LeasePlan Bank Erfahrungsbericht #5 von KSebastian

Zur Webseite der LeasePlan Bankwww.leaseplanbank.de

Ich habe bei der LeasePlan Bank im Mai 2016 ein Konto eröffnet. Das fiel mir leicht, weil die Internetseite mich dort einfach hinführte. Das Postident funktionierte aus meiner Sicht auch ohne Probleme.

Innerhalb 1 Woche war das Konto funktionsbereit. Für die Kontoaktivierung erhielt ich einen Link per E-Mail. Daraufhin bekam ich einen Aktivierungscode per SMS auf mein Handy geschickt, den ich schließlich eingeben musste. Das fand ich etwas ungewohnt, klappte aber problemlos.

Das Überweisen dauerte gute 2-3 Arbeitstage und damit leider länger, als ich es von den 3-4 anderen, mir bekannten Direktbanken gewohnt war. Im Onlinebanking finde ich die Aufteilung in Tages- und Festgeld klar strukturiert. Auch Guthaben kann ich leicht in Festgeld umwandeln. Toll finde ich, dass die Bank kurz vor Monatsende mich darauf hinweist, dass sich Zinsänderungen ergeben werden und ich dann noch rechtzeitig Festgeld anlegen kann.

Da die Bank in den Niederlanden sitzt und keine deutsche Niederlassung hat, ergibt sich das Problem, dass die Bank (so weit mir bekannt) keine Steuern abführt. Das finde ich eigentlich nicht schlecht, da die Zinserträge unterm Jahr so höher ausfallen. Trotzdem muss ich diese dann bei der Steuererklärung nachmelden. Ich habe noch keine Erfahrung damit gemacht, in welcher Form die Direktbank dem Kunden hier unter die Arme greift.

Die Zinsen der Bank liegen meine Erachtens leicht über denen der anderen Direktbanken in Deutschland. Lediglich über Portale wie Zinspilot konnte ich etwas bessere Zinsen finden. Meiner Erfahrung nach werden die Zinssenkungen im Vergleich zu anderen Banken auch etwas später ausgegeben.

Mit dem Kundenservice hatte ich noch nicht zu tun, was mich aber bei der Übersichtlichkeit und den wenigen Funktionen, die ein Tagesgeld- und Festgeldkonto benötigen, auch nicht sonderlich verwundert.

Ich kann die Bank nur empfehlen. Daumen hoch.