Wird die staatliche Garantie bis 100.000 € auch in Zukunft gelten oder wird man diese aufweichen?

Frage gestellt von H. K. | Veröffentlicht am 12.11.2014

Weiß man, ob die staatliche Garantie über Einlagen bis zu 100.000 € weiterhin gültig sein wird? Oder wird bei Insolvenz einer Bank in Zukunft auch auf Beträge unter 100.000 € des Anlegers zurückgegriffen? Danke für die Beantwortung der Frage.

Antwort von Stefan Erlich am 12.11.2014:

Zunächst einmal sollte man festhalten, dass es eine staatliche Garantie für Beträge bis 100.000 € zumindest in Deutschland de facto nicht gibt. Sie haben rechtlich gesehen einen Anspruch auf Entschädigung gegenüber der Entschädigungseinrichtung (siehe www.edb-banken.de), die sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten hat (daher "gesetzliche Einlagensicherung"). Ob dieser Anspruch sich aber auch auf den Staat bezieht, ist zumindest umstritten (siehe dazu auch die Frage "Gibt es einen Rechtsanspruch auf Entschädigung?"). Merkels Versprechen von 2008 ("Die deutschen Sparguthaben sind sicher!") gilt sicherlich weiterhin, aber wie viel dieses am Ende wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Um das Ganze nun aber doch wieder etwas zu relativieren: Solange der deutsche Staat die Möglichkeit hat, neue Kredite am Finanzmarkt aufzunehmen, solange wird es vermutlich auch im Notfall eine Unterstützung des gesetzlichen Einlagensicherungsfonds durch den Staat geben, denn der Staat und die jeweils aktuelle Regierung haben (normalerweise) ein inhärentes Interesse daran, das Bankensystem und die Sparer zu stabilisieren. Für eine Wirtschaft und Gesellschaft wäre der Verlust des Vertrauens der Sparer in die Rückzahlungsfähigkeit der Banken fatal!

Für die absehbare Zukunft halten wir die Reduktion des Einlagensicherungsbetrages für wenig wahrscheinlich, wurde dieser doch gerade erst im Zuge der Finanzkrise in vielen Ländern erhöht, um das Vertrauen in die Banken wiederherzustellen. Davon unabhängig halten WIR eine Reduktion des abgesicherten Betrages für durchaus sinnvoll, denn in der aktuellen Form wären die nationalen Einlagensicherungssysteme in den EU-Ländern schon mit der Pleite einer mittelgroßen Bank völlig überfordert. Aus unserer Sicht würde es das Vertrauen in die Einlagensicherungssysteme eher erhöhen, wenn man nicht mit so hohen Beträgen "werben" würde.

Dass einmal Beträge unterhalb der Einlagensicherungsgrenze für die Rettung oder Abwicklung einer Bank ("Bail-In") verwendet werden, halten wir für wenig wahrscheinlich. Ein solcher Eingriff würde das Vertrauen der Sparer von heute auf morgen völlig zerstören - mit entsprechenden Folgen (z. B. Bank-Runs). Völlig ausschließen kann man ein solches Szenario in Anbetracht der Ereignisse in den letzten 6 bis 7 Jahren aber wohl auch nicht.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Top Zinsen bis 1,85 % - Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.