Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

Navigation anzeigen
 
Fragen & Antworten
Fragen & Antworten

Wie schätzen Sie die empfohlene Fonds-Lösung meines Bankberaters ein?

Frage gestellt von N. S. am 08.08.2015 | Thema: Fonds

Ich habe derzeit 60.000 € zur Verfügung und bin 62 Jahre alt. Ich möchte das Geld für etwa 3 bis 5 Jahre fest anlegen. Mein Bankberater hat mir dafür folgende Fonds empfohlen: UniAbsoluterErtrag A, PrivatFonds Konsequent und PrivatFonds Kontrolliert. Ist diese Empfehlung ok oder gibt es etwas Besseres?

Antwort von Stefan Adam

Antwort von Honorarberater Stefan Adam am 14.08.2015

Die Privatfonds, hier die Varianten „kontrolliert" und „konsequent", scheinen derzeit in allen Anlageberatungen der Volksbanken präsent zu sein. Auf Ihre Frage, ob die Fonds ok sind, gibt es eine klare Antwort: nein!

Beide Fonds sind sogenannte Mischfonds, legen also innerhalb gewisser Grenzen flexibel in Aktien und Anleihen an. Das macht Sinn und erscheint bequem. Allerdings hat die Bequemlichkeit ihren Preis, denn laufende Kosten sind die sicherste Methode, um Ihre Rendite zu reduzieren. Der Privatfonds kontrolliert hat eine Aktienquote von ca. 30 % und eine Anleihenquote von etwa 70 %. Die Produktinformationen weisen für diese Fonds laufende Kosten von 2,05 % p. a. und eine erfolgsabhängige Vergütung von 0,91 % p. a aus. Das heißt, man sollte grob mit 3 % Kosten pro Jahr rechnen, die Ihrem Fondsvermögen in jedem Falle entnommen werden. Bedenken Sie, dass konservative Anleihen derzeit Renditen von ca. 1 % aufweisen. Der ordentliche Anlageerfolg der Vergangenheit beruht weitestgehend auf Kurssteigerungen der Anleihen, bedingt durch anhaltende Zinssenkungen. Dieser Effekt ist mittlerweile aber weitestgehend ausgereizt.

Mein Fazit: Sicher sind nur die hohen Kosten der Fonds. Der zukünftige Anlageerfolg ist dagegen mehr als fraglich. Besser, weil günstiger, ist aus meiner Sicht ein Portfolio aus passiven Investmentfonds (ETFs). Hierzu berät Sie am sinnvollsten ein Honorarberater, denn dieser kann Ihnen ohne Fehlanreize durch versteckte Provisionen eine sinnvolle und schlüssige Lösung empfehlen.

Für weitere Fragen zum Thema können Sie sich direkt an Herrn Stefan Adam wenden. Dieser ist per E-Mail (info@moneyman24.de) oder telefonisch unter 05103 / 925 132 zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie auch auf seiner Webseite unter www.moneyman24.de.

Unser kostenloses Anleger-Update

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal mit unseren Testberichten, Analysen, Finanzartikeln und den aktuellen Konditionen zu Tages- und Festgeldkonten. Das Ganze ist für Sie völlig kostenlos. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Aktion
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Aktion

Gutschein im Wert von 10 € für Ihre Bewertung!

Bis zum erhalten Sie von uns einen 10 € Amazon-Gutschein, sofern Sie zu einer der folgenden Banken bzw. Anbieter einen Erfahrungsbericht übermitteln und dieser durch uns nach Prüfung auch veröffentlicht wird:

Aktionsbedingungen beachten!
Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+