Klarna Festgeld

Mit dem Festgeldkonto bietet Klarna in Deutschland ein weitgehend standardisiertes Anlageprodukt an, das sich vor allem durch die für einen festen Zeitraum garantierten Zinsen auszeichnet. Ähnlich wie beim Festgeld der Crédit Agricole Consumer Finance steckt hinter der technischen und logistischen Umsetzung des Festgeldangebotes die deutsche SWK Bank, die im Rahmen einer sogenannten White-Label-Lösung Kundengelder für Klarna einsammelt. Ein solcher Ansatz ist grundsätzlich nicht unbedingt negativ zu sehen (tatsächlich bietet er sogar einige Vorteile), jedoch führt er dazu, dass man als Kunde letztlich nur mit dem Dienstleister von Klarna in Kontakt treten kann und auf einige gewohnte Service-Aspekte verzichten muss (siehe unten).

LaufzeitZinssatzZinsdiff.*
3 Monate0,25 %-0,70 %
6 Monate0,25 %-0,70 %
1 Jahr0,70 %-0,70 %
2 Jahre0,95 %-0,70 %
3 Jahre1,25 %-0,50 %
4 Jahre1,25 %-0,60 %
* Die Zinsdifferenz ergibt sich aus der Differenz zwischen dem besten Festgeldzins am Markt (für die jeweilige Laufzeit) und dem Zins des vorliegenden Angebotes.

Die Zinszahlung erfolgt beim Klarna Festgeld jährlich (alle 12 Monate ab Anlagedatum) auf das bei der Kontoeröffnung angegebene Referenzkonto. Eine Ansammlung der Zinsen auf dem Festgeldkonto ist nicht möglich, sodass kein Zinseszinseffekt auftritt. Anders als bei vielen Konkurrenzanbietern lässt sich so die effektive Rendite nicht zusätzlich erhöhen.

Aufpassen sollten Anleger übrigens beim Thema Auszahlung des Anlagebetrages. Wird die Festgeldanlage nicht bis spätestens 3 Tage vor Laufzeitende gekündigt, legt Klarna das Geld automatisch zum dann gültigen Zinssatz für den gleichen Zeitraum noch einmal an. In der Regel dürfte dies aber eher zum Nachteil der Anleger sein. Kündigen Sie daher im Zweifel schon präventiv am Anfang der Laufzeit, z. B. indem Sie dem Kontoantrag das Kündigungsschreiben beilegen oder die Kündigung telefonisch der Hotline mitteilen.

Vor dem Laufzeitende erlaubt Klarna (wie eigentlich fast alle Banken) keine Verfügungen über den Anlagebetrag. Die Bank bittet aber gleichzeitig darum, sich in Notfällen kurz mit der Hotline in Verbindung zu setzen, um die Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung zu besprechen. Sollte Klarna einer solchen Kündigung zustimmen, ist allerdings mit einer nachträglichen Verschlechterung der Konditionen zu rechnen (z. B. Verfall bereits verdienter bzw. aufgelaufener Zinsen).

Einschränkungen bei einzelnen Service-Aspekten

Dadurch, dass Klarna in Deutschland im Rahmen des Einlagengeschäftes keine eigenständige Niederlassung betreibt, müssen Anleger mit einer Reihe von ungewohnten Dingen klarkommen. Dazu gehört sicherlich primär die Tatsache, dass Klarna keine Abgeltungssteuer abführt. Was sich zunächst nett anhört, bedeutet allerdings auch, dass Anleger am Ende jeden Jahres alle erwirtschafteten Kapitalerträge in der Steuererklärung angeben und versteuern müssen. Noch nicht ausgenutzte Freibeträge können daher erst im Rahmen der Steuererklärung berücksichtigt werden. Die sonst üblichen Freistellungsaufträge und Nichtveranlagungsbescheinigungen sind bei Klarna nicht möglich.

Ebenfalls nicht möglich sind Festgeldkonten für Kinder bzw. Minderjährige sowie Gemeinschaftskonten für Ehepaare. Insbesondere für ältere Menschen dürfte zudem ärgerlich sein, dass Klarna keine Vollmachten erlaubt. Hier hilft letztlich nur die Suche nach einem anderen Anbieter. Insgesamt fährt Klarna (ähnlich wie die Crédit Agricole) ein Konzept mit sehr schlanken Strukturen, dadurch geringen Kosten, aber gleichzeitig auch gewissen Einschränkungen beim Service.

Klarna Einlagensicherung & Rating

Bei Klarna angelegte Gelder sind über die schwedische Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 950.000 schwedischen Kronen (SEK) pro Kontoinhaber abgesichert (ca. 95.000 €, Stand 01.12.2017). Dabei macht der Einlagensicherungsfonds mit einem Vermögen von umgerechnet etwa 4 Mrd. € (Stand 2016) einen durchaus soliden Eindruck. Genaue Zahlen zur Einlagenhöhe bei Klarna liegen uns zwar nicht vor, jedoch dürfte die Höhe der Sparguthaben unter dieser Marke liegen, was eine volle Entschädigung der Anleger aus dem vorhanden Vermögen als machbar erscheinen lässt. Dazu kommt, dass der schwedische Staat im Notfall einspringen dürfte, auch wenn es dafür natürlich keine Garantie bzw. rechtliche Basis gibt. Aufgrund des sehr guten Ratings Schwedens (AAA) halten wir das mit dem Einlagensicherungsfonds verbundene Risiko für insgesamt gering.

Ein kleines Manko der schwedischen Einlagensicherung ist, dass diese die Entschädigung im Ernstfall in schwedischen Kronen und nicht in Euro auszahlen würde. Daraus könnten sich theoretisch Wechselkursverluste ergeben, da zwischen der Feststellung des Entschädigungsfalls, der Wechselkursumrechnung und der finalen Auszahlung mehrere Tage liegen können. Inwiefern diese Risiken aber tatsächlich ins Gewicht fallen, lässt sich heute nicht prognostizieren. Generell können Wechselkursrisiken für Sie sowohl zu Verlusten als auch zu Gewinnen führen.

Ein Kreditrating von Klarna selbst existiert nach unserem aktuellen Stand der Recherchen nicht, sodass eine direkte Einschätzung der Bonität nur schwer möglich ist. Grundsätzlich positiv stimmt uns allerdings das Geschäftsmodell von Klarna, das auf der Vorfinanzierung von vergleichsweise kleineren Rechnungsbeträgen basiert. Das Risiko ist somit stark gestreut, sodass zumindest auf den ersten Blick einzelne Ausfälle keine größeren Kettenreaktionen und damit eine Pleite der Bank auslösen könnten.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.