Welche Gelder sind durch die Einlagensicherung geschützt?

Frage gestellt von Redaktion | Veröffentlicht am 27.10.2014

Welche Konten und Geld sind bei meiner Bank überhaupt durch die Einlagensicherung geschützt? Gibt es dafür eine genaue Abgrenzung?

Antwort von Stefan Erlich am 27.10.2014:

Die gesetzliche Einlagensicherung umfasst in allen EU-Ländern sogenannte „Sicht-, Termin- und Spareinlagen“, das heißt Guthabenkonten wie z. B. Tagesgeld, Festgeld, Sparbücher und Girokonten. Darüber hinaus deckt die gesetzliche Sicherung aber auch Sparbriefe ab, sofern diese „auf den Namen lauten“, wie es im Bankerdeutsch heißt. Übersetzt: Der Sparbrief muss auf den Namen des Kunden eingetragen sein. Der Kunde kann ihn also nicht an jemand anderen übertragen oder weiterverkaufen. Bei den für Privatkunden in Deutschland angebotenen Sparbriefen handelt es sich in aller Regel um derartige „auf den Namen lautende“ Anlageprodukte. Für all diese Einlagen gilt: Je Kunde und Bank sind mindestens 100.000 Euro geschützt.

Für Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder Zertifikate gilt die gesetzliche Einlagensicherung nicht. Allerdings gehört das Wertpapierdepot ohnehin dem Kunden selbst und nicht der Bank. Diese bewahrt es lediglich für ihn auf, sodass es nicht Teil der Insolvenzmasse ist und der Anleger im Pleitefall mit seinem Portfolio einfach zu einer anderen Bank wechseln kann. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Handelt es sich um von der Bank ausgegebene Wertpapiere, so ist bei einer Insolvenz auch mit Verlusten zu rechnen.

Etwas anders sieht die Situation aus, wenn die insolvente Bank dem Kunden noch Geld aus Wertpapiergeschäften schuldet (z. B. eine noch nicht überwiesene Dividende). In diesem Fall greift als Teil der gesetzlichen Einlagensicherung die sogenannte „Anlegerentschädigung“. Sie gilt allerdings nur bis zu einer Summe von 20.000 Euro und entschädigt wird auch nicht der gesamte ausstehende Betrag, sondern nur 90 Prozent davon.

Die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) deckt exakt die gleichen Sparguthaben ab wie die gesetzliche Sicherung (siehe Statut des Einlagensicherungsfonds, S. 31, §6, Absatz 10). Einzig die Summen sind hier höher.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Top Zinsen bis 1,85 % - Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.