Wie ist Ihre aktuelle Einschätzung zur Varengold Bank?

Frage gestellt von Unbekannt | Veröffentlicht am 01.12.2015

Ich habe Ihre Einschätzung zur Varengold aus 2014 mit Interesse gelesen. Mich würde eine aktuelle Einschätzung interessieren.

Antwort von David Stahmann am 01.12.2015:
Beim letzten Mal mussten wir feststellen, dass die Bank von 2011 bis 2013 stets Verlust machte mit der Begründung, dass Investitionen für das neu aufzubauende Einlagengeschäft nötig seien. Mit Blick auf den Jahresbericht 2014 scheint sich das gelohnt zu haben: Es wurde wieder ein (wenn auch vergleichsweise kleiner) Gewinn von 209 Mio. € eingefahren. Der Zwischenstandsbericht von Juni 2015 fällt umso ernüchternder aus: Das Halbjahresergebnis weist mit etwa -1,8 Mio. € einen etwa doppelt so hohen Verlust wie in der Vorjahresperiode (etwa -0,9 Mio €) aus. So richtig rund scheint der Strategiewechsel (weg vom Wertpapierhandel und stärker zum Einlagengeschäft hin) noch nicht zu laufen.

Andererseits ist das Volumen der Kundeneinlagen seitdem vergleichsweise stark gestiegen. Nach 143 Mio. € im Juni 2014 beliefen sich die Einlagen Ende 2014 auf 304 Mio. € und zum Juni 2015 auf fast 708 Mio. €. Es scheinen also viele Anleger auf die Bank zu vertrauen. Auf jeden Fall wäre die Bank weiterhin klein genug, sodass der Einlagensicherungsfonds bei einer Insolvenz die Entschädigungszahlungen stemmen könnte. Ende 2014 besaß dieser immerhin ein Vermögen von rund 1,13 Mrd €.

Was gibt es darüber hinaus zur Varengold Bank zu sagen? Anfang November erschien ein dänischer Artikel, in dem die Varengold Bank anscheinend als "Drehpunkt eines Steuerbetrugs" dargestellt wurde. Allerdings gab das Institut am nächsten Tag unmittelbar eine Richtigstellung heraus, in welchem sie diese Vorwürfe strikt von sich wies. Ob tatsächlich etwas dahintersteckt oder nur ungeprüfte Gerüchte gestreut wurden, können wir leider nicht feststellen.

Auch der Umstand, dass im Juli diesen Jahres 3 von 5 Vorstandsmitgliedern gleichzeitig die Varengold Bank verließen, hinterlässt bei uns einen gewissen Nachgeschmack. Der Pressemitteilung nach erfolgte dies "aus privaten Gründen" und im "gegenseitigen Einvernehmen". Eine richtige Begründung fehlt uns allerdings, sodass wir kein klares Bild vom Innenleben des Institus bekommen.

Insgesamt hat sich unsere Einschätzung vom letzten Jahr nicht wirklich verändert. Wir tun uns immer noch etwas schwer mit einem Urteil der Bank gegenüber, da es nach wie vor nicht eindeutig abschätzbar ist, wie die Situation der Bank und wie nachhaltig der Strategieschwenk der Varengold tatsächlich ist. Unabhängig davon dürfte die Varengold aber weiterhin klein genug sein, um bei einer Insolvenz des Instituts der Einlagensicherung keine Probleme zu bereiten.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.