Ferratum Bank Test & Bewertung

Letztes Update am 05.06.2016 von David Stahmann | Testergebnis:  Bewertung: 3 von 5 Punkten

Zusammenfassung & Bewertung

Die Ferratum Bank, eine maltesische Tochtergesellschaft der Ferratum Group aus Finnland, ist seit dem 13. Januar 2016 auf dem deutschen Tages- und Festgeldmarkt aktiv. Zum Einstieg bietet die Bank vergleichsweise hohe Zinsen an, die den Offerten der ebenfalls maltesischen FIMBank ähneln. Es stellt sich die Frage, wie seriös das Angebot und der neue Mitspieler sind. Wir haben uns die Ferratum Bank trotz kaum vorhandener Erfahrungswerte im Rahmen einer Sicherheitsanalyse genauer angeschaut. Die wichtigsten Ergebnisse finden Sie nachfolgend zusammengefasst:

Positiv
Positve Geschäftsentwicklung der Muttergesellschaft seit 2012
Positiv
Auf Basis der öffentlich einsehbaren Daten relativ gute Eigenkapitalausstattung der Ferratum Group
Neutral
Rating der Ferratum Group durch Creditreform AG nur im durchschnittlichen Bereich
Neutral
Maltesischer Einlagensicherungsfonds dürfte anfangs noch ausreichen, bei schneller Zunahme der Einlagen allerdings auch schnell an seine Grenzen kommen
Neutral
Fokus der Muttergesellschaft auf Kreditgeschäft kann in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu Problemen führen

Bewertung der Ferratum Bank

Insgesamt bewerten wir die Ferratum Bank mit durchschnittlichen 3 von 5 Punkten, allerdings verbunden mit einem hohen Unsicherheitsfaktor. Wir tun uns aktuell etwas schwer mit der Analyse, denn die Bank ist noch vergleichsweise neu im Einlagengeschäft, sodass keine Erfahrungswerte und Geschäftszahlen existieren. Unsere Bewertung erfolgte daher primär auf Basis von finanziellen Kennzahlen der Muttergesellschaft sowie frei zugänglichen Informationen aus Sekundärquellen im Internet.

Die Bank scheint dank einer guten Eigenkapitalaustattung sowie durchschnittlich gutem Rating der Muttergesellschaft auf einer akzeptablen Basis zu stehen. Die positive Gewinnentwicklung der Mutter scheint zudem trotz starker Expansion in neue geographische Märkte auf einträgliche Geschäfte hinzuweisen. Lediglich der starke Fokus auf das Geschäft mit Konsumentenkrediten könnte für die Ferratum Group in Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen zum Nachteil gedeihen.

Sollte es zu einem Entschädigungsfall kommen, wäre der maltesische Einlagensicherungsfonds aus unserer Sicht nur bedingt in der Lage, eine Anlegerentschädigung aus eigener Kraft durchzuführen. Wahrscheinlich müsste dieser in einem solchen Fall auf die Hilfe des maltesischen Staat hoffen, wozu er allerdings vermutlich in der Lage wäre.

Über die Ferratum Bank

Die Ferratum Bank (Ferratum Bank plc.) mit Sitz in Malta ist eine Tochtergesellschaft der Ferratum Group aus Finnland, ein Finanzdienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Kleinkredite für Konsumenten und Mobile Banking, also Banking per Handy bzw. Smartphone. Die Ferratum Bank erhielt im September 2012 von den maltesischen Finanzaufsichtsbehörden die Banklizenz für das Kredit- und Einlagengeschäft und wurde seitdem anscheinend langsam aufgebaut.

Während man bereits im letzten Quartal 2015 in Schweden in das Einlagengeschäft eingestiegen ist, folgte der Eintritt in den deutschen Markt erst Anfang diesen Jahres. Im Laufe dieses Jahres will man das Geschäft mit klassischen Bankprodukten auch in weiteren europäischen Länder eröffnen.

Die Muttergesellschaft Ferratum Group

Die Ferratum Group mit Sitz in der finnischen Hauptstadt Helsinki wurde 2005 gegründet und beschäftigt derzeit knapp 600 Mitarbeiter. Versierten Börsenkennern dürfte die Group nicht gänzlich unbekannt sein. Das Unternehmen ist seit Februar 2015 an der Frankfurter Börse gelistet und wurde im Juni desselben Jahres in den deutschen SDAX aufgenommen. Jorma Jokela, der Gründer der Firma, hält mit fast 58 % weiterhin die Mehrheit am eigenen Unternehmen .

Das Finanzdienstleistungsunternehmen ist in den letzten 10 Jahren seit seiner Gründung geographisch sehr stark gewachsen. Expandierte man in den ersten Jahren noch hauptsächlich im nord- und mittelosteuropäischen Raum, betreibt die Ferratum Group ihr Kreditgeschäft mittlerweile u. a. auch in Australien, Neuseeland, Kanada und Mexiko. Das scheint sich für die Ferratum Group bisher auch finanziell gelohnt zu haben. Der Gewinn konnte von 5,6 Mio. € im Jahr 2014 auf 10,9 Mio. € im vergangenen Jahr nahezu verdoppelt werden.

Interessanterweise bereitet die Ferratum Group für 2016 den Kauf der deutschen Firmen-Credit Bank GmbH in Frankfurt/Main vor. Zwar besitzt die Bank bereits eine deutsche Banklizenz für das Einlagen- und Kreditgeschäft. Nach derAkquisition durch die Ferratum Group will man sich darüber aber scheinbar hauptsächlich auf das Verleihen von unbesicherten Krediten für Geschäftskunden konzentrieren. Das Einlagengeschäft der maltesischen Ferratum Bank für deutsche Anleger soll demnach davon getrennt bleiben. Das kann durchaus vorteilhaft für hiesige Anleger sein, da das mit meistens größeren Risiken behaftete Kreditgeschäft und das Einlagengeschäft demzufolge getrennt von zwei verschiedenen Banken durchgeführt werden.

Rating & Bonität der Ferratum Bank

Die Ferratum Bank besitzt kein eigenes Rating von einer der großen Ratingagenturen. Das ist auch bei der Muttergesellschaft der Fall. Beides ist aber nicht zwingend negativ auszulegen. Banken sind zur Erstellung solcher Ratings nicht verpflichtet (die Durchführung solcher Bewertungen ist sehr teuer und muss von den Banken selbst bezahlt werden). Sie geben diese daher meist nur in Auftrag, wenn sich dadurch die Refinanzierungskosten deutlich senken lassen.

Die etwas weniger bekannte deutsche Ratingagentur Creditreform AG hat allerdings im April diesen Jahres der Ferratum Group ein Rating von BBB+ vergeben. Damit befindet sich das Unternehmen auf der Ratingskala von Creditreform im durchschnittlich guten Investmentbereich. Als positiv werden von der Creditrefom u. a. das kontinuierliche Umsatzwachstum sowie positive Ergebnisse aus dem Geschäftsjahr 2015 angegeben.

Dass das Rating nicht höher liegt, liegt nach Aussage der Creditreform AG an der geplanten Aufnahme neuer Schulden durch die Ferratum Group für das angestrebte Wachstum, was immer ein gewisses Risiko beinhaltet.

Sicherheit der Ferratum Bank auf Basis von Finanzkennzahlen

Für die Ferratum Bank existieren keine eigenen Geschäftsberichte oder -zahlen, sodass wir erneut auf die Daten der Ferratum Group zurückgreifen.

Die Ferratum Group selbst scheint sich gut zu entwickeln. Betrug der Gewinn des Unternehmens im Jahre 2012 ca. 4,6 Mio. €, waren es im vergangenen Jahr dem Geschäftsbericht 2015 zufolge bereits knapp 11 Mio. €. Auch die vergleichsweise hohe Eigenkapitalquote von 52,8 % sowie ein Liquiditätspuffer in Höhe von ca. 11 Mio. € bieten einen gewissen Schutz gegenüber möglichen Kreditausfällen (Stand 1. Quartal 2016).

Es muss allerdings auch berücksichtigt werden, dass bis zum ersten Quartal diesen Jahres Kleinkredite in Höhe von ca. 122 Mio. € vergeben wurden. Da die Ferratum Group sich überproportional stark auf dieses Geschäftsmodell stützt, könnte z. B. eine wirtschaftliche Rezession mit entsprechend steigenden Kreditausfallraten das Unternehmen besonders stark treffen. Es lohnt sich dementsprechend immer ein Blick auf die Einlagensicherung des jeweiligen Sitzlandes der Bank als letztes Notfallnetz.

Ferratum Bank Einlagensicherung

Einlagen bei der Ferratum sind über die gesetzliche Einlagensicherung von Malta bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde abgesichert. Der entsprechende Einlagensicherungsfonds verfügt derzeit nur über ein Vermögen von 1,4 Mio. €, wie Sie auch unserem Artikel zu den Volumina der europäischen Einlagensicherungsfonds entnehmen können. Zwar halten wir den maltesischen Einlagensicherungsfonds mit diesem Volumen für unterfinanziert. Da die Ferratum Bank allerdings noch ganz am Anfang ihres Einlagengeschäftes steht und gerade dabei ist, die ersten Kundengelder einzusammeln, dürfte der Fonds in diesem speziellen Fall aktuell (noch) nicht überfordert sein. Mit zunehmenden Erfolg der Bank, z. B. aufgrund hoher (Lock-)Zinsen, könnte sich das aber angesichts des zu geringen Fondsvolumens schnell ändern.

Die Sicherheit von Einlagensicherungssystemen hängt allerdings nicht allein vom Vermögen des einzelnen Fonds ab, sondern auch von der Bereitschaft des jeweiligen Staates, den Fonds im Notfall zu unterstützen (siehe Artikel zum Thema). Malta hat mit 63,9 % (Stand 2015) eine in der EU vergleichsweise geringe Staatsverschuldung und somit den notwendigen finanziellen Spielraum. Die Länderratings der großen Ratingagenturen fallen mit BBB+, A3 und A zwar gerade noch einigermaßen positiv, aber deutlich bescheidener aus.

Es besteht also die Möglichkeit, dass der maltesische Staat z. B. durch Kreditaufnahme am Kapitalmarkt finanzielle Hilfe für den Einlagensicherungsfonds bereitstellt. Eine Garantie darauf gibt es aber nicht, da keine explizite gesetzliche Pflicht dazu für den Staat existiert. Mit einem Restrisiko muss demzufolge stets gerechnet werden.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Crowdinvesting im Anlagehafen*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
**Risikohinweis: Der Erwerb von Kapital- und Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.