Invesdor Erfahrungsbericht #10von AndreasK

Positive Bewertung von Invesdor

kapilendo nimmt im Vergleich zu den anderen Crowdinvesting-Plattformen auf Kritische-Anleger.de für mich eine Sonderstellung ein, weil dort keine Immobilien-Investments bzw. mehr oder minder „grüne Investments“ angeboten werden, sondern Beteiligungen an Unternehmen. Dies geschieht in Form zweier grundsätzlich unterschiedlicher Anlageformen:

  1. Annuitätendarlehen mit fester Verzinsung, einer Laufzeit zwischen meist 1‑2 und (höchstens) 4 Jahren sowie einer quartalsweisen Zins- und Tilgungszahlung
  2. Endfälliges Darlehen mit fester Verzinsung, einem variablen Erfolgsbonus mit jährlicher Zinszahlung und meist etwa 4‑5 Jahren Laufzeit.

Für die klassischen Annuitätendarlehen vergibt kapilendo ein Rating von A bis D sowie eine konkrete erwartete Ausfallwahrscheinlichkeit. Der jeweilige Zinssatz orientiert sich an diesem Rating und der Laufzeit des Kredits. Die Berechnung des Ratings finde ich nicht transparent und ist daher Vertrauenssache.

Für die endfälligen Darlehen gibt es kein Rating. Hier wird in der Regel das Wachstum eines (meist noch recht jungen) Unternehmens (mit)finanziert. Das Risiko gegenüber den Annuitätendarlehen schätze ich hier als deutlich höher ein. Dafür wird ein meist höherer fester Zinssatz, etwa 8 bis 9 %, sowie ein umsatz- oder gewinnabhängiger, endfälliger Bonus in Höhe von bis zu 25 % angeboten. Auch weitere Vergünstigungen (Kaufrabatte, etc.) sind möglich.

Die Mindestanlage beträgt bei kapilendo lediglich 100 € pro Investment. kapilendo eignet sich aus meiner Sicht also hervorragend zur thematischen Diversifizierung eines Crowdinvesting-Portfolios, zumal auch die finanzierten Unternehmen aus unterschiedlichen wirtschaftlichen Bereichen stammen.

Die Registrierung ist gewohnt einfach (Name, E-Mail, Passwort, fertig). Auch das Investieren wäre einfach, wenn diese Anlageform nicht so außerordentlich beliebt wäre! Die Annuitätendarlehen zwischen 50.000 und 100.000 € sind meist innerhalb von Sekunden finanziert. Immerhin wird registrierten Nutzern der Start einer solchen Finanzierung auf Wunsch per E-Mail zu einem exakten Zeitpunkt (meist am gleichen Tag um 18:30 Uhr) angekündigt.

Bei den endfälligen Darlehen dauert es aufgrund des höheren Risikos und der zweckbedingt höheren Darlehenssummen (ca. 1 Mio. €) auch schon mal ein paar Tage oder sogar Wochen, bis das Fundinglimit erreicht wird. Hier kommt man bei Bedarf also deutlich besser zum Zuge.

Insgesamt sind mir die zu den einzelnen Projekten zur Verfügung gestellten Informationen anschaulich und umfangreich genug, um mir ein eigenes Bild über die Firma und den Investitionszweck zu verschaffen. Dennoch, auch trotz des Ratings durch kapilendo, bleibt jede einzelne Investition mit einem Risiko behaftet. Es empfiehlt sich aus meiner Sicht dringend, wirklich nur überschaubare und verschmerzbare Beträge zu investieren.

Im eigenen Online-Bereich werden die Profildaten, die bisherigen Investitionen und ggf. erhaltene Prämien bzw. Gutscheine dargestellt. Die persönlichen Daten sowie das angegebene Rückzahlungskonto können nur über die registrierte E-Mail an den kapilendo-Support verändert werden. Das Passwort sowie die Steuerdaten können ebenso wie die Newsletter-Einstellungen und die freiwilligen Angaben zu Erfahrungen und Kenntnissen direkt im Profilbereich bearbeitet werden.

Die Übersicht über die bisherigen Investitionen finde ich ganz nett gemacht und weist in einer cockpit-artigen Darstellung neben dem noch ausstehenden und bereits ausgezahlten Zinsertrag noch die Höhe des gebundenen Kapitals, den durchschnittlichen Zinssatz, die durchschnittliche Laufzeit, die Zahl der laufenden Projekte sowie bei den Annuitätendarlehen das durchschnittliche Rating derselben aus. Darunter findet sich dann die Auflistung der einzelnen Anlagen mit den entsprechenden Kenndaten (Rating bei Annuitätendarlehen, gebundener / gesamter Investmentbetrag, verbleibende / gesamte Laufzeit, Festzinssatz / max. Erfolgszinssatz, erfolgte Tilgung / Rhythmus der Tilgung, ausgezahlte Zinsen / Zinszahlungsrhythmus).

Zu jedem einzelnen Projekt kann man sich dann noch die Detaildaten anzeigen lassen: Dazu gehört ein Link zur Projektseite, die Download-Möglichkeit für alle Vertragsdokumente sowie ein detaillierter Zins- und Tilgungsplan mit exakten Beträgen und Daten sowie dem jeweiligen Status.

Aufgrund der Länge der bisherigen Darlehenslaufzeiten erfolgten noch keine Auszahlungen. Auch gab es bisher noch keine zu kommunizierenden Veränderungen bei den Projekten. Bedarf, den Kundenservice zu kontaktieren, hatte ich noch nicht.

Hinsichtlich steuerlicher Aspekte: kapilendo verlangt zwingend die Angabe der Steuernummer und der Steuer-IDNr. des Investors und legt einem dringend die Einwilligung in die Abfrage des Kirchensteuerabzugsmerkmals beim Bundeszentralamt für Steuern nahe. Dafür braucht man sich dann um die Abführung von Kapitalertragsteuer, Soli und ggf. Kirchensteuer nicht mehr selbst zu kümmern, da kapilendo diese im Auftrag der Unternehmen direkt an das Finanzamt abführt und die notwendigen Steuerbescheinigungen dafür generiert.

Noch kurz zu mir: Ich bin seit Juli 2017 im Crowdinvesting-Bereich aktiv und habe seitdem 25 Investments auf 12 verschiedenen Plattformen getätigt, davon 3 endfällige Wachstumsfinanzierungen bei kapilendo (Haberl Vitaminbars, Little Lunch und Raytrix). Für Annuitätendarlehen war mein Finger bisher einfach nicht schnell genug ;-)

Diese positive Bewertung zu Invesdor wurde uns am 12.10.2017 vom Nutzer AndreasK übermittelt.
Zum Anbieter Jetzt investierenAlle Erfahrungsberichte Alle BewertungenBewertung abgeben Bewertung abgeben