Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

 
Crowdinvesting Vergleich
Crowdinvesting
 

Crowdinvesting-Vergleich (bis zu 8,25 %)

Aktualisiert am 11.12.2017 von Alexander Kluge

Crowdinvesting ist eine Anlageform, bei der eine große Anzahl von Anlegern mit relativ kleinen Beträgen in Projekte und Unternehmen investiert, um dafür eine Gegenleistung zu erhalten, z. B. in Form von Zinsen. Dabei sind sowohl die Renditen als auch die Risiken hoch. Bitte lesen Sie sich vor einem Investment die häufig gestellten Fragen durch, um ein besseres Verständnis für diese Anlageklasse zu bekommen. Schauen Sie auch bei unserem breit diversifzierten Echtgeld-Portfolio vorbei, das wir mit monatlich 1.000 € unseres eigenen Ersparten aufbauen.

Risikohinweis: Der Erwerb von Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Bitte beachten Sie dazu auch unsere ausführlichen Hinweise.

Was empfehlen Sie, Herr Erlich?

Stefan Erlich - Redaktionsleiter

Seien Sie sich bewusst, dass Crowdinvesting keine Alternative zu Tages- und Festgeld ist. Die Verlustrisiken sind hoch und ohne breite Streuung nicht beherrschbar. Investieren Sie daher nur, wenn Sie im Ernstfall auch mit Verlusten umgehen können. Für den Einstieg empfehlen wir die Hamburger Immobilien-Plattformen Exporo (Warum?).

Zu den Projekten von Exporo
Projekttypen
Projekttypen im Bereich CrowdinvestingFilter für Crowdinvesting-Projekttypen
Steuerliche Handhabung
Filter zur steuerlichen Handhabung von ZinserträgenFilter zur steuerlichen Handhabung von Zinserträgen


Nützliche Kriterien
Nützliche Kriterien zur Filterung von Crowdinvesting-ProjektenFilter für nützliche Kriterien bei Crowdinvesting-Projekten
Anlagemodelle
Anlagemodelle beim CrowdinvestingFilter zu den Anlagemodellen von Crowdinvesting-Projekten

Echtgeld-Portfolio 12/2017

Jeden Monat investieren wir 1.000 € unseres eigenen Ersparten in ein breit gestreutes Crowdinvesting-Portfolio, um selbst Praxiserfahrungen mit dieser Anlageklasse zu sammeln.

17.950 €
aktuell investiert
38 Projekte
aktuell investiert
5,58 %
erwartete Rendite
Zu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ZinslandZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ExporoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von greenXmoneyZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von LeihDeinerUmweltGeldZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von bettervestZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von EconeersZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von BergfürstZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ZinsbausteinZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von iFundedZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von GreenVestingZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von dagobertinvestZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ReaCapitalZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von Home RocketZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ecoligoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von RevalZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von RendityZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von SaregoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von kapilendoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von WiwinZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von GrundagZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von Lion RocketZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von TransvendoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von CrowdPartner
Filter
Filter: 28 von 28
6,25 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
1 Jahr
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,50 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
bis 2 % Bonus
1,5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
Bis zu 2 % Bonus bis 24.12.2017

GrundagGrundag

Immobilie
Energieeffizienzhaus b. Karlsruhe
6,50 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
bis 2 % Bonus
1,5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
Bis zu 2 % Bonus bis 24.12.2017

ZinslandZinsland

Immobilie
NEU
Mehrfamilienhäuser bei Frankfurt
6,50 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
1,5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
5,25 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
1,5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
1,8 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,75 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
2 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,00 %
endfälligDie Zinsen werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben.
2,3 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
3,80 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
2,7 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,50 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
+50 € Bonus
3 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
50 € Bonus bis 31.12.2017
6,50 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
+50 € Bonus
3 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
50 € Bonus bis 31.12.2017
6,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
3 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
7,50 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
3 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
5,50 %
halbjährlichDie Zinsen werden halbjährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
3,4 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
7,50 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
4 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7,25 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
4 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
8,25 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
6,50 %
halbjährlichDie Zinsen werden halbjährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
+10 € Bonus
5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
10 € Bonus bis 31.12.2017
5,25 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5 Jahre
endfälligIhr Anlagebetrag wird am Ende der Laufzeit automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.

WiwinWiwin

Solaranlage
Bestandsportfolio Solaranlagen
3,75 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5,7 Jahre
spezialBei diesem Projekt erfolgt die Rückzahlung des Anlagebetrages nach einem besonderen Schema, das in keine Standard-Kategorie passt. Beachten Sie daher die entsprechenden Angaben in der Projektbeschreibung und den Vertragsdokumenten.
7,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
5,00 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7 Jahre
halbjährlichDer Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg einmal pro Halbjahr zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Rückzahlungen und die konkreten Zeitpunkte können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
3,55 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
7 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
2,00 %
halbjährlichDie Zinsen werden halbjährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
8 Jahre
halbjährlichDer Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg einmal pro Halbjahr zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Rückzahlungen und die konkreten Zeitpunkte können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
4,25 %
jährlichDie Zinsen werden einmal jährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
10 Jahre
jährlichIhr Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg in jährlichen Raten zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Raten und die konkreten Zeitpunkte der Rückzahlungen können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
3,11 %
halbjährlichDie Zinsen werden halbjährlich ausgezahlt und Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Die genauen Zahlungstermine können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
13 Jahre
halbjährlichDer Anlagebetrag wird über die Laufzeit hinweg einmal pro Halbjahr zurückgezahlt. Die genaue Höhe der Rückzahlungen und die konkreten Zeitpunkte können Sie der Projektbeschreibung oder den Vertragsdokumenten entnehmen.
Zu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ZinslandZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ExporoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von greenXmoneyZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von LeihDeinerUmweltGeldZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von bettervestZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von EconeersZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von BergfürstZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ZinsbausteinZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von iFundedZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von GreenVestingZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von dagobertinvestZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ReaCapitalZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von Home RocketZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von ecoligoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von RevalZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von RendityZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von SaregoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von kapilendoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von WiwinZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von GrundagZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von Lion RocketZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von TransvendoZu den Details & Crowdinvesting-Projekten von CrowdPartner

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Crowdinvesting

Was ist Crowdinvesting eigentlich?

Crowdinvesting und Crowdfunding sind letztlich nur Oberbegriffe für die Finanzierung von Projekten und Unternehmen, bei der das Geld von einer Vielzahl von Kapitalgebern (dem "Schwarm" bzw. der "Crowd") anstatt nur einem Investor bereitgestellt wird (z. B. einer Bank). Dabei kann es sich um ganz verschiedene Projekttypen handeln, z. B. Immobilien, Windkraftwerke, Photovoltaik-Anlagen oder auch Blockheizkraftwerke. Theoretisch könnten auch Sie z. B. Ihr Haus über Crowdfunding finanzieren, allerdings gibt es hierfür aktuell noch keinen ausreichend großen Markt.

Im Internet wird gern eine Wissenschaft aus der Unterscheidung zwischen Crowdfunding, Crowdinvesting und teilweise sogar noch Crowdlending gemacht, obwohl es bis heute keine einheitliche Definition dieser Begriffe gibt. Lassen Sie sich davon nicht verrückt machen. Letztlich bezeichnen alle mehr oder weniger das Gleiche: Die finanzielle Unterstützung eines Vorhabens durch viele verschiedene Menschen, wofür diese eine Gegenleistung erhalten, egal ob finanziell (Zinsen) oder in anderer Form (z. B. ein Produkt oder einfach ein gutes Gefühl).

Bei den von uns hier gelisteten Projekten und Crowdinvesting-Plattformen gewähren Sie einer Firma oder einer Privatperson einen Kredit, für den Sie Zinsen erhalten. Das Darlehen wird dann am Ende der Laufzeit oder in kleinen Zahlungen über die Laufzeit hinweg getilgt. Sie machen in diesem Kontext eigentlich nichts anderes als eine klassische Bank. Beachten Sie in diesem Zusammenhang allerdings die zumeist höheren Risiken, die Sie aufgrund der Finanzierungsarten eingehen.

Ist Crowdinvesting sicher? Wie hoch ist das Risiko?

Anlagen in Form von Crowdinvesting-Projekten sind, wie jeder andere Kredit auch, mit einem Ausfallrisiko verbunden. Dieses hängt von der Art des Projektes und dem Empfänger der Finanzierung ab. Generell muss bei Crowdinvesting-Projekten von einem gegenüber Tagesgeld und Festgeld deutlich erhöhten Risiko ausgegangen werden, bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Zudem greift im Falle einer Insolvenz der Projektgesellschaft keine Einlagensicherung, sodass man höchstens noch im Rahmen des Insolvenzverfahrens auf die Erstattung eines Teils des Kapitals hoffen kann. Da viele Crowdinvesting-Projekte aber über sogenannte Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt finanziert werden, ist auch das sehr unwahrscheinlich. Wer also behauptet, Crowdinvesting sei auf jeden Fall eine sichere Sache, der ist entweder naiv oder verfolgt eventuell Eigeninteressen.

Auf der einen Seite ist das Ausfallrisiko von Crowdinvesting im Vergleich zu klassischen Tages- und Festgeldkonten natürlich deutlich höher und Verluste bei einzelnen Projekten sind praktisch vorprogrammiert. Auf der anderen Seite wird dieses Risiko aber auch durch deutlich höhere Zinsen entschädigt. Eine einfache Einschätzung im Sinne von "gut" oder "schlecht" ist daher nicht ohne Weiteres möglich, denn es kommt am Ende des Tages darauf an, ob Sie Ihr Risiko zum einen ausreichend breit streuen und ob die zukünftige Ausfallrate der Projekte (historische Daten sind keine zuverlässige Indikation) unterhalb der erwarteten Zinsen liegt. Wenn ja, fahren Sie eine stattliche Rendite ein. Wenn nein, erleiden Sie Verluste. Entscheidend ist das Verhältnis von Risiko zu Rendite. Eine Prognose hinsichtlich des zukünftigen Erfolges ist dabei nicht möglich.

Machen Sie sich bewusst, dass Sie für die hier beschriebene Unsicherheit bezahlt werden. Die hohen Renditen sind Ausdruck des hohen Risikos. Gäbe es diese Unsicherheit hinsichtlich der zukünftigen Ausfallrate nicht, würde auch niemand auf die Idee kommen, Ihnen so hohe Zinsen zu zahlen. Wunder oder Geschenke gibt es bei der Geldanlage nicht, egal ob es sich um Crowdinvesting, Aktien, Lebensversicherungen oder Tages- und Festgeld handelt. Wenn Sie ein risikoscheuer Anleger sind und Verluste für Sie sowohl finanziell als auch psychisch schwer zu ertragen sind, dann lassen Sie bitte die Finger von Crowdinvesting.

Wichtig: Bitte investieren Sie nur in Crowdinvesting, wenn Sie bereit sind, ein breit gestreutes Portfolio mit mindestens 20-30 Projekten aufzubauen, über einen Liquiditätspuffer von mindestens 6 Monaten für die täglichen Ausgaben verfügen und alle absehbaren Ausgaben für die kommenden Jahre (Reparaturen, Neuanschaffungen, Risikopuffer) auf vergleichsweise sicheren Konten wie Tages- und Festgeld geparkt haben. Zudem sollte Ihre Altersvorsorge bereits abgesichert sein. Der Verlust des in Crowdinvesting investierten Geldes darf Sie nicht schmerzen! Ohne eine breite Streuung ist Crowdinvesting aus unserer Sicht der sichere Weg in die Verlustzone! Projektausfälle und entsprechende Verluste werden definitiv kommen. Das ist nur eine Frage der Zeit. Wenn Sie dann nicht durch eine breite Streuung vorbereitet sind, kann Crowdinvesting schnell zum absoluten Fiasko werden.

Würden Sie Crowdinvesting als Geldanlage empfehlen?

Die Antwort auf diese Frage hängt nicht so sehr von unserer Meinung ab, sondern vor allem von Ihrer Risikotragfähigkeit und Ihrer Bereitschaft, den Aufwand für die breite Streuung im Rahmen eines Crowdinvesting-Portfolios auf sich zu nehmen. Wer sich gern mit dem Thema Geldanlage beschäftigt, über genug Zeit für die Verwaltung der verschiedenen Projekte verfügt, ausreichend Geld für die Altersvorsorge in sicheren Anlagen geparkt hat und Verluste gut verkraften kann, der wird mit Crowdinvesting wahrscheinlich große Freude haben. Wer dagegen Verluste scheut, noch keine ausreichende Altersvorsorge aufgebaut hat und ohnehin die Verwaltung seiner Finanzanlagen scheut, für den gilt der alte Grundsatz "Schuster, bleib bei deinem Leisten!". Sie sind sich unschlüssig, zu welcher Kategorie Sie gehören? Dann hilft vielleicht ein Blick in unseren Artikel mit den 10 Lehren aus 12 Monaten Crowdinvesting-Investments, in dem wir unsere eigenen Praxiserfahrungen zusammengefasst haben.

Warum empfehlen Sie Exporo als Crowdinvesting-Plattform?

Die Hamburger Plattform Exporo (www.exporo.de) ist aktuell die größte Crowdinvesting-Plattform in Deutschland und wird im Hintergrund von einigen zahlungskräftigen Investoren unterstützt, was darauf hoffen lässt, dass das Unternehmen auch schwierige Zeiten überstehen kann. Bestehende Kunden bewerten Exporo ganz überwiegend positiv und auch wir haben bisher gute Erfahrungen mit Exporo sammeln können. Die hohe Projektverfügbarkeit macht die von uns geforderte Streuung und Diversifikation vergleichsweise einfach, da praktisch immer 2-3 Projekte online sind, in die investiert werden kann. Zudem überzeugt die Online-Verwaltung unserer Meinung nach durch die gute Übersicht und eine einfache Navigation. Nachweise über die erzielten Zinserträge können jeweils als PDF für die Steuererklärung heruntergeladen werden.

Ein Nachteil von Exporo ist allerdings, dass die deutsche Abgeltungsteuer in Höhe von 25 % (plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) nicht automatisch abgeführt wird. Dadurch wird die Angabe der Kapitalerträge in Ihrer Steuererklärung zur Pflicht, was für Sie mit Mehraufwand verbunden ist. Sollte dieser Aspekt wichtig für Sie sein, so raten wir eher zu den Konkurrenten Zinsland (www.zinsland.de) und Bergfürst (www.bergfuerst.de), die ebenfalls Immobilien finanzieren, die deutsche Abgeltungsteuer jedoch automatisch im Namen der Projekteigner abführen. Dadurch entfällt für Sie in vielen Fällen die Angabe in der Steuererklärung.

Wichtig: Unsere Empfehlungen für Exporo, Zinsland und Bergfürst sagen nichts über die Sicherheit der von diesen Plattformen angebotenen Projekte aus. Die Plattformen sind nur Vermittler zwischen Projektentwicklern und Anlegern und setzen keine eigenen Projekte um. Dadurch wird die Einschätzung der Sicherheit einzelner Vorhaben deutlich schwieriger, da die Zahlungskraft vom jeweiligen Projekteigner abhängt. Vergleichen Sie die Situation in etwa mit einem Gebrauchtwagenhändler, der Autos "vermittelt". Der Autohändler kann noch so sympathisch, ehrlich und vertrauenswürdig sein. Ob die von ihm angebotenen Autos am Ende so zuverlässig laufen, wie man das gerne hätte, kann niemand mit 100%iger Sicherheit sagen, denn von außen lässt sich nur ein kleiner Teil der möglichen Mängel erkennen.

Ist Crowdinvesting nicht letztlich das Gleiche wie eine Anlage bei der Pleitefirma Prokon?

Vereinfacht gesprochen ist das tatsächlich so. Im Prinzip befinden wir uns mit Crowdinvesting und den damals von Prokon angebotenen Anlageprodukten in der gleichen Anlageklasse. Sie vergeben einen Kredit ohne jegliche Sicherheiten, Mitspracherechte und Einlagensicherungen. Der Vergleich ist fachlich nicht 100 % korrekt, aber er soll Ihnen veranschaulichen, in was Sie hier investieren. Der Unterschied zu Prokon besteht in der einfachen Möglichkeit der Streuung. Mit Crowdinvesting können Sie kleine Beträge über unzählige Projekte und verschiedene Projekttypen streuen. So lässt sich ein Portfolio von 30 und mehr Projekten aufbauen, das viel robuster gegenüber Ausfällen ist als eine Einzelanlage bei Prokon. Das bedeutet nicht, dass Sie auf jeden Fall üppige Renditen einfahren werden. Es heißt nur, dass die möglichen Verluste begrenzt sind.

Hatten Sie z. B. 15.000 € bei Prokon investiert, war die Chance auf einen Totalverlust sehr hoch. Der ist nun nicht eingetreten (Anleger mussten Verluste von etwa 40 % hinnehmen), aber Ihre 15.000 € hingen damals am seidenen Faden der Existenz einer einzigen Firma (Prokon). Investieren Sie dagegen 30 x 500 € in unterschiedliche Crowdinvesting-Projekte, hängen Ihre 15.000 € idealerweise an einem dicken Seil aus 30 verschiedenen Fäden (=Unternehmen). Reißt davon eines, hält Ihr Portfolio das ohne Probleme aus. Und durch die Zinsen wachsen die Fäden quasi wieder nach, denn bei einem Zinssatz von z. B. 5 % erhalten Sie jedes Jahr 750 €. Theoretisch kann Ihnen so jedes Jahr ein Projekt komplett ausfallen und Sie generieren immer noch eine positive Rendite.

Welche Vor- und Nachteile haben Anleger beim Crowdinvesting?

Der große Vorteil von Crowdinvesting ist, dass Sie Zugang zu Projekten erhalten, die privaten Anlegern normalerweise verschlossen wären. Zudem müssen Sie nicht gleich eine ganze Wohnung kaufen oder ein eigenes Windkraftwerk bauen (Stichwort Klumpenrisiko), um an dieser Art von Projekten und diesen Märkten zu partizipieren. Aufgrund der Schwarmfinanzierung können Sie zudem sehr kleine Beträge investieren und dadurch viel besser diversifizieren und das Risiko streuen.

Als Nachteil ist natürlich das höhere Risiko zu nennen, auch wenn diesem höhere Renditen gegenüberstehen. Zudem ist häufig nicht genau klar, wer hinter den Projektgesellschaften steckt und wie die Bonität dieser Personen und Unternehmen aussieht. Die Crowdinvesting-Plattformen sind letztlich nur Vermittler und haben ein gewisses Eigeninteresse, möglichst viele Darlehen zu vermitteln. Und auch sie können nicht immer alles bis ins Detail analysieren, zumal Prognosen bezüglich der Zukunft immer schwer sind. Es muss also damit gerechnet, dass langfristig einzelne Projekte ausfallen. Ein weiterer Nachteil von Crowdinvesting liegt in der uneinheitlichen Besteuerung der Zinserträge, da manche Plattformen die deutsche Kapitalertragsteuer im Namen der Darlehensnehmer automatisch abführen, während andere die Zinsen zu 100 % auszahlen.

Für eine ausführliche Besprechung der Vor- und Nachteile von Crowdinvesting empfiehlt sich ein Blick in unseren Artikel zu den 10 Lehren aus 12 Monaten Crowdinvesting.

Ist Crowdinvesting eine Alternative zu Tages- und Festgeld?

Definitiv nein! Crowdinvesting ist eine völlig andere Anlageklasse als Tagesgeld und Festgeld. Wir sehen Crowdinvesting-Projekte daher mehr als Ergänzung zu einem breit aufgestellten Portfolio, bei dem der sichere Teil bereits in einlagengeschützten Anlagen wie Tages- und Festgeld investiert ist. Man sollte sich nicht von den fixen Zinssätzen beim Crowdinvesting blenden lassen und Vergleiche zu Festgeld ziehen. Die fixen Zinssätze bringen Ihnen nichts, wenn am Ende das Projekt bzw. der Kreditnehmer ausfällt (siehe Hinweise zum Risiko).

Warum listen Sie keine Startups?

Startups sind nicht per se schlechte Anlagen, aber über Crowdinvesting machen sie aus unserer Sicht keinen Sinn. Dies liegt an einer Reihe von Faktoren, allerdings ist das Hauptproblem, dass die Crowd-Investoren in der Regel frühzeitig mit vermeintlich verlockenden Renditen ausbezahlt werden, sobald sich herausstellt, dass das Startup tatsächlich erfolgreich werden könnte. Dann übernehmen professionelle Investoren, die einen weitaus größeren Einfluss haben und sich weitaus besser mit dem Thema auskennen. Der kleine Anleger freut sich dann über zweistellige Renditen, vergisst dabei aber die extrem hohe Ausfallquote bei Startups. Mit zweistelligen Renditen lässt sich diese nicht überkompensieren. Im Startup-Bereich braucht man mindestens dreistellige Renditen (besser mehr), um langfristig die vielen Pleiten ausgleichen zu können, sonst landet man in der Verlustzone. Die Erfahrung zeigt, dass solche Renditen für private Anleger über Crowdinvesting nicht erzielbar sind.

Investments in Startups müssen allerdings nicht rein unter Renditegesichtspunkten erfolgen. Viele Anleger investieren einfach gern, weil sie die Idee bzw. das Produkt gut finden und das Gründerteam unterstützen möchten. Das ist völlig legitim, sollte gedanklich aber stets von den Investments mit der Absicht der Renditeerzielung getrennt werden.

Wie baue ich mir ein Crowdinvesting-Portfolio auf?

Sollten Sie sich für Crowdinvesting entschieden haben, geht es an den Aufbau eines breit gestreuten Anlageportfolios mit vielen verschiedenen Projekten. Wir empfehlen, mindestens 20-30 Investments im Portfolio zu haben, um einzelne Projektausfälle zuverlässig abfedern zu können. Diese Streuung macht natürlich Aufwand (Investieren, Nachvollziehen von Zins- und Tilgungszahlungen, Steuererklärung), ist allerdings essentiell für den langfristigen Anlageerfolg. Wir empfehlen, das Portfolio langsam über die Zeit aufzubauen und regelmäßig kleinere Beträge zu investieren, da Sie so über eine wesentlich größere Projektauswahl verfügen als wenn Sie den gesamten Anlagebetrag auf einen Schlag investieren.

Ein wichtiger Aspekt beim Aufbau eines Crowdinvesting-Portfolios ist die Korrelation zwischen den einzelnen Projekten. Damit ist die Abhängigkeit gemeint, die sich aus gleichen Märkten, gleichen Darlehensnehmern oder gleichen Projektentwicklern ergibt. Wer z. B. 100 % seines Anlagebetrages in Immobilien investiert, läuft Gefahr, bei der nächsten Immobilienkrise einen großen Teil seines Portfolios zu verlieren. Wer dagegen zum Beispiel 50 % in Immobilien, 30 % in Erneuerbare Energien und 20 % in Energieeffizienzprojekte investiert, reduziert die Abhängigkeit zwischen den Projekten und dürfte nach einer Immobilienkrise wesentlich besser dastehen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch stets darauf, wer letztlich Empfänger des Kredites ist, denn einige Projektentwickler finanzieren mehrere Projekte über Crowdinvesting-Plattformen. Investiert man in mehrere Projekte der gleichen Firma, kann dies im Ernstfall auch zu größeren Verlusten führen.

Mischen Sie idealerweise auch unterschiedliche Investitionsformen in Ihrem Portfolio (Nachrangdarlehen, Anleihen, Forderungskaufverträge). Auch dies sorgt für eine bessere Risikodiversifikation, auch wenn es ggf. niedrigere Zinssätze bedeutet. Aus unserer Sicht hat die Robustheit des Portfolios im Vergleich zur Maximierung der Rendite stets die höhere Priorität, denn die Diversifikation ist letztlich der einzige Faktor, den wir als Anleger wirklich beeinflussen können. Das Ausfallrisiko und den Zinssatz können wir nicht beeinflussen.

Machen Sie sich keine Illusionen, was die Prüfung der Projekte angeht. Die Crowdinvesting-Anbieter haben ein großes Eigeninteresse daran, möglichst viele Projekte über die eigene Plattform zu finanzieren, weshalb Projektprüfungen stets mit einem gesunden Maß an Skepsis zu sehen sind. Das soll nicht heißen, dass automatisch alle Anbieter schlecht oder gar nicht prüfen, allerdings sind die Anreizstrukturen einfach nicht zum Vorteil der Anleger ausgelegt. Man sollte sich in dem Kontext auch bewusst sein, dass der eigenen Prüfung von Projekten enge Grenzen gesetzt sind. Die verfügbaren Informationen und Dokumente sind häufig stark eingeschränkt und auch hier muss man sich bewusst sein, dass keine Plattform ein Interesse daran hat, möglicherweise abschreckende Informationen zu veröffentlichen. Schauen Sie sich die Projektbeschreibungen daher ruhig im Detail an, allerdings stets in dem Bewusstsein, dass Rückschlüsse auf das Risiko nur bedingt möglich sind.

Viele Anleger nutzen Excel zur Verwaltung ihres Portfolios, allerdings muss man dafür zum einen über ausreichend Excel-Kenntnisse verfügen und zum anderen leidet ab einer gewissen Anzahl an Projekten die Übersichtlichkeit. Wir empfehlen daher eher die Verwaltung mit der kostenlosen Software Portfolio Performance. Eine entsprechende Anleitung finden Sie in unserem Artikel mit dem Titel 10 Schritte zur Verwaltung Ihres Crowdinvesting-Portfolios.

Ein kleiner Tipp: Wir bauen im Rahmen unseres Crowdinvesting-Tagebuches selbst ein breit gestreutes Crowdinvesting-Portfolio auf und investieren hier jeden Monat 1.000 € unseres eigenen Ersparten. Ob wir damit langfristig eine positive Rendite einfahren, ist dabei aktuell noch völlig offen. Für uns ist das Ganze ein Experiment, denn auch wir können nicht in die Zukunft schauen und die kommenden Ausfallraten prognostizieren. Aktuelle Informationen zum Zustand unseres Portfolios finden Sie in der ausführlichen Portfolio-Übersicht.

Wieso nehmen Immobilienentwickler Kredite über Crowdinvesting auf, wenn sie doch laut Projektbeschreibung eigentlich gar keine Finanzierung brauchen?

Das hängt damit zusammen, dass die über Crowdinvesting aufgenommenen Kredite eher Eigenkapital- als Fremdkapital-Charakter haben. Eigenkapital ist dabei ein knappes Gut. Je weniger Eigenkapital der Entwickler einsetzen muss, um so mehr hat er an anderer Stelle verfügbar, um weitere Projekte umzusetzen. Selbst wenn er also theoretisch keine Finanzierung bräuchte, hat er einen Anreiz, Crowdinvesting-Finanzierung aufzunehmen, um seinen eigenen Eigenkapital-Einsatz zu reduzieren. Unsere ausführliche Antwort auf diese Nutzerfrage finden Sie hier.

Wieso sollte ich mich für eine Investition in Nachrangdarlehen entscheiden, wenn ich bei einer Insolvenz leer ausgehe?

Entscheidend für eine Anlageentscheidung ist selten, wie viel man absolut gesehen verlieren kann oder wie risikoreich eine Anlage für sich genommen ist. Wichtiger ist das Verhältnis von Risiko zu Rendite. Wenn die Rendite größer ist als das Risiko (=Ausfallquote), dann lohnt sich das Investment, immer vorausgesetzt, man streut im Rahmen eines Portfolios über viele verschiedene Projekte. Dabei ist fast schon egal, um welches formale Konstrukt es sich handelt. Unsere ausführliche Antwort auf diese Frage finden Sie hier.

Was halten Sie von Crowdinvesting bei Immobilien und warum finanzieren die Banken die Projekte nicht komplett?

Die Finanzierung von Immobilien-Vorhaben über Crowdinvesting macht aktuell den größten Teil der Crowd-Finanzierungen in Deutschland aus. Dabei unterliegen viele Anleger der Illusion, sie würden tatsächlich in eine Immobilie investieren, so wie man es ganz klassisch von einer Bank kennt. Leider ist das aber in den allermeisten Fällen nicht so, denn Sie gewähren in der Regel dem Projektentwickler oder einer eigens gegründeten Projektgesellschaft einen nachrangigen Kredit ohne Sicherheiten, also ohne dabei selbst einen Anteil an der Immobilie oder gar einen Grundbucheintrag zu erwerben. Es handelt sich dabei also eher um eine Art Unternehmenskredit als um ein Immobilieninvestment. Sie profitieren natürlich trotzdem vom Immobilienboom, aber investieren rein rechtlich nicht in die Immobilie. Aus unserer Sicht macht das ein solches Investment noch nicht unattraktiv, allerdings zeigt es, dass die Präferenz vieler Anleger für Immobilien auf einem Missverständnis beruht. Immobilien-Crowdinvesting unterscheidet sich vom Risiko her langfristig nicht von Projekten aus anderen Bereichen. Dies wird man allerdings erst richtig zu spüren bekommen, wenn die nächste Immobilienkrise zuschlägt.

Dass Banken Immobilienprojekte nicht komplett finanzieren liegt an Einschränkungen in Bezug auf das Risiko, das sie eingehen dürfen und können. In der Regel wird eine Bank immer einen gewissen Eigenkapitalanteil des Kreditnehmers verlangen und daher nicht 100 % selbst finanzieren.

Unsere ausführliche Antwort auf diese Frage finden Sie hier.

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.


Bewertungen & Kommentare zu unserem Crowdinvesting-Vergleich

Wie bewerten Sie unseren Crowdinvesting-Vergleich? Was machen wir gut? Was läuft dagegen vielleicht eher schlecht? Ihre Meinung dazu interessiert uns! Hinterlassen Sie hier einfach einen kurzen Kommentar und bewerten Sie unseren Vergleich der Crowdinvesting-Projekte.

Wir legen Wert auf die Authentizität der Kommentare und veröffentlichen diese daher nur, wenn uns eine funktionierende E-Mail-Adresse des Autors vorliegt. Ihre E-Mail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar und wir senden Ihnen auch keine Spam- oder Werbemails.

Mit 4.8 von 5 Punkten bewerten Nutzer von Kritische-Anleger.de derzeit unseren Crowdinvesting-Vergleich. Diese Bewertung basiert auf insgesamt 19 Kommentaren. Die übersandten Kommentare finden Sie in der folgenden Übersicht.
Kommentar von Dirk zum Crowdinvesting-Vergleich am

Eine bessere und objektivere Lektüre zu Grundsätzen aktuellen Projekten beim Crowdinvesting gibt´s nicht !

Kommentar von Manfred zum Crowdinvesting-Vergleich am

Hallo, dieser und weitere Artikel gefallen mir gut und sind sehr nützlich. Auch wird das meinem Anspruch nach Bewertung aus unterschiedlichen Perspektiven und manchmal doppelter Bewertung und Beschreibung unter unterschiedlichen Aspekten gerecht, es ist dadurch außerordentlich informativ. Bei diesem Artikel hätte ich noch gerne die Frage zur Wirkung der außerordentlichen Kündigung, bzw. die Auszahlung dazu unter dem Qualifiziertem Rangrücktritt behandelt gewußt und etwas ausführlicher erklärt. Das habe ich Euch aber auch eben anders schon geschrieben und darum gebeten. Danke

Kommentar von Hugo zum Crowdinvesting-Vergleich am

Schön,dass Sie ausführlich auf die Risiken hiweisen. Hugo

Kommentar von Schlaumeier zum Crowdinvesting-Vergleich am

Guten Tag, ich finde Ihre Publikation schlichtweg sensationell, weil Sie Unwissende anständig aufklären. Danke!

Kommentar von Tina zum Crowdinvesting-Vergleich am

Ihre Plattform ist sehr informativ, und Ihre Selbstdarstellung vermittelt den Eindruck besonderer Seriosität. Insofern bin ich als Neueinsteiger in diese Investitionsart froh, sie (rein zufällig) gefunden zu haben. Da ich gerade dabei bin, mir eine Checkliste der den Erfolg beeinflussenden Faktoren zu erstellen, würden mich die Kriterien, die Sie bei der Bewertung der einschlägigen Plattformen und Projektangebote anlegen, interessieren. Sehr wichtig scheint mir z. B. die Anzahl der Projektbeteiligten zu sein, da der Ausfall jedes Einzelnen eventuell das gesamte Projekt gefährden könnte.

Kommentar von ACHIM zum Crowdinvesting-Vergleich am

Ich habe hilfreiche Informationen und Tips für anstehende persönliche Entscheidungen erhalten, wobei ich mir zwecks Optimierung des erforderlichen Zeitinvest die Vorschaltung einer Zusammenfassung / eines Summaries je Themenblog wünschen würde.

Kommentar von Mathias zum Crowdinvesting-Vergleich am

Sehr gute Ausarbeitung zum Thema mit Herausstellung der Vor-u. Nachteile. Fehlen tut meiner Meinung nach, welche Plattformen die Abgeltungssteuer abführen und bei welchen man als Anleger selbst aktiv werden muss.

Kommentar von Martin zum Crowdinvesting-Vergleich am

Sehr aufschlussreich, objektive und klare Sprache. Danke!

Kommentar von Herbert zum Crowdinvesting-Vergleich am

Die Empfehlung von "Kritische Anleger" an Crowdfunding-Neueinsteiger im Sektor Immobilien-Crowdfunding die Exporo-Plattform zu nutzen, hat gerade in Zukunft wesentliche Vor- u. Nachteile:
1. Exporo ist die erste Immo-Crowdfunding-Plattform, die Werbung im TV platziert. Ziel: Crowd-Fangemeinde für die Plattform weiter zu steigern.
2. Nachteil auf Exporo sind die dadurch zum Teil extrem schnell voll ausplatzierten Crowdfundingvolumen bei einzelnen Immo-Projekten. Letztes Projekt mit 800 Tsd. EUR ging binnen 2 Stunden über die Bühne. Fazit: Den "Langsamen" bzw. den "Letzten beißen die Hunde".
3. Bestückung der Immo-Projektpipeline bei Exporo: Kritisch muss künftig betrachtet werden, ob die auf Exporo angebotenen Crowd-Immo-Projekte wegen dem immer schnelleren Launch neuer Projekte auch weiterhin der intensiven und kaufmännischen Analyse und Bewertung unterzogen werden. Oder ob die Maxime "schneller und flotter Fundings starten" zum Nachteil der Crowdgemeinde führen könnte.

Kommentar von hemme zum Crowdinvesting-Vergleich am

Hat mir sehr geholfen!

Kommentar von Horst zum Crowdinvesting-Vergleich am

Danke für die Überarbeitung der Tabelle 'Crowdfunding-Projekte im Überblick'!. Ist so wesentlich besser als zuvor. Zwei Informationen fehlen mir allerdings noch in der Tabelle: 1. das Funding-Ende und 2. eine Markierung (eine gewisse Zeit lang, z,B. 2 Wochen) für neu hinzugekommene Projekte. Vielleicht lassen sich diese m.E. wichtigen Informationen demnächst in die Tabelle noch einarbeiten. Danke!

Kommentar von Jens zum Crowdinvesting-Vergleich am

Die vertrauenswürdigste Einschätzung und Empfehlung die es derzeit gibt!

Kommentar von Rosine zum Crowdinvesting-Vergleich am

Diese Beratung ist unaufdringlich und m. E. kompetent und auch noch kostenlos. Zur Orientierung für Laien, wie ich es bin, sehr geeignet.

Kommentar von lisa zum Crowdinvesting-Vergleich am

Das Risiko beim Croudfunding ist sicher groß und gut beschrieben, Ihre Ausführungen erscheinen mir aber zu sehr davon abzuraten. Ich habe bisher nur gute Erfahrung damit gemacht.

Kommentar von Theodor zum Crowdinvesting-Vergleich am

Hatte mich bisher noch nicht mit Crowdfunding befasst und bin durch die Seite umfassend informiert worden. Insbesondere finde ich sehr gut, dass an mehreren Stellen eindringlich vor dem hohen Verlustrisiko gewarnt wird. Vielen Dank.

Kommentar von RudiRe zum Crowdinvesting-Vergleich am

Informationsgehalt über, Warnungen vor, aber auch die Chancen des Crowdfunding werden in diesem Artikel nach meinem Dafürhalten sehr ausgewogen dargestellt. Danke.

Kommentar von Peter zum Crowdinvesting-Vergleich am

Eine gute und fachlich ausgezeichnete Bewertung. Prima!

Kommentar von florian zum Crowdinvesting-Vergleich am

Danke für die Informationen und vor allem die deutlichen Warnungen!
Allgemein eine super Seite, vor allem auch für Anfänger wie mich auf dem Gebiet!

Kommentar von pweihenstedt zum Crowdinvesting-Vergleich am

Ich finde den Vergleich sehr gelungen! Man muss aber natürlich wissen, was Crowdfunding ist und in was man da eigentlich investiert. Sicher nicht für Jedermann! Macht weiter so!