Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

 
Fragen & Antworten
Fragen & Antworten

Was halten Sie von Geldanlagen bei "Grüne Werte Energie"?

Frage gestellt von E. S. am 04.02.2015 | Thema: Allgemein

Kann man dort beruhigt sein Geld anlegen? Stehen Risiko und Rendite in einem guten Verhältnis zueinander?

Antwort von Thomas Beutler

Antwort von Honorarberater Thomas Beutler am 09.02.2015

Diese Investitionsmöglichkeiten der „Grüne Werte Energie GmbH“ klingen in der Tat recht verlockend. Die Website ist professionell gemacht und erzeugt viel Vertrauen.

Bei Renditen von bis zu 7 % gilt es allerdings, stets wachsam zu sein. Daher ist Ihre Frage an dieses Portal absolut berechtigt.

Bedenken Sie stets, dass deren Website nur ein Ziel verfolgt: Sie soll Seriosität ausstrahlen und die Anleger überzeugen Kapital zu investieren. Sie ist zunächst als reine Werbung zu verstehen.

Um die Anlageform selbst wirklich zu bewerten, muss man sich an die Fakten halten.

Nüchtern betrachtet vertrauen Sie der Firma als „Nachranggläubiger“ Geld an. Es handelt sich hier nämlich um ein Nachrangdarlehen.

Nachrangdarlehen gibt es derzeit zahlreiche auf dem Markt.

Das soll nicht bedeuten, dass es sich generell um eine schlechte Anlage handelt, allerdings gehen Sie dabei ein hohes unternehmerisches Risiko ein.

Vielleicht kennen Sie einen ehemaligen Anleger der Windkraftanlagenfirma „Prokon“? Dieser kann sicherlich von den Risiken der Nachrangdarlehen berichten. „Prokon“ hat ebenso fast ausschließlich das Geld der Bürger eingesammelt, statt sich bei Banken zu refinanzieren.

Die hohen Renditen, die Anlegern versprochen werden, müssen am Markt nach Abzug aller Kosten erst einmal verdient werden. Dies bedeutet einen hohen Rentabilitätsdruck auf die Firma und im gewissen Sinne eine Wette auf die Zukunft. Ob solch hohe Renditen möglich sind, kann man mit den Informationen auf der Website leider nicht erfahren. Hierzu müsste man die Geschäftszahlen der Firma studieren. Leider sind diese auf der Internetseite nicht öffentlich verfügbar und müssen per Exposé angefordert werden.

Ich habe aus Neugier ein solches Exposé angefordert und werde in meinem Blog in den nächsten Tagen davon berichten.

Auf eine Sache mache ich noch aufmerksam:

Wir befinden uns in Zeiten sehr niedriger Zinsen und hoher Kapitalverfügbarkeit für Banken. Banken sind hocherfreut, wenn diese Geld mit wenig Risiko verleihen dürfen. Unternehmerisch denkende Menschen beschaffen sich das Kapital normalerweise da, wo es für sie am günstigsten ist.

Wenn Banken die Investitionssumme günstiger zur Verfügung stellen können, sollte sich der „Homo oeconomicus“ das Geld normalerweise von dort holen.

Die Firma geht auf diesen Logikfehler in den FAQ folgendermaßen ein:

Wir möchten eine möglichst geringe Bankenquote bei unseren Projekten haben. Auch wenn die Zinsen niedriger sein mögen, ist uns eine Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, die mit rentablen Projekten die Energiewende umsetzen wollen, lieber. Wir möchten uns nicht dem Risiko aussetzen, durch Bankenfusionen, geänderte Geschäftsmodelle bei den Banken oder ähnliche Ereignisse unser Geschäftsmodell und Ihre Geldanlage zu gefährden.

Warum bevorzugt die Firma das Geld der Bürgerinnen und Bürger und wirbt es kostenintensiv ein? Welchem Risiko setzt sich die Firma bei einer Fusion oder geänderten Geschäftsmodellen aus? Die Aussage halte ich doch eher für Blödsinn. Es wird ein Vertrag geschlossen, an dem sich beide Parteien halten müssen. Da kann die Bank so oft fusionieren oder Geschäftsmodelle ändern, wie sie will.

Mein Fazit:

Ohne Studium des Exposés würde ich hier kein Geld investieren. Der Aufwand, der betrieben wird, um Geld einzuwerben und die hohen Zinsen lassen mich derzeit eher skeptisch sein. Ökologisch investieren kann man auch ohne Totalverlustrisiko per Fonds, die als Sondervermögen der Anleger vor Insolvenz geschützt sind und die Risiken breiter streuen.

Für weitere Fragen zum Thema können Sie sich direkt an Herrn Thomas Beutler wenden. Dieser ist per E-Mail (info@finanz-exzellent.de) oder telefonisch unter 06841 / 95 95 466 zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie auch auf seiner Webseite unter www.finanz-exzellent.de.

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Zinsbaustein
zinsbaustein.de mit 5,25% - Anzeige*
zinsbaustein.de
Streng ausgewählte Projekte mit renommierten Bauträgern. Aktuell z. B. Cube Offices 574:
Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür von zinsbaustein.de eine Vergütung.
Suche
Wonach suchen Sie?
comdirect Finanzbarcamp 2017
am 10.11.2017 in Hamburg
Nehmen Sie teil am Finanzbarcamp der comdirect und tauschen Sie sich mit Anlegern, Finanzbloggern und Experten zum Thema Geldanlage aus. Wir unterstützen das Finanzbarcamp und werden live dabei sein.