PSA Direktbank Erfahrungsbericht #37 von Zueklop

Zur Webseite der PSA Direktbankwww.psa-direktbank.de

Die im Verhältnis zu den Mitbewerbern guten Konditionen ermunterten mich, Anfang November 2014 ein Tagesgeldkonto bei der PSA Direktbank zu eröffnen. Dem Wunsch der Bank folgend überwies ich einen kleinen dreistelligen Betrag als sogenannte Ersteinlage. Zu meiner Verwunderung fand ich diese Summe wenige Tage später wieder als Gutschrift auf meinem Girokonto. Der Rückgabegrund lautete: Konto gesperrt!

Beim telefonischen Klärungsversuch erklärte mir die Dame am Telefon, dass dies ein Fehler meiner Hausbank sei. Sicherheitshalber habe ich diese Auskunft auch meiner Hausbank vorgelegt, jedoch erntete ich dafür von meinem Kundenberater nur ein Kopfschütteln. Daraufhin habe ich um sofortige Rückabwicklung gebeten, was nach einigen Wochen auch geschehen ist.