Bergfürst Erfahrungsbericht #62 von BlackRose66

Bei Bergfürst habe ich mich im Mai 2019 registriert und der Ablauf war online und ohne großen Aufwand oder irgendwelche Schwierigkeiten in Kürze zu erledigen.

Ich habe bereits in mehrere Projekte investiert: Berlin, Hamburg, Kitzbühel. Die Bestätigung kam immer umgehend. Alle Projekte waren jeweils ausführlich beschrieben und wenn man Fragen dazu hat, kann man diese auf der jeweiligen Projektseite auch stellen. Ich selbst habe diese Funktion aber noch nicht genutzt. Alle Einzahlungen gingen per Überweisung an den jeweiligen Kreditnehmer und das Ganze wurde bisher auch immer rasch bestätigt.

Ich investiere am liebsten in Projekte aus Deutschland. Mallorca beispielsweise überlasse ich anderen Anlegern. Inzwischen sind die Projekte bei Bergfürst durch eine Grundschuld abgesichert, was die Ausfallgefahr meiner Einschätzung nach etwas geringer macht. Wie ich Geld habe, investiere ich meist kleinere Summen in mehrere Projekte, um eine bessere Streuung zu haben. Man darf bei dieser Anlageform nicht vergessen, dass es auch zu einem Totalausfall kommen kann. Daher legt man besser nie alles in ein Projekt an. Dadurch, dass man bereits ab 10 € pro Projekt investieren kann, ist das auch für kleinere Anleger interessant, finde ich.

In der Online-Übersicht der finanzierten Projekte werden die wichtigsten Daten aufgeführt. Die aufgelaufenen Zinsen aus jedem Projekt kann ich jeweils tagesaktuell einsehen. Mit dieser Übersicht bin ich sehr zufrieden. Eine erste Zinszahlung habe ich bereits erhalten. Diese wurde angekündigt und erfolgte automatisch auf mein hinterlegtes Girokonto. Da meine Projekte alle aktuell sind, gab es noch keine weiteren Daten zum Ablauf, aber ich hoffe hier auf zeitnahe Informationen.

Zum Service kann ich noch nichts berichten, da ich diesen noch nicht nutzen musste - was ja schön ist, da alles gut läuft.