Diese neutrale Bewertung zu bettervest wurde uns am 25.02.2019 vom Nutzer Kleinsparer übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Jetzt investieren

bettervest Erfahrungsbericht #5von Kleinsparer

Neutrale Bewertung von bettervest

Meine Registrierung liegt schon einige Jahre zurück. Ich habe mich 2016 registriert und auch per Postident verifizieren lassen. An Probleme kann ich mich nicht erinnern.

Im Anlageprozess muss man sich durch die üblichen Felder und Fragen klicken, das dauert seine gewisse Zeit, ist aber keine wirkliche Herausforderung.

Die Produkte erscheinen mir überwiegend sehr exotisch. Die meisten Projekte liegen in Entwicklungsländern mit entsprechend hohem Risiko. Dieses Risiko wird auch durch hohe Renditen von bis zu 10 % nicht geringer.

Ich habe überwiegend in Photovoltaik-Projekte investiert. Allerdings waren auch Biomasse- und Energieeffizienz-Projekte dabei. Den Investitionsbetrag habe ich jeweils mittels Banküberweisung transferiert. Die Vertragsunterlagen kamen direkt nach Zeichnung bei mir an. Die Projekte fand ich gut beschrieben, Pläne und technische Beschreibungen waren vorhanden. Es war jederzeit klar, dass es sich um hochriskante Anlagen überwiegend in Afrika handelt.

Im Onlinebereich sind die Vertragsunterlagen und die Zahlungspläne einsehbar. Außerdem werden mir Projektupdates zur Verfügung gestellt. Ferner werden die einzelnen Zahlungen und die Zinsbeträge (inklusive Steuern, wenn welche abzuführen waren) aufgezeigt. Insgesamt ist das eine rundherum gute Präsentation ohne Lücken.

Auszahlungen erfolgen automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto, quasi zeitgleich gibt es dazu eine E-Mail als Hinweis.

Subjektiv betrachtet gibt es meiner Ansicht nach relativ viele Ausfälle und Verzögerungen. Nicht ganz umsonst wurde ein Investment auf dieser Plattform in einem Blog mit "Entwicklungshilfe" beschrieben. Dafür ist die Mindestsumme mit 50 € sehr gering. Ausfälle und Verzögerungen von Zahlungen werden allerdings kommuniziert und sind im Onlinebereich nachlesbar.

Kontakt hatte ich bisher per E-Mail bezüglich der Behandlung von Verlusten. Vor dem Hintergrund der unklaren steuerlichen Situation, hat man sich redlich bemüht eine vernünftige Antworten zu geben. Den Anlegern Hilfestellung zu leisten, Verluste steuerlich geltend zu machen, gehört meiner Meinung nach zu den aktuellen Herausforderungen dieser und anderer Plattformen.