Mintos Erfahrungsbericht #1 von BigBizZ

Bei Mintos habe ich erstmals im Dezember 2018 investiert. Damals hatte ich mich für ein Investment auf Mintos entschieden, da ich gerade dabei war, mir ein P2P-Portfolio aufzubauen. Mintos war eine der ersten Plattformen, bei der ich mich registriert habe. Der Registrierungsprozess war sehr einfach und innerhalb von 10 Minuten erledigt. Zur Identitätsprüfung musste ich lediglich ein Foto vom Personalausweis hochladen. Nachdem die Identität erfolgreich überprüft war, habe ich eine Bestätigungsmail von Mintos erhalten.

Gleich nach der Anmeldung hatte ich die Möglichkeit, Geld auf das angegebene Bankkonto zu überweisen. Da ich ein eher vorsichtiger Anleger bin, habe ich zu Beginn lediglich 20 € überwiesen. Einen Tag später habe ich direkt eine Bestätigungsmail über den Geldeingang erhalten. Dieses Prozedere empfand ich als sehr einfach. Da die Testüberweisung erfolgreich funktionierte, habe ich direkt danach eine größere Summe überwiesen, um mit meinem Investment auf Mintos zu beginnen.

Mintos verfügt über eine sehr detaillierte Autoinvest-Funktion mit einer Mindestanlage von 10 €. Diese Autoinvest-Funktion habe ich verwendet, um meinen Anlagebetrag zu streuen. Innerhalb eines Tages wurde das eingezahlte Geld automatisch investiert. Alle Kredite, in die ich investiert habe, weisen eine BuyBack-Garantie auf. Sollten diese Kredite irgendwann mal ausfallen, wird die Rückzahlung des eingesetzten Geldes inkl. Zinsen von Mintos übernommen - so zumindest das Versprechen.

Den Online-Bereich finde ich sehr übersichtlich dargestellt und professionell, allerdings würde ich mir hier weitere Statistiken wünschen, ähnlich zu Bondora. Aktuell wird mir eine durchschnittliche Rendite von 12,75 % angezeigt. Mit dieser Rendite gehört Mintos zu meinen am besten laufenden P2P-Plattformen. Mir war von vornherein bekannt, dass ein Investment in P2P-Kredite mit einem hohen Risiko verbunden ist. Durch die BuyBack-Funktion von Mintos wird dieses Risiko zwar etwas reduziert, allerdings besteht weiterhin das Risiko, dass die Plattform irgendwann nicht mehr dazu in der Lage ist, die Kredite zurückzuzahlen. Dem sollte man sich bewusst sein.

Da die Kredite, in die ich investiert habe, unterschiedliche Laufzeiten aufweisen, habe ich bereits 4 Tage später die ersten Rückzahlungen und Zinsen erhalten. Diese kann ich im Online-Bereich einsehen. Seit Beginn meines Investments auf Mintos erhalte ich fast täglich Zinsen. Diese werden durch den Auto-Investor direkt in neue Kredite investiert. Ebenfalls täglich erhalte ich eine Zusammenfassung des Mintos-Kontos per E-Mail. So habe ich immer einen Überblick über die erhaltenen Zinszahlungen.

Eine Steuerbescheinigung kann ich einfach im Online-Bereich beantragen. Diese wurde mir danach per E-Mail zugeschickt. Zum Kundenservice kann ich allerdings nichts sagen, da ich diesen bisher noch nicht benutzt habe.

Mein Fazit:

Bisher bin ich mit Mintos mehr als zufrieden. Mit einer Rendite von über 12 % gehört Mintos zu meinen ertragreichsten P2P-Plattformen. Die Abwicklung der Kredite und die Rückzahlungen der Zinsen verliefen bisher reibungslos, sodass ich hier sicherlich noch weiter investieren werde. Negative Erfahrungen habe ich bisher keine gemacht. Hoffen wir, dass das so bleibt!