Erfahrungsbericht zu Bergfürst von Matze im Glück
Diese neutrale Bewertung zu Bergfürst wurde uns am 17.02.2019 vom Nutzer Matze im Glück übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Jetzt investieren

„Schade finde ich, dass nach meiner Beobachtung vergleichsweise wenige Projekte auf Bergfürst angeboten werden“

Neutrale Bewertung von Bergfürst

Bei Bergfürst bin ich seit Januar 2018. Ich habe mich hier sehr einfach und schnell registrieren können. Eine Verifizierung fand über die Angabe meiner Ausweisnummer statt. Nach 2 Tagen war der Anmeldeprozess abgeschlossen.

Das erste Projekt, in das ich investierte, hieß Vista del Mar. Seither habe ich in beinahe 20 Projekte investiert. Für mich waren dabei nur die Höhe der Zinsen und die Fälligkeit der Zahlung wichtig. Ich habe mir keine zusätzlichen Informationen gewünscht. Zu beachten ist, dass man aufgrund der Anlageform bei Bergfürst mit dem Totalverlust der Einlage rechnen muss. Nach Abschluss eines Investments habe ich wichtige Informationen immer umgehend per E-Mail erhalten.

Im Online-Bereich sehe ich zu meinen Projekten bspw. das jeweilige Ende der Laufzeit sowie die angesammelten Zinsen. Hier habe ich auch die Möglichkeit, mein Investment zu verkaufen. Zudem gibt es eine Postbox, in der ich u. a. auch monetäre Informationen vorfinde.

Gut finde ich, dass man 14 Tage Zeit bekommt, um zu entscheiden, ob man tatsächlich in ein Projekt investieren will. Überweist man in diesem Zeitraum, wird das Geld jedoch leider auch nicht verzinst. Daher lohnt es sich auch erst danach, die Überweisung in das Investment zu tätigen. Schade finde ich jedoch, dass nach meiner Beobachtung vergleichsweise wenige Projekte angeboten werden. Das macht die Plattform für mich teilweise uninteressant.

Zinszahlungen habe ich bereits für die Projekte Fontane Center und Vista del Mar erhalten. Diese kamen pünktlich an. Die Gelder wurden automatisch auf mein Referenzkonto überwiesen unter Abzug der Kapitalertragsteuer, weil es sich um inländische Projekte handelte. Bei ausländischen Projekten erfolgt meines Wissens kein automatischer Abzug.

Der Kundenservice reagiert auf E-Mails nach meiner Erfahrung schnell (höchstens 3 Tage). Ich holte Erkundigungen ein bezüglich der Auszahlung der Anlagen und der Ausstellung einer Jahressteuerbescheinigung. Kompetenz und Freundlichkeit erschienen mir dabei gut, da auf alle meine Fragen umgehend und klar geantwortet wurde bzw. diese zur Klärung u. a. auch zeitnah an den Projektleiter weitergeleitet wurden. Ich bin soweit wirklich zufrieden.

Weitere Erfahrungsberichte zu Bergfürst