Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

Navigation anzeigen
 
Fragen & Antworten
Fragen & Antworten

Mit 30.000 € als Kombigeld zur pbb direkt oder eher zur IKB?

Frage gestellt von U. B. am 17.09.2015 zur pbb direkt | Thema: Festgeld

Ich möchte 30.000 € in Kombi-Geld anlegen. Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb direkt) und die IKB bieten für eine 3-jährige Laufzeit gute Konditionen an. Aber: Bei meiner Ranking-Recherche bin ich darauf gestossen, dass es sich um 2 (zumindest vor kurzem noch) krisenbehaftete Institute handelt. Das Rating der pbb ist in short term gut - long term dagegen nur durchschnittlich. Zur IKB finde ich keine aktuellen Ranking-Aussagen. Muss ich mir bei einem long-term rating mit BBB Sorgen machen? Empfehlen Sie mir aus der Perspektive Sicherheit eher die IKB oder die pbb oder besser keine von beiden?

Antwort von am 18.09.2015

Ich würde zunächst einmal überlegen, ob ein Kombiprodukt überhaupt notwendig ist. Meiner Erfahrung nach schließen viele Anleger diese Produkte aus der Angst heraus ab, im Ernstfall nicht genug Liquidität zur Verfügung zu haben. Allerdings ist in der Praxis bei genauerem Hinsehen dann doch meist genug Liquidität vorhanden, um evtl. Notfälle zu meistern. Zudem kann es sich je nach Angebot sogar eher lohnen, den liquide benötigten Teil als reines Tagesgeld anzulegen und den Rest als Festgeld zu verbuchen. Hier ein Beispiel dazu:

Variante 1: 30.000 € Anlage in das Kombigeld der pbb direkt
Sie erhalten in dieser Variante einen Zinssatz von aktuell 1,35 %. Bei der IKB liegt der Zinssatz sogar noch deutlich niedriger bei nur 1 %.

Variante 2: 6.000 € in Tagesgeld (MoneYou) und 24.000 € in Festgeld (Fidor Bank)
Sie erhalten bei dieser Variante eine kombinierten Zinssatz von 0,2*0,95+0,8*1,8=1,63 %. Beide Banken bieten aus unserer Sicht ein akzeptables Rendite-Risiko-Verhältnis.

Sie sehen also, dass man mit einem Kombiprodukt Marke Eigenbau aktuell deutlich bessere Renditen erzielen kann. Einziger Nachteil dieses Modells ist, dass die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto variabel sind und daher jederzeit sinken können. Gleichzeitig besteht aber auch die Möglichkeit eines Anstieges, was Ihre Gesamtrendite wiederum erhöhen würde. Das Ganze kann also auch ein Vorteil sein.

Absolut gesehen liegt Ihr Zinsvorteil bei dem oben genannten Beispiel bei 84 € pro Jahr und damit 252 € über 3 Jahre, vorausgesetzt, die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto ändern sich nicht. Möglich wäre im Übrigen noch eine Anlage der 6.000 € als flexibel kündbares Festgeld bei der MoneYou. Dafür erhalten Sie für 1 Jahr Laufzeit aktuell 1,15 % und 0,70 % bei vorzeitiger Kündigung, sollten Sie doch einmal auf das Geld zugreifen wollen. Das würde die Zinsen für den 20%-Anteil jeweils für 1 Jahr fixieren und Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, im Notfall durch ein paar Klicks im Onlinebanking auf das Geld zuzugreifen.

Ob der Mehrertrag von etwa 250 € den Mehraufwand für zwei Kontoeröffnungen (in Variante 2 für MoneYou und Fidor Bank) rechtfertigt, müssen Sie am Ende des Tages selbst entscheiden. Hier hat denke ich jeder Anleger unterschiedliche Präferenzen.

Ein Rating von BBB ist aus unserer Sicht noch akzeptabel. Viel weiter sollte es allerdings nicht sinken, um noch als sichere Anlage zu gelten. Zur IKB gibt es aktuell keine Ratings mehr, da die Bank die Zusammenarbeit mit den Ratingagenturen gekündigt hat. Banken sind nicht zum Erstellen von Ratings verpflichtet und müssen dafür selbst zahlen, sodass die Einstellung der Zusammenarbeit nicht zwangsläufig negativ zu sehen ist und ggf. auch geschäftliche Gründe haben kann. Von außen ist das nur schwer einzuschätzen. Ohne Rating ist aber auch eine Einschätzung des Risikos deutlich schwieriger.

Variante 2 hat im Übrigen aus Risiko-Sicht noch den Vorteil, dass Sie Ihr Geld auf zwei verschiedene Banken verteilen und so das Verlustpotential reduzieren.

Unser kostenloses Anleger-Update

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal mit unseren Testberichten, Analysen, Finanzartikeln und den aktuellen Konditionen zu Tages- und Festgeldkonten. Das Ganze ist für Sie völlig kostenlos. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Aktion
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Aktion

Gutschein im Wert von 10 € für Ihre Bewertung!

Bis zum erhalten Sie von uns einen 10 € Amazon-Gutschein, sofern Sie zu einer der folgenden Banken bzw. Anbieter einen Erfahrungsbericht übermitteln und dieser durch uns nach Prüfung auch veröffentlicht wird:

Aktionsbedingungen beachten!
Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+