LeihDeinerUmweltGeld Erfahrungsbericht #3 von Matze im Glück

Auf LeihDeinerUmweltGeld (LDUG) habe ich mich im Februar 2018 erstmals registriert. Eine Verifizierung fand per Ausweisnummer statt und nach 2 Tagen war alles erledigt.

Ich habe bereits in 13 Projekte investiert, darunter z. B. Baden Carré, Bioenergiepark München Ost und Windpark Mehringer Höhe. Ich fühlte mich gut informiert und brauchte keine weiteren Infos, da mir von Anfang an klar war, mit welchem Risiko ich dort investiere. Man muss sich einfach vor Augen halten, dass man bei dieser Anlage und insbesondere bei hohen Zinsen p. a. skeptisch sein muss: Je höher der Zins, desto größer ist das Ausfallrisiko. Das darf nicht vergessen werden.

Das Geld habe ich per Überweisung transferiert, da es schneller geht. Am 2. Tag der Überweisung habe ich per E-Mail bestätigt bekommen, dass das Geld angekommen ist. Mit Abgabe des Angebots habe ich auch alle wichtigen Unterlagen erhalten. 

Das Zeichnen von neuen Objekten ist meiner Ansicht nach auch sehr gut gestaltet. Ich kann online auf der Website alle Möglichkeiten einsehen, in die ich investieren kann. Im nächsten Schritt bestätige ich es und dann muss ich innerhalb der nächsten Tage nur noch die Anlagesumme überweisen.

Die Online-Verwaltung ist über den Login-Button sehr einfach erreichbar. Hier sehe ich die ungefähren Brutto- und Nettozinsen, was mir die Kalkulationen vereinfacht.

Zinszahlungen habe ich bisher auch immer pünktlich erhalten. Die Überweisungen erfolgen pünktlich auf mein Referenzkonto und bei deutschen Projekten sogar unter Abzug der Kapitalertragsteuer. Im März bzw. April erhalte ich außerdem eine Jahressteuerbescheinigung. Mit dem Kundenservice hatte ich bisher keinen Kontakt.