Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

 
Erfahrungen zur DAB Bank
Erfahrungsberichte

Erfahrungen zur DAB Bank

Neutrale Bewertung der DAB Bank

Ich hatte vor ungefähr fünf Jahren bei der DAB Bank ein Tagesgeldkonto eröffnet. Über das Internet habe ich mir die Eröffnungsunterlagen zuschicken lassen. Nebenbei musste zwingend noch ein Verrechnungskonto für Wertpapieranlagen kostenlos miteröffnet werden. Ich habe alles ausgefüllt, mich bei der Post legitimiert und alles zusammen eingeschickt. Ein paar Tage später wurde das Konto eröffnet. Ein paar Tage nach der Kontoeröffnung kam die PIN an, dann war das Online-Banking möglich.

Ich habe dann meinen Anlagebetrag überwiesen und online überprüft, dass der Betrag dort auch verbucht ist, was der Fall war. Für meinen Zweck war das Menü zu unübersichtlich. Mir war nicht auf den ersten Blick klar, wo welche Funktionen sind. Ich nutzte das Konto als reines Tagesgeldkonto. Deshalb interessiert mich nur der Geldeingang auf dem Tagesgeldkonto, die ordentliche Berechnung der Zinsen und die schnell und unkomplizierte Auszahlung auf das Referenzkonto. Allerdings hatte ich dort Übersichten über Aktien- und Wertpapieranlagen gesehen, die ich gar nicht besaß und irrelevant für mich waren. Die Bank sah das Konto wohl eher als Verrechnungskonto für Aktien- und Wertpapieranlagen, um Kunden für solche Anlangen zu gewinnen. Von der Konkurrenz kenne ich teilweise ein übersichtlicheres und klarer strukturiertes Menü. Ein einfaches und übersichtliches Menü würde ich mir vom Tagesgeldkonto der DAB deshalb ebenfalls wünschen.

Den Kundenservice habe ich nicht in Anspruch nehmen müssen. Nur bekam ich in der Folgezeit ab und an Werbung für Wertpapierhandel, die mich nicht interessierte.

Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist habe ich das Konto gleich gekündigt. Nach ein paar Tagen hatte ich meinen Anlagebetrag und die Zinsen auf meinem Referenzkonto.

Soweit war alles in Ordnung. Aber das Procedere mit dem mitlaufenden Verrechnungskonto, der Werbung und dem unübersichtlichen Menü hat mir nicht gefallen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Positive Bewertung der DAB Bank

Als ehemaliger Kunde der DAB Bank wurde ich am 12./13.11.2016 zur Consorsbank gewechselt, inklusive meines Giro-, Währungs- und Wertpapierkontos. Für die Identifikation als Kunde bekam ich eine neue PIN zugesandt. Die übernommenen persönlichen Daten hatte die Consorsbank mir per Post zugesandt.

Onlinebanking

Das Onlinebanking war seit dem 14.11. nur noch mit den Vorgaben der Consorsbank möglich. Sie hatte auch das Überweisungslimit auf 50.000 € erhöht, ohne dass ich darüber informiert wurde. Das betrachtete ich als schwerwiegende Sicherheitslücke.

Darüber hinaus kann ich seitdem das Überweisungslimit nur teilweise online ändern. Eine Erhöhung des Überweisungslimits (oder größere Überweisungen) kann ich nur per Post oder telefonisch durchführen. Das finde ich unpraktisch und unsicher, da ich u. a. so das Limit höher einstellen musste als nötig. Es kommt mir vor wie ein Rückfall in die 90er Jahre.

Außerdem ist die V Pay-Karte (EC-Karte) ohne Geldkartenfunktion — man sollte beim Parken also wieder Kleingeld einstecken haben. Die MasterCard wurde durch eine Visa ohne Kreditfunktion ersetzt. Also Dienstreisender ist das für mich unerfreulich, weil das Konto damit sofort belastet wird. Sicherlich hat nicht jeder eine Firmen-Kreditkarte. Dadurch wird der finanzielle Spielraum auch noch um das Kreditkartenlimit gekürzt.

Außerdem konnte ich folgende Änderungen feststellen:

  • StarMoney ist nur noch zum Datenabruf einsetzbar und die Nutzung von StarMoney ist nur noch per TAN-Generator möglich. Überweisungen per StarMoney sind mir nicht mehr möglich.
  • Die Handelskosten sind höher.
  • Das gesamte Onlineportal ist wesentlich unübersichtlicher als bei der DAB und es gibt relativ viel Werbung. Die App finde ich gewöhnungsbedürftig. App und Webseite können meines Erachtens der DAB im Aktienhandel nicht im entferntesten das Wasser reichen.
  • Die Hotline ist zwar bemüht, ist aber wesentlich langsamer als bei der DAB. Bei der DAB kam bereits nach wenigen Minuten eine verwertbare Antwort. Bei Consors erst nach 1 Woche und das auch noch mit zum Teil unbefriedigenden Aussagen: man würde sich bemühen, ich solle abwarten und dass manches einfach so ist wie es ist. Manche Argumente erschienen mir nicht nachvollziehbar und zeugten von Hilflosigkeit.
  • Die Echtzeitdaten beim Wertpapierhandel, die mir von der DAB bekannt waren, wurden erst nach Kritik nachgebessert.

Kundenservice

Hinsichtlich des Kundenservices bekam ich immer nur nach einiger Zeit eine Antwort. Manchmal bekam ich, wie bei meiner Nachfrage zu StarMoney, erst auf meine zweite Nachfrage die Rückmeldung, dass eine Funktionalität doch nicht ginge.

Fazit

Der Wechsel zur Consors verlief für mich insgesamt enttäuschend, denn die Konditionen und Portalfunktionen der DAB Bank wurden nicht übernommen. Gleichzeitig kamen als DAB-Altkunde Preiserhöhungen auf mich zu. Der Umzug hatte aber scheinbar problemlos funktioniert. Das muss ich lobend erwähnen.

Wohl mit Krampf hat Consors ein paar DAB-Produkte integriert. Beim Portal, bei den Preisen, dem Service und Bankkarten hat sich Consors also noch die Mühe gemacht. Ich hatte gehofft, dass man beide Banken mit ihren Vorteilen zusammenführt und dass Consors im Wertpapierhandel die Vorzüge der DAB übernehmen würde (überschaubar und durchsichtig). Die Webseite der DAB Bank besuchte ich früher für den Handel und Börseninformationen täglich.

Auch mehr als 2 Wochen nach dem Wechsel ist mein Eindruck weiterhin ernüchternd. Ich persönlich warte noch ab mit meiner Kündigung, habe aber bereits andere Möglichkeiten geprüft.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der DAB Bank

Seit mehreren Jahren habe ich ein Depot bei der DAB Bank. Die Depoteröffnung verlief damals zügig. Meine Identität hatte ich über das Postident-Verfahren nachgewiesen. Danach erhielt ich meine Unterlagen fürs Onlinebanking. Wenn ich mich recht erinnere, nahm dieser Vorgang insgesamt etwa 3 Wochen in Anspruch.

Mit dem Online-Portal und den gelegentlichen telefonischen Hilfestellungen bin ich bisher sehr zufrieden. Mit der Übernahme der DAB Bank durch die französische Großbank BNP Paribas stehen nun aber gravierende Änderungen an:

  1. Das Portal der DAB Bank wird durch das Portal der Consorsbank (Tochter der BNP Paribas) ersetzt. Damit werden vorhandene Funktionen zum Teil stark reduziert, insbesondere Auswertungen und der Quellensteuerservice. Es entfallen das Reporting für Anlageklassen, Wertentwicklung, Fälligkeitstermine, Erträge und Steuern. Ohne diese manuellen Listen bzw. Spreadsheets kann das Depot bei der Consorsbank meiner Meinung nach aber nicht vernünftig gemanagt werden.
  2. Informationen über die in Punkt 1 genannten Funktionen oder andere Neuerungen erreichten mich nicht. Im Marketing wird auch suggeriert, dass alles bleibt, wie es ist und lediglich ein neuer Farbanstrich vorgenommen wird. Mein Eindruck ist, dass die BNP Paribas ihre Strategie nur von innen betrachtet und ihr die Kundenorientierung fehlt.

Um für den Übergang zum Consorsbank-Portal gewappnet zu sein, hatte ich im April 2016 dort ein Depot zu Testzwecken eröffnet. Es handelte sich meiner Meinung nach um eine Art Beta-Version mit grundlegenden Funktionen, die für meine Begriffe fehlerhaft und unbrauchbar waren.

Der DAB Bank hatte ich meine erkannten Mängel telefonisch mitgeteilt und auch Mindestanforderungen vorgeschlagen. Die Bank antwortete, dass fehlende Funktionen und die Bereinigung von Fehlern in Bearbeitung seien: Sie würden später in das Portal aufgenommen werden. Deshalb stellte ich dann das Testen ein.

Im September 2016 hatte die DAB Bank mir angekündigt, dass der Depot-Transfer zum System der Consorsbank automatisiert erfolgen würde. Dies überprüfte ich in meinem Testdepot und konnte — bis auf Designänderungen — keine funktionellen Verbesserungen feststellen. Mir wurde als Kunde der DAB Bank kein Testportal als Übergang zum Consorsbank-System angeboten. Wenn also ein Kunde der DAB Bank kein Testdepot bei der Consorsbank angelegt hätte, würde er erst nach der automatischen Umstellung die reduzierten Funktionen feststellen können.

Das Depot- und Kontomanagement der DAB Bank fand auf einem ausgereiften und sehr guten Online-Portal statt. Wegen des Depotvolumens wurde mir seitens der DAB Bank auch ein persönlicher Betreuer zugeteilt. Die Betreuung war sehr gut.

Im Vergleich dazu deckt das Portal der Consorsbank nur grundlegende Funktionen ab und ist für mich suboptimal. Viele Bekannte, die auch Kunden der DAB Bank waren, machen diesen Transfer nicht mit und verlagern ihr Depot.

Ich empfehle diese Bank beziehungsweise das Consorsbank-Portal nicht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Ich bin seit 1994 Kunde der DAB und bin mit der Bank im Großen und Ganzen zufrieden. Vieles wurde hier ja schon geschrieben, daher gehe ich nicht auf alle Punkte ein.

Die DAB ist kein billiger Broker, dafür wird aber z. B. auch stundenweiser außerbörslicher Handel an Samstagen und Sonntagen geboten. Es gibt auch den DAB-Bestprice. Hier werden für eine Order maximal 29,95 € fällig (Obergrenze sind 50.000 €). Es werden auch Sparpläne angeboten (bis 3.000 € pro Ausführung). Auch mein Lombardkredit ist um einiges günstiger als bei der Konkurrenz.

Das Onlinebanking nutze ich seit 1998, wobei sich das Design der Oberfläche im Laufe der Zeit mehrfach geändert hat.

Was mir bisher negativ auffiel ist, dass bei Verkaufsorders in New York diese gerne zigfach aufgesplittet werden. Da passierte es mir dann einmal, dass ich plötzlich zehnmal Gebühren für eine marktbreite Aktie zahlen musste. Dafür sollte man sich also einen anderen Broker suchen, denn Fill or Kill Aufträge sind nicht möglich.

Und dann würde ich noch gerne zu folgenden Berichten Stellung beziehen:

Bericht #5:

Mir ist es noch nie passiert, dass das falsche Depot angezeigt wurde. Wenn etwas ins falsche Depot gebucht wurde, dann liegt es daran, dass man vergessen hat, das Depot in der Kaufmaske korrekt einzustellen. Man kann das Depot auch unter Verwaltung/Depot & Konto standardmäßig für Transaktionen voreinstellen.

Das Problem mit den Einstandskursen muss ich bestätigen. Kaufmännisch ist es allerdings korrekt, wenn man den durchschnittlichen Anschaffungspreis bei Teilverkäufen weiterhin zu Grunde legt. FiFo ist ja eine Erfindung des deutschen Fiskus. Insofern ist dies nur ein optisches Problem, denn über die Historie lassen sich ja alle Einzelheiten schnell einsehen.

Bericht #12:

Es ist üblich, dass die Wertstellung bei Transaktionen 2 Tage braucht. Das ist aber nur relevant, wenn man das Geld vom Konto abziehen möchte. Wenn man verkauft, kann man sofort das Geld für weitere Käufe benutzen. Die werden ja ebenfalls erst nach zwei Werktagen wertgestellt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der DAB Bank

Mitte Januar 2016 habe ich ein Girokonto mit Kreditkarte bei der DAB eröffnet. Das Konto sollte zunächst als Zweitkonto für Urlaube dienen und später, je nach Erfahrung mit der DAB, auch um meine Gelder anzulegen. Ich habe mich damals aufgrund der Kostenstruktur und der Reputation für die DAB entschieden.

Die Eröffnung war überraschend unkompliziert. Ich musste außer meinem Wohnort und meinem Einkommen keine Angaben machen oder Nachweise erbringen, um die Kreditkarte und den Dispokredit zu erhalten. Nach wenigen Tagen flatterten diverse Briefe mit Karten, PINs und Zugangsdaten ins Haus.

Die Kreditkarte hatte bei mir leider nur eine Gültigkeit von einem Jahr und enthielt nicht die sonst häufig schon übliche Funktion des kontaktlosen Bezahlens.

Nach weniger als zwei Wochen erhielt ich zwei weitere Briefe, in denen mir die DAB fristlos die Geschäftsverbindung "gemäß AGB" kündigte. Ich habe meiner Meinung nach weder Falschangaben gemacht noch hat sich in den letzten Monaten bzw. Jahren irgendetwas an meiner finanziellen oder beruflichen Situation geändert. In einem zugegebenermaßen freundlichen Telefonat konnte man mir die Gründe nicht mitteilen.

Abgesehen davon, dass ich die Gründe nicht kenne (noch nie negative Schufa, einiges an Anlagevermögen, guter Verdienst), frage ich mich, wieso der Antrag erst bewilligt und wenige Tage später wieder gekündigt wurde. Weiß die rechte Hand nicht, was die linke macht? Sind die internen Prozesse so wirr? Gibt es keine klaren Vorgaben? Das alles wirkt auf mich sehr suspekt für ein Unternehmen, dem man seine Vermögenswerte anvertrauen soll.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Seit Ende diesen Jahres (2015) bin ich Kunde der DAB Bank. Ich habe dort ein Depot im Rahmen einer Depotwechsel-Aktion eröffnet und meine Wertpapiere übertragen. Seither profitiere ich beim Tagesgeldkonto von 3,50 % Zinsen für 6 Monate. Bei einer maximalen Anlagesumme von 20.000 € zu diesem Zinssatz entspricht dies immerhin 350 € an Zinsen für 6 Monate.

Darüber hinaus werden einem 20 Free-Trades zur Verfügung gestellt. Bei angenommenen Ordergebühren von z. B. 5 € entsteht somit eine Ersparnis von 100 €.

Die Online-Kontoeröffnung ging sehr schnell vonstatten. Ich wurde durch die Eröffnungsunterlagen über alles informiert, die Wertpapiere wurden schnell übertragen und ich erhielt eine schriftliche Bestätigung über den Bonuszins.

Die Depotführung empfinde ich als klar strukturiert, sodass ich mich schnell zurechtgefunden habe. Positiv zu erwähnen ist die sehr zügige Bereitstellung von Wertpapierabrechnungen (Kauf/Verkauf). Teilweise erfolgt dies noch am selben Tag.

Anliegen an den Kundenservice wurden bisher zeitnah bearbeitet. Ich bin sehr zufrieden und habe diese Bank daher auch schon im Freundeskreis weiterempfohlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Ich führe mein Aktiendepot bereits seit rund 15 Jahren bei der DAB Bank. Dabei handele ich mit verschiedensten Wertpapieren, angefangen von Fonds über Zertifikate, ETCs und etwas seltener auch Einzelaktien. Seit rund einem Jahr führe ich nun auch ein Tagesgeldkonto bei der DAB.

Die gesamte Depot- und Kontoführung ist kostenlos. Als besonders vorteilhaft empfinde ich den angebotenen außerbörslichen Handel mit den DAB-Star-Partnern für nur 4,95 € pro Trade. Gehandelt werden hierbei u. a. Optionsscheine, Zertifikate und Fonds des jeweiligen Emittenten. In jedem Monat ist der besagte Handel mit den Produkten einer der genannten Star-Partner sogar komplett kostenfrei (abgesehen vom Spread, also der Differenz zwischen Geld- und Briefspanne, welcher aber häufig nur einen Cent beträgt). Ich nutze dieses Angebot häufig.

Den aktuellen Online-Auftritt empfinde ich als angenehm. Ich komme mit allen von mir genutzten Anwendungen sehr gut zurecht.

Was den Kundenservice betrifft, kann ich auch nur Gutes berichten. In den vergangenen 15 Jahren hatte ich sicher an die 20 Anfragen, welche ich teilweise per E-Mail und teilweise telefonisch stellte. Die Antworten waren bis auf eine Ausnahme fast immer hilfreich und zielführend.

Neben den genannten positiven Punkten habe ich aber auch etwas Kritik. Ich führe bei der DAB zwei Depots. In einem Depot liegen alle Wertpapiere, welche nicht der Kapitalertragssteuer unterliegen (Kauf vor dem 01.01.2009), in dem erst später eröffneten Zweitdepot alle anderen Wertpapiere. Dieser Umstand bringt es mit sich, dass all meine Käufe in das Zweitdepot fließen sollen.

Leider ist hier nach Auskunft der DAB keine diesbezügliche Änderung der Voreinstellung möglich. Als Zieldepot ist somit immer das Erstdepot vorgegeben, was ich als umständlich und unvorteilhaft empfinde. Da die Käufe (gerade bei Hebelzertifikaten) manchmal unter Zeitdruck erfolgen, ist es mir schon unterlaufen, dass die Zertifikate ins falsche Depot eingebucht wurden.

Bei meinem zweiten Kritikpunkt geht es um Folgendes: Es ist eine gute Sache, Geldbeträge zwischen dem DAB-Tagesgeldkonto und dem DAB-Tradingkonto hin- und herschieben zu können. Natürlich ist auch klar, dass die Guthabenzinsen gerade bei der momentanen EZB-Zinspolitik niemanden reich machen können, aber trotzdem ist der angebotene Tagesgeld-Zinssatz von 0,20 % (bis 20.000 € Anlagesumme, sonst nur 0,10 %) im Vergleich schon ausgesprochen gering. Dieser Umstand hat mich dazu veranlasst, einen Großteil des Tagesgeldes bei einer anderen Bank zu parken.

Insgesamt möchte ich das Fazit ziehen, dass für mich persönlich die Vorteile bei der DAB die Nachteile deutlich überwiegen, weshalb ich sie auch weiterempfehlen würde.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Ich habe vor 3 Jahren ein Brokerage-Konto bei der DAB Bank eröffnet. Die Eröffnung war unproblematisch und hat nicht viel Zeit beansprucht. Die Zusendung der Kontounterlagen hat 2 Tage gedauert. Nach ca. 5 Tagen konnte ich das Konto dann schon online nutzen. Die Kontoeröffnung empfand ich insgesamt als recht einfach. Der einzige größere Aufwand war die Identifikationsprüfung bei der Post.

Mit dem Onlinebanking bin ich insgesamt zufrieden und die Funktionalität bewerte ich als sehr gut. Die Übersichtlichkeit der Webseite finde ich jedoch nicht optimal. Hier würde ich die Note 3 vergeben. Gut wäre eine Funktion, bei der man mit einem Klick sieht, wie hoch gerade der steuerliche Verlust bzw. Gewinn ist, damit man die Steuerlast ggf. noch verringern kann.

Für die Preise würde ich die Note 2 vergeben, da ich denke, dass es gerade im Vergleich zu den preiswertesten Mitbewerbern noch etwas Spielraum bei den Gebühren für Order gibt. Die Preise für kleine Order sind soweit in Ordnung, jedoch sollten die Gebühren für große Wertpapierorder meiner Meinung nach um ca. 25 % ermäßigt werden.

Der Kundenservice der DAB war bisher hervorragend. Ich nutze meistens die Kommunikation per E-Mail. Die Kompetenz und die Freundlichkeit der Mitarbeiter bewerte ich auf Basis meiner eigenen Anfragen mit sehr gut. Das einzige kleine Manko ist die Zeit, die vergeht, bis die Antwort da ist. Das dauerte bei mir im Schnitt etwa 48 Stunden. Hier würde ich mir wünschen, dass die Antworten etwas schneller (innerhalb von 24 Stunden) kommen.

Positiv hervorheben möchte ich, dass das erste und zweite Depot kostenlos ist, d. h. es fällt keine Jahresgebühr an. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dieser Bank, auch wenn es in einigen Punkten noch leichtes Verbesserungspotenzial gibt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der DAB Bank

Im Rahmen einer Aktion habe ich im Frühsommer 2015 ein Konto bei der DAB Bank eröffnet. Bei einem bestimmten Depot-Bestand lockten Tagesgeldzinsen von 2 %. Die wollte ich gern mitnehmen und habe online die Konto- und Depoteröffnung beantragt. Nach dem Postident ging alles recht schnell und innerhalb weniger Tage konnte ich das Depot nutzen.

Das Onlinebanking ist für meine Begriffe leicht bedienbar und gut verständlich aufgebaut. Die Informationen zu den Wertpapieren auf der Website der DAB Bank sind allerdings eher dürftig. Ich nutze daher lieber andere Informationsquellen. Schade ist auch, dass nach einer Verkaufsorder und einem erfolgten Verkauf von Wertpapieren das Geld erst ein bis zwei Tage später wieder auf dem Konto für neue Käufe zur Verfügung steht. Wenn man Wertpapiere häufiger kauft und verkauft, ist das durchaus ärgerlich. Bei einem Kauf wird das Geld ja auch sofort vom Konto abgebucht. Warum braucht es nach einem Verkauf so lange, bis das Geld gutgeschrieben ist?

Das Tagesgeld wird nun aufgrund der Aktion gut verzinst, jedoch leider nur für ein halbes Jahr.

Den Kundenservice musste ich bisher nicht in Anspruch nehmen, was wohl grundsätzlich für die Bank spricht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Die Kontoeröffnung meines Girokontos war überraschend einfach und ging schnell. Der größte Vorteil für mich ist, dass die DAB Bank auch Geschäftskunden (Einzelunternehmen) akzeptiert, solange man damit leben kann, dass ein normaler Name als Kontoinhaber angegeben werden muss. Mit einer GmbH ist das zum Beispiel nicht möglich.

Das Ganze ist dann sogar völlig kostenlos in der Kontoführung, egal welcher Betrag auf dem Konto ist. Wo gibt es so etwas heutzutage noch für Konten, welche geschäftlich genutzt werden und über viele Buchungen verfügen? Reine Privatkonten werden für solche Nutzungen bei anderen Banken sehr schnell rausgefiltert und gekündigt.

Ohne irgendwelche Nachweise gab es auch gleich noch die Möglichkeit, einen Dispo von 500 € mit relativ niedrigen Zinsen festzulegen. Auch ist die gleichzeitige Eröffnung eines Tagesgeldkontos möglich. Bis zuletzt gab es sogar noch Zinsen auf das Girokonto. Dies wurde aber aufgrund der sehr niedrigen Zinsen inzwischen eingestellt.

Die Zugangsdaten und Kontoinformationen kamen innerhalb von etwa einer Woche und danach war das Konto sofort einsatzbereit.

Das Onlinebanking ist sehr übersichtlich und funktioniert sehr schnell. Es gab in der Praxis noch keine Probleme. Überweisungen bis 17 Uhr werden noch am selben Tag ausgeführt, danach erst am nächsten Werktag. Zahlungseingänge kommen den ganzen Tag über rein. Da gibt es keine festen Buchungszeiten.

Mit dem Kundenservice hatte ich bisher nur einmal zu tun. Das ging über das interne Kontaktformular. Eine Rückmeldung kam innerhalb von einer Stunde, was mich sehr überraschte.

Ich bin zufrieden mit dem Konto, insbesondere, da ich es als Geschäftskonto verwenden kann und es trotzdem völlig kostenlos ist.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Bei der DAB Bank habe ich im Dezember 2015 ein Anlagekonto eröffnet, da ich das Angebot mit der IKB-Weihnachtsanleihe sehr attraktiv fand, das es in der Vorweihnachtszeit gab. Die Anleihe mit fester Laufzeit und guter Verzinsung bot nicht nur mir einen Vorteil, sondern man kann damit auch zugleich etwas Gutes tun. Pro 1.000 € werden drei Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei abgegeben. Das ist zwar nicht viel, aber besser als nichts.

Auf der Homepage der DAB Bank ist alles offen beschrieben. Chancen und Risiken wurden recht transparent benannt, sodass man sich dem Risiko einer solchen Anlage bewusst werden konnte. Beim Abschluss hatte ich keine Probleme. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass er sehr schnell und einfach war. Man kann hier seine individuelle Anlageform aussuchen, ohne erst lange Gespräche führen zu müssen. Die notwendigen Kontounterlagen kamen zügig an.

Der Kundenservice ist außer am Sonntag telefonisch gut zu erreichen. Man kann aber auch das Kontaktformular nutzen. Hier wurde mir noch am gleichen Tag freundlich und kompetent geantwortet. Grund für mein Anliegen war die Änderung der Anlage.

Die Gestaltung des Onlinebankings der Bank bewerte ich als sehr übersichtlich. Alles in allem finde ich den Ansatz gut und bin bisher zufrieden mit dieser Bank und der Anlage.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Ich bin jetzt seit ca. 6 Jahren Kunde bei der DAB und meine Verbindungen zur Bank verliefen bis jetzt reibungslos. Das Konto führe ich gemeinsam mit meinem Anlageberater, der sich auch um die Kontoeröffnung kümmerte. Des Weiteren habe ich dort ein Depot, das ebenfalls vom Berater geführt wird. Nach Eröffnung erhielt ich innerhalb einer Woche die für mich nötigen Papiere inkl. Zugangsnummer usw.

Bei einer telefonischen Anfrage wegen dem Tagesgeld wurde mir nach kurzem Verbindungsaufbau freundlich mitgeteilt, dass Bestandskunden nicht dieselben Zinsen wie Neukunden erhalten können. Das finde ich schade.

Bei der Onlinebanking-Benutzeroberfläche finde ich gut, dass der Gewinn/Verlust gleich mit angezeigt wird und man über Diagramme ein besseres Bild von der Anlage bekommt. Da das meiste bei der Bank über den Anlagenberater läuft, reichen mir die vorhandenen Funktionen.

Im Großen und Ganzen bin ich mit der Bank zufrieden und bewerte sie daher positiv.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Anfang November 2015 habe ich ein Depot bei der DAB Bank eröffnet. Für mich war der Zweck, mehrere Sparpläne auf ETF-Basis anzulegen und so kontinuierlich Vermögen aufzubauen. Aufgrund des großen Angebotes an kostenlos besparbaren ETFs im Rahmen von Wertpapiersparplänen fiel meine Wahl auf die DAB Bank. Auch hat mich der Internet-Auftritt überzeugt.

Die Eröffnung war problemlos: Antrag online ausfüllen und Postident erledigen. Innerhalb von einer Woche hatte ich alle Unterlagen bei mir und konnte mich einloggen. Zu jedem Depot wird ein Depotkonto und ein Tagesgeldkonto erstellt. Zwar benötige ich das Tagesgeldkonto nicht, da dies aber mit 0,60 % gar nicht so schlecht verzinst ist, kann man dort auch gut kurzzeitig Geld parken.

Das Online-Portal ist übersichtlich. Sparpläne sind einfach anzulegen, was ich auch sofort gemacht habe. Es stehen genügend Ausführzeitpunkte zur Verfügung und ich habe den 1. des Monats gewählt. Zu beachten ist, dass vor der ersten Ausführung des Sparplans 3 Bankarbeitstage liegen müssen. Es können beliebig viele Sparpläne erstellt werden, was ich sehr gut finde, da man so auch mehrmals im Monat den gleichen ETF besparen kann. Die nachträgliche Änderung oder Löschung der Sparpläne ist leicht möglich. Gleich nach dem Einloggen sieht man auch eine Übersicht, in welcher der Depotstand angezeigt wird und ob man sich im Plus oder Minus befindet. Auch Freistellungsaufträge können online erstellt und geändert werden.

Die erste Ausführung hat schon problemlos funktioniert. Das Geld hierfür lasse ich von meinem Referenzkonto bei einer anderen Bank einziehen. Das finde ich sehr bequem. Mit dem Kundendienst hatte ich bis jetzt keinen Kontakt, da alles problemlos lief. Alles in allem bin ich bis jetzt also sehr zufrieden mit der DAB.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Ich bin seit ungefähr 5 Jahren Kunde bei der DAB Bank und nutze das Girokonto und vor allem das Depot und bin voll zufrieden. In all den Jahren gab es nicht eine einzige Situation, die Anlass zur Kritik gegeben hätte, auch wenn sich das ein wenig arg nach Werbung anhört. Nachteilig ist ausschließlich, dass Einzahlungen nur in der Zentrale in München möglich sind.

Die Kontoeröffnung funktionierte schnell und reibungslos. Meiner Erinnerung nach erreichten mich in mehreren Sendungen innerhalb von 14 Tagen alle Unterlagen.

Das Onlinebanking ist sehr einfach zu handhaben und durch die mobileTAN meiner Meinung nach auch sicher. Überweisungen innerhalb der DAB-Konten sind sehr schnell und ohne Legitimation durchführbar. Einfach und komfortabel ist auch die Verwendung des Depots. Wertpapiergeschäfte wurden bislang ausnahmslos problemlos und fehlerfrei abgewickelt. Kleinere Orders sind zudem mit etwa 4,80 EUR sehr günstig (soweit es sich um den Handel mit Standardaktien handelt).

Der telefonische Kontakt mit der Bank beschränkte sich bislang auf etwa 5 Anrufe zu allgemeinen Fragen, die alle zufriedenstellend, kompetent und freundlich beantwortet wurden. Die Erreichbarkeit war stets akzeptabel.

Positiv ist auch, dass innerhalb der Gruppe Hypo, Deutsche Bank, Postbank und Commerzbank keine Kontoabhebungsgebühren anfallen.

Verbesserungsbedarf sehe ich bei der zur Verfügungstellung von Kursdaten in Echtzeit. Hier bevorzuge ich die Consorsbank, die mir täglich 1.000 Kursabfragen ermöglicht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der DAB Bank

Anfang 2014 hatten meine Schwester und ich bei der DAB ein gemeinsames Konto und Depot eröffnet, um im Sinne unserer Eltern dort etwas Geld anzulegen. Meine Schwester hatte bereits ein Depot bei der DAB und hatte diese Bank empfohlen. Soweit gab es erstmal keine Probleme.

Problematisch wurde es erst als ich im August 2014 ebenfalls ein eigenes Depot nur für mich bei der DAB haben wollte. Ich rief beim Kundenservice an und es wurde mir gesagt, dass ich das Formular für ein Zweitdepot ausfüllen sollte. Dies fand ich logisch, denn es war ja ein zweites Depot für mich.

Das Ausfüllen geschah mit Hilfe des Kundenservice, weil mir manches doch unverständlich war. Das solchermaßen nach Anweisung ausgefüllte Formular schickte ich an die DAB. Allerdings erhielt ich daraufhin nichts. Auf erneute Anfrage bat die DAB um Verständnis und meinte, dass ich das falsche Formular verwendet hätte. Das Zweitdepotformular könne man nur dann verwenden, wenn man unter einem schon bestehenden Depot ein Zweitdepot eröffnen wollte. Warum weiß der Kundenservice das nicht? Zudem glich das Formular fast nahezu dem ersten Formular, das ich 2014 ausgefüllt hatte. Falsche Anweisungen, Spitzfindigkeiten und doppelte Arbeit. Unendliche Nerverei für jemanden, der sowieso wenig Zeit hat.

Schlussendlich hatte ich dann zwei Depots. Wenn ich in einem der beiden Depots eingeloggt war und dann noch einmal auf das zugehörige Konto schauen wollte und auf Konto klickte, war ich manchmal auf einmal im Konto des anderen Depots und andersherum. Ich muss also jedes Mal erst nachkontrollieren, auf welchem Konto ich mich jetzt tatsächlich befand.

Letzter Hit nach Übernahme der Bank durch die BNP waren zwei Kündigungen. Meiner Schwester wurden ohne jegliche Angabe konkreter Gründe (bis auf "die Geschäftsbedingungen") komplett alle bei uns geführten Konten und Depots gekündigt. Mir wurde das Margin-Trading-Konto mit Datum vom 21.07.15 zum 30.09.15 gekündigt, aber bereits am 22.08. ist das Konto nicht mehr in meiner Depot-Maske. Ob die Kündigung aller Konten/Depots meiner Schwester sich auch auf das gemeinsam geführte Depot bezieht, wurde nicht erwähnt.

Bei so einem Chaos möchte ich mein Depot nur ganz schnell woanders hinverlegen. Daher rate ich mittlerweile von der DAB Bank ab.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der DAB Bank

Seit 1999 nutze ich die DAB als die meiner Erfahrung nach preisgünstigste Möglichkeit für die Online-Verwaltung eines überschaubaren Aktiendepots. Feste Kosten für Konto oder Depot fallen gar nicht an und die Transaktionskosten sind im Normalfall sehr moderat. Dafür gibt es aber seit der allgemeinen Finanz- und Bankenkrise praktisch auch keine Zinsen mehr für Barbestände.

Ein günstiger Wertpapierkredit (derzeit 5,45 % Zinsen) erhöht die Flexibilität. Er kann einmal "auf Vorrat" beantragt werden und steht dann auf Dauer bereit, ohne dass irgendwelche Kosten anfallen. Da er einfach über das "normale" Verrechnungskonto des Depots genutzt werden kann, entfallen lästige Umschichtungen zwischen Guthaben- und Kreditkonto, wie sie leider bei vielen anderen Banken erforderlich sind und damit oft die Kosten versteckt erhöhen.

Nicht zufrieden bin ich mit den Funktionen des Online-Auftritts. Seit Beginn gibt es viele Probleme mit den dort angebotenen Druckfunktionen, die einfach nicht richtig funktionieren und sich damit praktisch nicht nutzen lassen. So erzeugt die Druckfunktion für die Depotübersicht viele unnötige Seitenumbrüche - mit Seiten, auf denen dann z. T. nur die obersten drei Zentimeter bedruckt sind. Die Ausdrucke lassen sich damit praktisch nicht verwerten, was die Arbeit mit dem Konto deutlich erschwert.

Ein Nachteil ist auch, dass bei der DAB keine Unterdepots möglich sind. Aus der Zeit der Steuerumstellung haben "Altkunden" zwar wenigstens noch ein Zweitdepot, aber auch hierfür ist die Programmierung fehlerhaft, so dass häufig das "falsche" Depot angezeigt wird oder die Transaktion nicht auf dem gewünschten Depot ausgeführt wird. Auch werden bei mehreren Transaktionen mit der gleichen Aktie der Einstandspreis und damit auch die prozentuale Kursentwicklung falsch berechnet.

Während ich den Kundenservice bei anderen Problemen stets als schnell, freundlich und kompetent erlebt habe, habe ich leider zu meinen Hinweisen auf die Programmfehler nur recht inkompetente Stellungnahmen erhalten. Nachdem man im November 2013 versprochen hatte, sich um die Beseitigung der Fehler zu bemühen, hat man im Frühjahr 2015 auf Nachfrage nach dem Stand der Dinge die Existenz der Fehler nunmehr erst geleugnet, später versucht sie als Fehlbedienungen des Benutzers oder Fehleinstellungen des Browsers zu erklären und schlussendlich geantwortet, dass man eine Änderung des Programmes nicht für erforderlich halte.

So würde ich im Ergebnis die Bank sofort wechseln, wenn ich eine in den Kosten halbwegs vergleichbare Bank finden könnte, die ihre Kunden nicht auf Dauer unter solchen gravierenden Fehlern leiden lässt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der DAB Bank

Ich führe seit Januar 2013 aufgrund der mehr als guten Kostenstruktur sowie dem großen Angebot an Sparplänen ein Depot bei der DAB Bank. Speziell werden einige ETF-Sparpläne angeboten, für die derzeit keine Ordergebühren anfallen. Teilweise werden auch die branchenüblichen Lockvogel-Tagesgeldangebote offeriert (mit begrenzter Laufzeit und Anlagehöhe), wenn man sein Depot zur DAB überträgt.

Die Eröffnung via Online-Formular und anschließendem Postident klappte problemlos und zeitnah (ca. 10 Tage). Die Anmeldung im Onlinebanking erfolgt über eine Zugangsnummer und einem individuell festlegbaren "Identifier". Zusätzlich erfordern einige Transaktionen eine PIN. Diese wird u. a. auch bei Telefonanfragen vom Sprach-Computer-Dialogsystem abgefragt.

Die Oberfläche der Webseite könnte meiner Ansicht nach strukturierter sein. Zudem ist die Fonds- und Sparplansuche sowie die Wertpapieranzeige nicht zeitgemäß umgesetzt (hier öffnet sich z. B. teilweise noch ein Popup-Fenster). Ärgerlich ist auch, dass die Kosten der Sparpläne nicht über eine Suche ermittelt werden können (man muss sich umständlich durch eine Liste aufklappbarer Seitenelemente hangeln). Die Anzeige der Vermögensübersicht per Tortendiagramm beim Start ist hingegen optisch gut umgesetzt. Die Menüs/Tabs sind meiner Meinung nach zu verschachtelt.

Ich musste allerdings bereits eine negative Erfahrung mit der Bank machen. Es ging dabei um einen ETF-Sparplan, für den monatlich 150 EUR von meinem Girokonto abgebucht werden. Bislang klappte das problemlos. Plötzlich wurden allerdings Anteile im Wert von 154,50 EUR gekauft. Auf Anfrage bestätigte mir die DAB, dass für die Ausführung plötzlich (?) eine "Toleranzgrenze" vorgesehen sei: „Für die Ausführung der Sparpläne ist eine Toleranzgrenze festgelegt, falls sich der Kurswert des Wertpapieres verändert. Für Investmentfonds liegt die Toleranz bei einem Betrag von maximal 5 EUR."

Daraus entsteht allerdings das Problem, dass das Depotkonto ins Minus rutscht und man Verzugszinsen zahlen muss! Das führt einen Sparplan ad absurdum, weil man nun nach jeder Ausführung als Kunde prüfen muss, ob mehr Anteile gekauft wurden. Außerdem habe ich als Kunde der Bank auch nur die Vollmacht erteilt, Wertpapieranteile im Wert von 150 EUR zu kaufen, sowie den fälligen Betrag vorab abzubuchen. Von einer Toleranzgrenze ist nirgends etwas zu lesen und diese Änderung wurde auch nicht bekannt gegeben. Ich hoffe, dass solche Erneuerungen künftig vorab kommuniziert werden und der Kunde die Möglichkeit bekommt, die Toleranzgrenze individuell festzulegen oder diesen Automatismus auf Null zu setzen.

Übrigens: Der nette Herr der DAB in München an der Telefon-Hotline wollte mich belehren, dass aufgrund der günstigen Konditionen der DAB ja nicht für jeden Kunden individuell eine Toleranzgrenze festgelegt werden könne. Nur meine Frage, warum plötzlich mehr Anteile als gewünscht gekauft werden, obwohl das bislang nicht so war, wollte er nicht beantworten. Er wollte meinen Einwand aber gern an die zuständige Fachabteilung weiterleiten, die sich dann per E-Mail bei mir melden würde.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Im Dezember 2013 eröffnete ich bei der DAB Bank im Rahmen einer Werbeaktion ein Tagesgeldkonto. Dabei wurde gleichzeitig auch mein Depot, das ich bei einer anderen Bank führte, geschlossen und auf die DAB Bank übertragen, wodurch mir 3,5 % Zinsen für 6 Monate für bis zu 25.000 EUR beim Tagesgeldkonto gewährt wurden. Die Kontoeröffnung empfand ich als sehr positiv, da sie innerhalb einer Woche über die Bühne ging und ich mich nach Erhalt der Unterlagen sofort einloggen konnte.

Ich hatte vorab wegen Fragen zu den Formalitäten für die Vollmacht und den Freistellungsauftrag telefonischen Kontakt zur Bank. Dabei fiel mir die kurze Wartezeit am Telefon positiv auf. Der Ansprechpartner war zudem freundlich und schien mir auch recht kompetent zu sein. Auch per E-Mail war die Erreichbarkeit sehr gut, da meine Fragen meist noch am selben Tag beantwortet wurden. Einmal hatte ich ein kleines Problem bei der Änderung des Referenzkontos, welches jedoch nach einem kurzen Anruf sofort behoben werden konnte. Besonders gut gefällt mir auch die sehr übersichtliche Onlinemaske und die vielen Möglichkeiten der Geldanlage. Für Transaktionen kommt das mTAN-Verfahren zur Anwendung.

Nach 6 Monaten habe ich mein Konto nun aufgrund der niedrigen Bestandskundenzinsen wieder aufgelöst, was online und völlig problemlos möglich war. Ich kann die DAB Bank aber trotzdem empfehlen, besonders für diejenigen, die sowieso ihr Depot wechseln wollen. Auch hier fallen keine Kontoführungsgebühren an und die Transaktionsgebühren beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren sind moderat. Am Ende sollte man nur nicht den Zeitpunkt verpassen, ab dem es nur noch die normalen, mickrigen Zinsen gibt. Dann lohnen sich nämlich die Angebote anderer Banken mehr.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der DAB Bank

Ich habe am 28.02.2013 ein Girokonto bei der DAB Bank beantragt. Die Kontoeröffnung empfand ich dabei als recht einfach und vor allem schnell. Einige Fragen zur Änderung der Zugangsdaten konnte man mir an der Hotline recht schnell beantworten bzw. den Freischaltprozess dazu in Gang setzen. Bei der Zustellung der Kontounterlagen war die DAB Bank insgesamt deutlich schneller als andere Banken bisher. Später habe ich u. a. deswegen dann auch mein Depot zur DAB Bank übertragen, um die Sonderzinsen für Tagesgeld nutzen zu können.

Das Onlinebanking ist trotz eigentlich hoher Komplexität so strukturiert, dass man sich vergleichsweise schnell zurechtfindet, was für mich ein großes Plus darstellt. Ich schätze es außerdem sehr, dass ich beim Login sofort mein Gesamtvermögen angezeigt bekomme und somit gleich den Überblick habe. Hier kann ich mich wirklich nicht beschweren. Ebenfalls gut geklappt hat bisher der Kontakt zur Hotline bei Fragen zum Portal.

Ein Jahr nach der Depotverlegung fing dann jedoch die Unzufriedenheit an, denn die ohnehin schon sehr geringen Tagesgeldzinsen wurden immer drastischer reduziert (0,40 % für Beträge über 20.000 EUR), ohne dass die Bank andere attraktive Angebote, wie z. B. konkurrenzfähige Festgeldanlagen, aufzeigte. Die von der Bank angebotenen Anlageformen sind im Vergleich zu den Mitbewerbern leider für mich uninteressant und in Aktien möchte ich nicht investieren, da ich mich dafür nicht gut genug auskenne.

Fazit: Ich werde unsere größeren Reservebestände nun als Festgeld bei der Crédit Agricole anlegen. Die DAB Bank ist zwar super, aber sie erscheint mir mehr für erfahrene Trader interessant. Als "Normalkunde" möchte ich keine riskanten Anlagen tätigen, und obwohl die Risiken gesetzeskonform beschrieben sind, fehlt es mir an einer kritischeren Beurteilung und Recherche. Dennoch ist und bleibt die DAB Bank besonders für Freiberufler wegen der sehr fairen Kontoführungskonditionen aus meiner Sicht eine gute Option, insbesondere dann, wenn man keine Anlageberatung braucht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der DAB Bank

Am 27.12.2013 eröffnete die DAB Bank mein kurz vor Weihnachten online beantragtes Tagesgeldkonto. Ich recherchierte vorab wegen der generell niedrigen Tagesgeldzinsen und fand das Angebot der DAB mit 3,5 % Zinsen (für volle 6 Monate), wobei diese nur gezahlt werden, wenn man auch sein Depot mit zur DAB Bank mitnimmt (mindestens 5.000 EUR Depotwert). Die Kontoeröffnung inkl. dem Postident-Verfahren war äußerst schnell und ich hatte innerhalb einer Woche alle Kontounterlagen zusammen. Der Depotübertrag zur DAB Bank dauerte noch einmal etwa 1 Woche, wobei dessen Dauer auch von der vorherigen, abgebenden Depotbank abhängig ist. In meinem Fall verlief alles problemlos und die Wertpapiere wurden schnell ins neue Depot eingebucht. Insgesamt empfand ich die Eröffnung als sehr einfach und intuitiv.

Positiv finde ich im Rahmen des Onlinebankings die zum Teil in Echtzeit stattfindene Wertstellung von Transaktionen. Zudem ist die Übersicht über alle Konten sehr schön gemacht und wer will, kann auch noch weitere Konten, Sparpläne oder Fremdwährungskonten über das System eröffnen. Auch der Handel mit Edelmetallen ist möglich. TANs werden übrigens per Mobiltelefon zugestellt (mTAN), sodass zwingend eine Handynummer notwendig ist. Die Nutzung des Depots ist zunächst einmal ohne monatliche oder jährliche Gebühr möglich. Allerdings fallen natürlich auch bei der DAB Bank Ordergebühren an, die je nach Transaktion aber durchaus in Ordnung gehen (siehe z. B. das DAB Best Price Modell). Auch schön ist die Tatsache, dass man relativ einfach Aktiensparpläne (z. B. mit DAX-Aktien) einrichten kann. Das wird meines Wissens nach in der Form nur von wenigen anderen Banken angeboten.

Der telefonische Kontakt verlief bisher immer recht zügig. Man war zumindest zu mir sehr freundlich und konnte bei meinen Fragen und Problemen auch kompetent weiterhelfen. Antworten auf E-Mails erhielt ich meist innerhalb von 24 Stunden, was nicht bei allen Banken selbstverständlich ist. Wirklich negative Punkte kann ich zur DAB Bank derzeit eigentich keine nennen, außer vielleicht den niedrigen Tagesgeldzinssatz für Bestandskunden, aber da kann man bei fast jeder Bank ein Lied von singen. Bei der DAB Bank sind es immerhin noch 0,80 % bis 20.000 EUR (darüber leider nur 0,50 %).

Mein Fazit: Für Anleger, die sowieso mit ihrem alten Depot unzufrieden sind und kein Problem mit dem einmaligen Aufwand bei der Übertragung des Depots haben, ist das Tagesgeldangebot der DAB Bank aus meiner Sicht durchaus empfehlenswert und vom Zins her derzeit sogar unschlagbar. Für alle anderen (z. B. Anleger ohne Depot) gibt es allerdings bessere Angebote bei der Konkurrenz.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Bewertung zur DAB Bank abgeben
Erfahrungsbericht schreiben

Bewerten Sie die DAB Bank

Über das folgende Formular können Sie uns Ihre Bewertung und den zugehörigen Erfahrungsbericht zur DAB Bank zukommen lassen. Wir bitten um möglichst ehrliche und ausgewogene Erfahrungsberichte, da nur diese für andere Nutzer wirklich hilfreich sind. Idealerweise sollten sowohl positive als auch negative Aspekte angesprochen werden. Beleidigungen, Hass-Kommentare und Anschuldigungen ohne nachvollziehbare Begründungen können wir leider nicht veröffentlichen. Zudem gilt:

  • Wir lehnen in der Regel Berichte, ab, die sich rein auf (Zins-)Konditionen beziehen, da sich diese bei allen Anbietern regelmäßig ändern. Zudem akzeptieren wir nur Berichte, die einzigartig sind, also noch nirgendwo anders veröffentlicht wurden.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Kontoeröffnung sowie eigene Praxiserfahrungen mit dem Konto, Anlageprodukt oder Anbieter sind in der Regel Voraussetzungen für eine Veröffentlichung Ihres Erfahrungsberichtes. Ausnahmen von dieser Regel sind möglich, sollten jedoch vorher bei uns angefragt werden (info@kritische-anleger.de).
Aktueller Hinweis: Den Zeitraum der ursprünglich bis Ende Mai laufenden Gutschein-Aktion mussten wir aufgrund des hohen Andrangs durch die Veröffentlichtung auf mydealz.de leider auf den 21. Mai 2017 einschränken. Alle bis 21.05.2017 23:59 Uhr übermittelten Berichte werden wir für die 10 € Amazon-Gutschein-Aktion berücksichtigen. Alle darüber hinaus übermittelten Berichte nehmen nur an unserer regulären monatlichen Verlosung eines 25 € Amazon-Gutscheins teil. Beachten Sie auch, dass wir alle Bewertungen aufgrund der mydealz-Veröffentlichung besonders genau prüfen werden. Können wir die Authentizität Ihrer Bewertung nicht zuverlässig prüfen, kann leider keine Veröffentlichung erfolgen und damit auch kein Versand des 10 € Amazon-Gutscheins. Überlegen Sie sich daher bitte vor dem Schreiben, ob sich der Aufwand für das Schreiben wirklich lohnt, vor allem, wenn Sie ohnehin nicht vorhaben, echte Erfahrungen zu übermitteln oder gar nicht mehr im Besitz des Kontos sind.

1. Ihre Bewertung inkl. Erfahrungsbericht zur DAB Bank

In Ihrem Erfahrungsbericht sollten Sie, wenn möglich, auf folgende Punkte eingehen:

Punkt 1: Kontoeröffnung
Punkt 2: Onlinebanking
Punkt 3: Kundenservice
Punkt 4: Sonstiges

2. Ihre Daten:

Bitte geben Sie abschließend noch Ihre Daten an. Wir nutzen diese ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen und für die Teilnahme an der monatlichen Verlosung des 25 € Amazon-Gutscheins. Bis auf den von Ihnen gewählten Benutzernamen und Ihren Bericht veröffentlichen wir keinerlei Daten von Ihnen und geben diese auch nicht an Dritte weiter.





Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Verwandte Testberichte, Artikel & Links
DAB Bank Navigation
Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Unsere Tipps
RaboDirect Tagesgeld mit 0,80 %*
RaboDirect Tagesgeld
Neukunden, die zwischen dem 06.04.2017 und dem 05.08.2017 ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect eröffnen, erhalten zusätzlich zum regulären Zinssatz von 0,40 % ein ZinsPlus von 0,40 % für 4 Monate bis zu 75.000 € garantiert.
*Hinweis: Für diese Anzeige erhalten wir von der RaboDirect eine Vergütung.
Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von WeltSparen
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinspilot
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Savedo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsland
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Exporo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Ginmon
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von vaamo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von easyfolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lendico
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Cashboard
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von auxmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von wikifolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von greenXmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von LeihDeinerUmweltGeld
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von bettervest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Econeers
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der Euro Concept
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von BANX Broker
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Sparkassen Broker (S Broker)
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von UDI
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von brokerport
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von fintego
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von maxblue
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Bergfürst
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Immofunding
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsbaustein
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von iFunded
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GreenVesting
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von dagobertinvest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GeldzuGrün
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ReaCapital
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Home Rocket
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von growney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ecoligo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Reval
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Rendity
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von German Pellets
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der quirion
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von DEGIRO
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von CapTrader
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lynx
Bankenübersicht
Alle Banken im Überblick
Zu den Details & Anlageprodukten der Moneyou
Zu den Details & Anlageprodukten der ING-DiBa
Zu den Details & Anlageprodukten der Consorsbank (Cortal Consors)
Zu den Details & Anlageprodukten der GEFA Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der SWK Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Advanzia Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Renault Bank direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der comdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der Crédit Agricole
Zu den Details & Anlageprodukten der Varengold Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alior Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der FirstSave Euro
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Sistema
Zu den Details & Anlageprodukten der PSA Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Opel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der LeasePlan Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Allied Irish Banks (AIB)
Zu den Details & Anlageprodukten der Austrian Anadi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Privado Atlântico Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Banka Kovanica
Zu den Details & Anlageprodukten der Bulgarian American Credit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Podravska banka
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka Kroatien
Zu den Details & Anlageprodukten der FIMBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hypodirekt
Zu den Details & Anlageprodukten von flatex
Zu den Details & Anlageprodukten von Number26 (N26)
Zu den Details & Anlageprodukten der OnVista Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von ayondo
Zu den Details & Anlageprodukten der KentBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Poštová banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Close Brothers
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco BNI Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Nordax Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Handelsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Farmafactoring
Zu den Details & Anlageprodukten der Younited Credit
Zu den Details & Anlageprodukten der Greensill Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Euram Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der solarisBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Haitong Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BESV Groupe Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Addiko Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Zinsgold
Zu den Details & Anlageprodukten von Key Project (Banca Progetto)
Zu den Details & Anlageprodukten der BOS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Inbank
Zu den Details & Anlageprodukten der North Channel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alpha Bank Romania
Zu den Details & Anlageprodukten von Easisave
Zu den Details & Anlageprodukten der Rietumu Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Commerzbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ostsächsische Sparkasse Dresden
Zu den Details & Anlageprodukten der Expobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wyelands Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der CBL Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Isbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Oney Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Português de Gestão
Zu den Details & Anlageprodukten der Versobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Libra Internet Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wirecard Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der East West Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten von Klarna
Zu den Details & Anlageprodukten der Grenke Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Degussa Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank of Scotland
Zu den Details & Anlageprodukten der VTB Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Postbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DenizBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Volkswagen Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ikano Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der HKB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der NIBC Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Amsterdam Trade Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Barclays
Zu den Details & Anlageprodukten der 1822direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Audi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BMW Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Fidor Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bigbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Akbank
Zu den Details & Anlageprodukten der IKB Deutsche Industriebank
Zu den Details & Anlageprodukten der SKG BANK
Zu den Details & Anlageprodukten der Credit Europe Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der DKB
Zu den Details & Anlageprodukten der RaboDirect (Rabobank)
Zu den Details & Anlageprodukten der HypoVereinsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der CreditPlus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wüstenrot direct
Zu den Details & Anlageprodukten der GarantiBank
Zu den Details & Anlageprodukten der AS PrivatBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11
Zu den Details & Anlageprodukten der Mercedes-Benz Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Consumer Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Triodos Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der GE Capital Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der akf bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ziraat Bank International
Zu den Details & Anlageprodukten der Oyak Anker Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Targobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hanseatic Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der IWBank
Zu den Details & Anlageprodukten der DAB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Corealdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der CosmosDirekt
Zu den Details & Anlageprodukten der net-m privatbank 1891
Zu den Details & Anlageprodukten der abcbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Eurocity Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Valovis Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Yapi Kredi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der pbb direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der UmweltBank
Zu den Details & Anlageprodukten der netbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DHB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VakifBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Direkt Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Edekabank
Zu den Details & Anlageprodukten der Südtiroler Sparkasse
Zu den Details & Anlageprodukten der ICICI Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Norisbank
Zu den Details & Anlageprodukten der FFS Bank (FFS Group)
Zu den Details & Anlageprodukten der Oberbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Merkur Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der AutoBank
Zu den Details & Anlageprodukten der ProCredit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VON ESSEN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bausparkasse Mainz
Zu den Details & Anlageprodukten der Fibank
Zu den Details & Anlageprodukten der EthikBank
Zu den Details & Anlageprodukten der GLS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Steyler Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Sberbank Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Zu den Details & Anlageprodukten von Das Direktbanking der Volksbank Mittweida
Zu den Details & Anlageprodukten der Meine Bank (PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz)
Zu den Details & Anlageprodukten der Piraeus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ferratum Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Cronbank