Bergfürst Erfahrungsbericht #52 von p2p7

Meine Registrierung erfolgte Anfang April 2019 völlig problemlos und entsprechend der Anleitung über die Plattform. Die Verifizierung fand per Videoident-Verfahren innerhalb weniger Minuten statt. Nach der Verifizierung konnte ich umgehend investieren. Anfang Mai habe ich in die Projekte in Kitzbühel, Rügen und Mallorca investiert. Beim ersten und letzten Investitionsobjekt waren mir die örtlichen Gegebenheiten persönlich bekannt. Ausschlaggebend für mich waren aber schlussendlich die recht umfangreichen Darstellungen zu den jeweiligen Objekten selbst.

Mein Portfolio ist recht klein, da ich das Ganze noch als Prüf- und Aufbauphase betrachte. Durch die länderübergreifenden Projekte habe ich eine gewisse Diversifikation und etwa gleichwertige Beteiligungen.

Die Art der Investitionen (Mezzanine-Darlehen, etc.) sowie die möglichen Risiken wurden meiner Meinung nach umfassend dargestellt und erklärt. Bei der Projektart bevorzuge ich Wohnimmobilien an interessanten Standorten. Vor der Investition schaue ich auf die Stadt, Lage, Zinssatz, Übersicht, Exposé und das Vermögensanlagen-Informationsblatt. Der Anlagebetrag wurde jeweils per Überweisung gezahlt. Bei der ersten Abwicklung war mir die Art, wann und wie die Zahlung erfolgen sollte, nicht klar ersichtlich. Die Informationen zu den Investitionen sind meiner Meinung nach aber ausreichend und gut. Dennoch bleibt ein beachtliches Risiko.

Im Online-Bereich kann ich in der Rubrik „Meine Investments“ tabellarisch sehen, in welche Objekte ich investiert habe. Darüber hinaus wird der Einzelbetrag, der Gesamtbetrag, der jeweilige Zinssatz, der durchschnittliche Zinssatz sowie die Laufzeit und der Status (im Angebot, im Handel, bald im Handel) angezeigt.

Mittlerweile habe ich auch erste Zinsrückzahlungen erhalten. Völlig problemlos direkt auf mein Bankkonto. Irritierend war für mich, dass ich am Tag davor E-Mails von Bergfürst mit dem Hinweis bekam, dass demnächst Zinsen ausgezahlt würden. Es wurde jedoch nicht genau geschrieben, ob diese nun direkt auf mein Konto oder auf die Plattform von Bergfürst überwiesen würden. Dies war für mich als Neuling verwirrend. Ein paar Tage später, als die Zahlungen auf meinem Konto gutgeschrieben wurden, wusste ich, wie die E-Mails zu interpretieren gewesen wären.

Wünschenswert wäre ein Kontoauszug, auf dem alle Einzahlungen (Investitionen) und Zinszahlungen auf einen Blick zeitlich erfasst werden. Für mich etwas unübersichtlich in der Gestaltung und Nutzung ist der Handelsplatz. Hier sehe ich noch Verbesserungsbedarf. Bewertungsrelevante Bewegungen habe ich daher noch nicht vorgenommen.

Der Kontakt zum Service per E-Mail war bisher freundlich und funktionierte lösungsorientiert, ohne dass ich lange warten musste. Bergfürst hat mich noch nicht aktiv angerufen, um mich von einer Anlage zu überzeugen und das ist auch gut so.