s) liegen im spekulativen Bereich.

In Verbindung mit einer hohen Staatsverschuldung in Höhe von 129,0 % (2015) sind die Bedingungen für eine günstige Kreditaufnahme am Kapitalmarkt nicht gerade ideal. Zudem kämpft Portugal trotz aller scheinbaren Verbesserungen seit der Finanz- und Eurokrise nach wie vor mit einer anfälligen Bankenlandschaft und hohen Staatsdefiziten. Eine ausdrückliche Pflicht zu staatlicher Hilfeleistung für kriselnde Banken gibt es ohnehin nicht. Anleger sollten also auf keinen Fall allein auf Basis dieser Hypothese ihr Portfolio aufbauen.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Intelligente Geldanlage - Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Aktion
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Aktion

Gutschein im Wert von 10 € für Ihre Bewertung!

Vom 14.02.2019 bis 28.02.2019 erhalten Sie von uns einen 10 € Amazon-Gutschein, sofern Sie zu einem der folgenden Anbieter einen Erfahrungsbericht übermitteln und dieser durch uns nach Prüfung auch veröffentlicht wird:

Bitte beachten Sie im Rahmen der Übermittlung Ihrer Bewertung unsere ausführlichen Bedingungen für diese Sonderaktion.

Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.