Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

Navigation anzeigen
 
Fragen & Antworten
Fragen & Antworten

Wie schätzen Sie die Zinsentwicklung für Tages- und Festgeld für 2016 ein?

Frage gestellt von Unbekannt am 17.08.2015 | Themen: Festgeld, Tagesgeld

Es ist keine weitere Beschreibung zur Frage vorhanden.

Antwort von am 17.08.2015

Zu dieser Frage sollte man eigentlich immer zwei Antworten geben:

1. Die Seriöse
Niemand kann in die Zukunft schauen und es gibt nur sehr wenige Menschen auf der Welt, die dauerhaft korrekte Vorhersagen zu den Finanzmärkten gemacht haben. Die meisten Experten liegen für einige Zeit richtig, vermiesen ihre eigene Bilanz aber danach meist durch unzählige Fehlprognosen. Ob man richtig liegt oder nicht, scheint also mehr eine Frage des Zufalls denn des eigenen Könnens zu sein. Die seriöse und nüchterne Antwort auf Ihre Frage sollte daher lauten: "Ich weiß es nicht und auch sonst weiß es niemand".

2. Die Hobby-Ökonomen-Antwort
Wenn man die desaströse Schuldensituation vieler Staaten weltweit betrachtet und dazu noch die derzeit sichtbaren Anzeichen einer bevorstehenden Rezession, dann spricht vieles dafür, dass die Zentralbanken auch weiterhin alles dafür tun werden, die Zinsen niedrig zu halten (mal von einigen homöopathischen Zinserhöhungen in den USA abgesehen - wenn sie denn überhaupt kommen). Gleichzeitig besteht dazu aber im Markt eine so überragende Einstimmigkeit, dass man fast schon davor warnen muss, zu sehr von dauerhaft niedrigen Zinsen auszugehen. Denn an den Finanzmärkten (und nicht nur da) liegt die Masse der Anleger in der Regel falsch. Je mehr Anleger und Investoren nun eine bestimmte Entwicklung erwarten, um so mehr spricht dies also für eine genau gegenteilige Bewegung. Persönlich glaube ich daher, dass es doch schneller zu deutlichen Zinserhöhungen kommen könnte, als viele das aktuell erwarten, und das trotz aller Interventionen der wichtigen Zentralbanken. Ich würde daher als Anleger bei Festgeld längere Laufzeiten über 2 bis 3 Jahren eher vermeiden. Wie in Antwort 1 aber schon erwähnt: das ist letztlich nur eine spekulative Prognose meinerseits und die Historie spricht sehr gegen die Vorhersagefähigkeiten der Menschen (inklusive aller noch so hochgelobten Experten).

10 Schritte zum Wunsch-Portfolio: Checkliste!

Unser kostenloser Newsletter

Bauen Sie ein Anlageportfolio, auf das Sie stolz sind. Besser verstehen, was die Online-Banken wirklich anbieten, auch mit unseren Testberichten, Analysen, Finanzartikeln und den jeweils aktuellen Konditionen zu allen Tages- und Festgeldkonten. Jeden Monat einmal. Einfach Ihre E-Mail unten eintragen und unsere 15-Punkte-Checkliste erhalten. Kostenlos. Abmeldung jederzeit.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+