Postbank Test & Bewertung

Letztes Update am 30.04.2014 von Stefan Erlich | Testergebnis:  Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Zusammenfassung & Bewertung

Die Postbank gehört zu den wahrscheinlich bekanntesten Banken in Deutschland. Sie bietet neben Girokonten auch eine ganze Reihe von Anlageprodukten an, die mit mehr oder weniger hohen Zinsen locken. Doch wie steht es um die Sicherheit der Bank? Können Anleger ihr Geld der Bank wirklich bedenkenlos anvertrauen? Wir haben es in unserem Test genauer untersucht.

Gesamtbewertung der Postbank:

Insgesamt bewerten wir die Postbank Einlagensicherheit mit sehr guten 4,5 von 5 Punkten. Die Bank punktet hier mit der gesetzlichen deutschen Einlagensicherung bis 100.000 EUR, die zudem noch durch die freiwillige Absicherung über den Bundesverband deutscher Banken für Beträge über 100.000 EUR ergänzt wird. Darüber hinaus liegt die Postbank mit ihrem Kreditrating am oberen Ende des Marktes und überzeugt uns letztlich durch die Kombination aus gutem Rating und deutscher Einlagensicherung.

Rating & Bonität der Postbank

Derzeit wird die Postbank von den Ratingagentur Moodys mit A2 und von Fitch mit A+ bewertet, womit sich die Bank durchaus im oberen Bereich der üblichen Verdächtigen im Markt für Geldanlagen bewegt. Damit liegt sie in etwa auf einem Level mit der niederländischen MoneYou und der französischen Crédit Agricole, gleichzeitig aber immer noch unter dem Spitzenreiter RaboDirect. Die Wahrscheinlichkeit einer Pleite der Postbank kann auf Basis des Ratings derzeit als gering bezeichnet werden. Allerdings sind derartige Ratings immer auch nur Indizien, sodass stets ein Restrisiko verbleibt.

Postbank Einlagensicherung

Die Postbank ist dem gesetzlichen deutschen Einlagensicherungsfonds angeschlossen, welcher im Insolvenzfall Beträge bis 100.000 EUR pro Kontoinhaber (inklusive Zinsen) erstatten soll. Dieser Fonds wird derzeit von der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH mit Sitz in Berlin verwaltet. Leider veröffentlicht weder der Einlagensicherungsfonds noch die BaFin Daten zu dem verfügbaren Vermögen, sodass es derzeit praktisch keine Möglichkeit gibt, die Leistungsfähigkeit des Fonds zu beurteilen. Für Anleger besteht allerdings nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz grundsätzlich ein Anspruch auf Entschädigung, der theoretisch auch vor Gericht einklagbar wäre. Wie viel ein solcher Anspruch im Falle einer ganzen Reihe von großen Bankenpleiten allerdings noch wert wäre, steht in den Sternen, denn die Möglichkeiten eines Einlagensicherungsfonds sind letztlich auch begrenzt. Insgesamt halten wir die gesetzliche Absicherung aber für durchaus solide, denn im Notfall wäre eine Stützung durch den deutschen Staat nicht unwahrscheinlich.

Neben der gesetzlichen Einlagensicherung bis 100.000 EUR ist die Postbank auch Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, über den Einlagen bis zu einer Höhe von eher theoretischen 1,61 Milliarden EUR pro Kunde abgesichert sind. Ob im Falle einer Pleite der Postbank und der damit einhergehenden Konsequenzen für das gesamte Bankensystem tatsächlich Beträge weit über 100.000 EUR erstattet werden könnten, darf jedoch durchaus angezweifelt werden, zumal der Fonds in seinen Statuten einen Entschädigungsanspruch ausdrücklich ausschließt. Fairerweise muss man allerdings auch erwähnen, dass der Fonds bei bisher allen Bankenpleiten auch alle Anleger voll entschädigen konnte.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Digitales Immobilieninvestment*
Anzeige
Bei ZINSLAND können Sie Ihr Geld anlegen und Investments in Immobilien tätigen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und investieren Sie in ein Projekt Ihrer Wahl mit überdurchschnittlicher Rendite. Jetzt neu: Das Projekt „Am Kräuterhof“ mit einer Verzinsung von 6,25% p.a. & einer Laufzeit von 24 Monaten.
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
**Risikohinweis: Der Erwerb von Kapital- und Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.