PSA Direktbank Erfahrungsbericht #55 von midi

Zur Webseite der PSA Direktbankwww.psa-direktbank.de

Ich habe am 4. Dezember 2014 bei der PSA ein Tagesgeldkonto eröffnet und konnte mich anschließend mit den per E-Mail erhaltenen Zugangsdaten gleich im Onlinebanking einloggen. In der E-Mail wurde auch das Postident erwähnt, jedoch wurde kein entsprechendes Dokument beigefügt.

Nach der Anmeldung im Onlinekonto begrüßte mich direkt eine Welcome Page, die die gleichen Informationen enthielt, also die nächsten Schritte und auch einen Link zum Postident. Dieses habe ich am Freitag, den 4. Dezember erledigt, und am Dienstag, dem 9. Dezember habe ich bereits online sehen können, dass es bei der PSA angekommen ist. Da ich erst vergessen hatte, die Erstüberweisung zu machen, holte ich dies am 8. Dezember nach und bereits am Folgetag war sie eingegangen.

Aufgrund einiger negativer Berichte bezüglich der Bearbeitungszeit bei der PSA habe ich zunächst nur einen kleinen Cent-Betrag überwiesen, was aber für die Eröffnung vollkommen ausreichend war. Alles in allem kann ich nur sagen, dass es für mich sehr unkompliziert und durchaus schnell ging. Wahrscheinlich wurde hier bei der PSA nachgebessert. Die erste Rücküberweisung (1 Cent) auf mein Referenzkonto erwies sich allerdings als etwas problematisch. Die TAN kam zwar auf meinem Handy an, aber nach dem Eintragen in das entsprechende Feld erhielt ich stets die Fehlermeldung, dass das Ausführungsdatum nicht vor dem heutigen Datum sein darf, wobei man das Datum selbst gar nicht auswählen kann. Nach einem erneuten Login und die Erhöhung des Betrags auf 10 Cent hat es dann aber geklappt.

Das Onlineportal ist insgesamt übersichtlich aufgebaut, sodass man jederzeit eine schnelle und gute Übersicht über die Kontobewegungen auf Konto hat. Aktuelle Kontoauszüge kann man erstellen, jedoch muss man diese dann lokal abspeichern, was etwas unpraktisch ist.