LeihDeinerUmweltGeld Erfahrungsbericht #4 von Inspector

Hinweis: Der folgende negative Erfahrungsbericht zu LDUG wurde uns am 04.07.2017 von unserem Nutzer Inspector übermittelt und spiegelt die Praxiserfahrung und Meinung des jeweiligen Autors wider.

Am 13.09.2016 habe ich mich erstmals auf der Plattform LeihDeinerUmweltGeld (LDUG) als Investor betätigt. Der Anmeldevorgang und die Projektbeteiligung bei dem Bürgerenergiepark Eberswalde verlief reibungslos. Die Überweisung der Bürgerbeteiligung erfolgte am gleichen Tag per Überweisung auf das Treuhandkonto Eberswalde.

Die Informationen waren meiner Ansicht nach umfänglich, hinsichtlich konkreter Pläne für die Erweiterung der Anlage waren sie jedoch nach Vertragsabschluss unzureichend. Der Investmentgedanke wurde meines Erachtens ausreichend erklärt. Das Konstrukt des Investments habe ich jedoch nicht bis in das kleinste Detail überprüft und mich einfach auf LeihDeinerUmweltGeld verlassen. Die Erweiterung der Anlage zur Steigerung der Profitabilität erschien mir einleuchtend.

Trotz der dargelegten Risiken habe ich mich vom Umweltgedanken geleitet für eine höhere Einlage entschieden und musste unmittelbar vor der ersten Zinszahlung am 30.06.2017 erfahren, dass der Betreiber des Biokraftwerks die ausstehenden Zinsen nicht termingerecht bezahlen kann. Hintergrund der Zahlungsschwierigkeiten ist angeblich ein Schadenereignis in Höhe von ca. 450.000 € in der Anlage im Oktober 2016. Bei einem Schadenereignis in dieser Größenordnung hätte ich mir eine frühere Informationsweitergabe an die Anleger durch den Betreiber der Anlage sowie LDUG gewünscht und nicht erst kurz vor der erwarteten Zinszahlung. In Anbetracht der 14-tägigen Widerrufsfrist hätte ich bei einer zügigeren Informationsweitergabe vielleicht noch von dem Investment zurücktreten können. Ein Schaden in dieser Größe tritt möglicherweise auch nicht plötzlich ein, sondern kündigt sich vielleicht auch an.

Von LDUG wurde ich in regelmäßigen Abständen unterrichtet. Man ließ anklingen, dass sich die Auszahlung der ersten Zinsen um ein Jahr verlängert. Dies war allerdings keine eindeutige Zusage sondern nur eine Variante. LDUG hat nach Ausbleiben der Zinszahlungen zwar im Rahmen ihrer Möglichkeiten reagiert, wünschenswert fände ich dennoch einen intensiveren Austausch mit den Betroffenen bspw. über die Homepage (Anlegeraustausch, Personalien, Anschriften, Kontaktmöglichkeiten, etc.).

Zwischen Abschluss des Vertrages und dem Ausbleiben der Zinszahlung kann ich mich nicht erinnern, dass ich über Erweiterungsarbeiten am Projekt unterrichtet wurde, wenn es sie denn gegeben hätte (z. B. Bilder von Bauarbeiten).

In der Online-Verwaltung kann ich Informationen zu den Projekten einsehen, die Höhe der Beteiligung, Annuitätenauszahlungsplan, etc. Grundsätzlich finde ich die Homepage informell ausreichend. Projektstatus, -veränderungen und Austausch der Betroffenen wäre verbesserungsbedürftig. Die Zahlungen, wenn sie dann erfolgen, werden bis zum Laufzeitende mit anfallenden Steuern ausreichend dargestellt.

Die Vertragsunterlagen habe ich mir direkt heruntergeladen und abgelegt. Auf der Homepage habe ich die Verträge nicht gefunden. Über steuerliche Unterlagen wurde allgemein informiert. Bislang sind auch keine Einkünfte aus der Anlage erwachsen, daher weiß ich nicht, inwiefern LDUG unterstützende Unterlagen zur Verfügung stellt.

Man kann nur hoffen, dass das Einwerben von Anlagegeldern zur Projekterweiterung nicht mit dem Schadenereignis in irgendeiner Weise negativ korrespondiert. Damit entwickelte sich mein erstes Crowdinvesting als erste kalte Dusche. Mögen andere Anleger von ähnlichen Ereignissen verschont bleiben. Die Risiken wurden im Vorfeld zweifelsfrei dargestellt und erklärt. Trotzdem war im Vorfeld nicht erkennbar, dass bei meinem ersten Crowdinvesting in diesem Umweltprojekt mit bewährtem Geschäftsmodell auch nur etwas schiefgehen könnte.

Mit dem Service von LDUG hatte ich keinen Kontakt. Mir erschienen die Aufklärungsbemühungen anfangs ausreichend. Als Resümee habe ich mein Engagement bei LDUG vorerst eingefroren und die Anlagesummen in Crowds stark verringert. Vielleicht führt eine Veröffentlichung zu einer noch besseren Auswahl von Projekten und -inhabern, mit ausreichendem Versicherungsschutz im Schadensfall.

Meine Erfahrungen mit LDUG sind und waren damit weder besonders negativ, noch besonders positiv. Ich denke die Reaktion auf diese Situation war auch für die Plattform Neuland, halt ein Wirtschaftskrimi dessen Verfilmung noch aussteht.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.