Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

Navigation anzeigen
 
Fragen & Antworten
Fragen & Antworten

Was ist, wenn der Anlagemarktplatz Savedo in Konkurs geht?

Frage gestellt von A. C. am 23.03.2016 zu Savedo | Thema: Festgeld

Was würde für mich als Anleger die Insolvenz von einem Anlagemarktplatz wie Savedo bedeuten? Wie komme ich dann an mein Geld?

Antwort von Stefan Erlich

Antwort von Stefan Erlich am 30.03.2016

Grundsätzlich gibt es für den Fall einer Insolvenz von Savedo zwei Bereiche zu unterscheiden:

1) Geld, das noch auf dem Verrechnungskonto von Savedo bei der biw Bank liegt

2) Geld, das bereits bei einer der Anlagebanken im Ausland angelegt ist

Auf das Geld, das noch nicht angelegt wurde und damit noch auf dem Verrechnungskonto bei der biw Bank liegt, dürften Sie vermutlich über Ihren im Rahmen der Kontoeröffnung erhaltenen Zugang zum Interface der biw Bank zugreifen können. Aktuell kann man dort mit den Zugangsdaten nur die Umsätze und den Kontostand einsehen, allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass die biw Bank im Falle von Problemen bei Savedo den Auftrag bekommt, auch Auszahlungen über das eigene Onlinebanking zu erlauben. Ich spekuliere hier bewusst ein wenig, da die genaue Lösung schlichtweg nicht festgeschrieben ist. Da das Geld aber bei der biw Bank liegt und nicht bei Savedo, gibt es aus meiner Sicht keinen Grund zur Sorge. Es könnte im Falle des Falles höchstens zu Verzögerungen bei der Auszahlung kommen.

Auch Geld, das bei einer der Anlagebanken von Savedo angelegt ist, wäre bei einem Konkurs nicht direkt betroffen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es bei Fälligkeit eines Festgeldes dann etwas länger dauern würde, bis das Geld von der Anlagebank nach Deutschland auf das Verrechnungskonto überwiesen wird, da die Koordination mit Savedo oder einem ggf. eingesetzten Insolvenzverwalter zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen könnte. Auch hier muss ich allerdings spekulieren, da mir dafür ein genaues Prozedere nicht bekannt ist. Die Auszahlung vom Konto bei der biw würde dann aber analog zu oben erfolgen können.

Insgesamt mache ich mir nicht sonderlich große Gedanken über eine Insolvenz von Savedo. Sowohl das Geld auf dem Verrechnungskonto als auch bei der Anlagebank liegt außerhalb des Zugriffsbereiches von Savedo, sodass es im Rahmen eines Insolvenzverfahrens aus meiner Sicht höchstens zu Verzögerungen kommen würde. Wirklich große Probleme erwarte ich aber nicht.

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Unsere Tipps
RaboDirect Tagesgeld mit 0,80 %*
RaboDirect Tagesgeld
Neukunden, die zwischen dem 06.04.2017 und dem 05.08.2017 ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect eröffnen, erhalten zusätzlich zum regulären Zinssatz von 0,40 % ein ZinsPlus von 0,40 % für 4 Monate bis zu 75.000 € garantiert.
*Hinweis: Für diese Anzeige erhalten wir von der RaboDirect eine Vergütung.
Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+