Diese neutrale Bewertung zu Econeers wurde uns am 19.11.2017 vom Nutzer McCrowd übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Jetzt investieren

Econeers Erfahrungsbericht #5von McCrowd

Neutrale Bewertung von Econeers

Ich habe mich heute erst bei Econeers registriert. Die Registierung erfolgt ähnlich wie bei anderen Plattformen mit der Eingabe von Name und E-Mail-Adresse. Danach kam eine E-Mail, um den Account zu aktivieren. Anschließend wurde mir nahegelegt, mein Profil zu vervollständigen: mit den üblichen Daten, aber auch mit einem Profilbild sowie den URLs für Facebook, Twitter und XING. Das habe ich jedoch nicht gemacht. Einen Usernamen kann ich in den Privatsphäre-Einstellungen festlegen, danach aber nicht mehr ändern. Wenn man nicht extra einstellt, dass man nur mit seinem Usernamen sichtbar sein möchte, ist man scheinbar für andere User mit seinem richtigen Namen sichtbar. Das finde ich aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht gut.

Ich finde die Darstellung der Projekte ansprechend und die zur Verfügung gestellten Informationen ausreichend. Wobei ich immer versuche, mich noch aus anderen Quellen über das Projekt und die Beteiligten zu informieren. Ich habe nun in zwei Projekte investiert. Beim Anlageprozess fand ich etwas umständlich, dass man die zur Verfügung gestellten Unterlagen nicht als kompakten Block zusammenfasst, um sie einfach einsehen oder herunterladen zu können. So musste ich einen langen Text durchgehen, wo sich zwischendrin immer wieder Unterlagen befanden, deren Erhalt und Durchsicht ich jeweils bestätigen musste. Das haben andere Plattformen meines Erachtens besser gelöst.

Die Fragen zu Kenntnissen und Erfahrungen bei Kapitalanlagen fand ich nicht leicht verständlich. Auch das habe ich bei anderen Plattformen in besserer Weise gesehen. Verwirrend war für mich auch, dass die Frage „Wie lange haben Sie Erfahrungen mit…“ doppelt kam. Es stellte sich dann heraus, dass mit der Wiederholung eigentlich die Anzahl der durchschnittlichen Transaktionen gemeint war. Dann sollte man das besser auch so schreiben.

Ansonsten konnte ich den Anlageprozess problemlos durchführen. Ich kann den Geldbetrag auch per Lastschrift abbuchen lassen und die Vertragsunterlagen wurden mir nochmals per E-Mail zugeschickt.

Im privaten Online-Bereich kann ich meine persönlichen Daten, Benachrichtigungen und Informationen zu den getätigten Investitionen einsehen. Alle Verträge lassen sich hier einsehen oder herunterladen. Quartals-, Jahresberichte und weitere Dokumente werden anscheinend ebenfalls in diesem Bereich zur Verfügung gestellt. Leider ist dieser gesamte Bereich aus meiner Sicht sehr unübersichtlich gehalten und umständlich von der Navigation. Der größte Teil der Seite ist mit bunten Bildern und Informationen zum Projekt gefüllt, während die eigentlichen Informationen zum Investment relativ klein an den rechten Seitenrand gequetscht sind. Außerdem war der Zugang zum Dashboard leider nicht einfach zu finden (rechts oben als kleines Symbol in der Ecke). Das könnte man übersichtlicher gestalten.

Einen richtigen Zahlungsplan habe ich bisher ebenfalls noch nicht gefunden. Da es sich in meinem Fall jedoch um endfällige Zins- und Tilgungszahlungen handelt, lässt sich aus dem angegebenen Ende der Vertragslaufzeit auf den Zeitpunkt der Rückzahlung schließen. Andere Plattformen haben das Thema geplante Rückzahlungen meines Erachtens besser gelöst. Bzgl. der Verlässlichkeit der Auszahlungen habe ich aber noch keine Erfahrung.

Die Steuern werden von der jeweiligen Projektgesellschaft abgeführt. Bisher habe ich keine Information darüber gefunden, ob eine Steuerbescheinigung ausgestellt wird. Über Neuigkeiten werde ich aber im Allgemeinen per E-Mail informiert. Direkter E-Mail-Kontakt zum Kundenservice bestand meinerseits noch keiner.

Positiv fand ich, dass Econeers sehr umfangreich zum Thema Insolvenz informiert und was dann zu tun ist. Das habe ich bisher bei keiner anderen Plattform so gesehen.