Savedo Erfahrungsbericht #24 von ronaldb132

Hinweis: Der folgende negative Erfahrungsbericht zu Savedo wurde uns am 15.09.2016 von unserem Nutzer ronaldb132 übermittelt und spiegelt die Praxiserfahrung und Meinung des jeweiligen Autors wider.

Ich habe im Oktober 2015 ein Konto bei Savedo eröffnet und Festgeld bei der portugiesischen Atlantico Europa angelegt. Etwa 1 Woche verging bis zum Erhalt der Zugangsdaten fürs Onlinebanking. Innerhalb einer weiteren Woche erhielt ich die Anlagebestätigung.

Kundenservice: Quellensteuer

Anfang August 2016, circa 11 Wochen vor der Frist im Oktober, wurden mir die Unterlagen zur Quellensteuerreduzierung in Portugal per E-Mail (nicht im Online-Postfach) zur Verfügung gestellt. Theoretisch müssten sie dann vom deutschen Wohnsitzfinanzamt bestätigt und per Post zu Savedo gesendet werden. Savedo würde sie an die Bank weiterleiten, um 6 Wochen vor der Frist vorzuliegen. Damit würden mir circa 4 Wochen für eigene Aktivitäten und die Abwicklung beim Finanzamt bleiben (inkl. Puffer für den Postversand).

In der Praxis musste ich anfangs ein portugiesisches Formular (mit englischer Beschreibung für jedes Feld) ausfüllen. Dort war eine portugiesische Steuernummer nötig, die mir nicht vorlag. Schriftlich teilte mir Savedo mit, dass sie im Online-Postfach abrufbar sei. Dort konnte ich sie nicht finden.

Gemäß meines Anrufes beim Kundenservice erfuhr ich, dass Savedo die Atlantico diesbezüglich schon mehrfach angemahnt habe und es ein Dauerproblem wäre. Für das deutsche Finanzamt könne ich die Nummer zunächst weglassen. Spätestens die Atlantico würde sie ergänzen, sobald das Formular dort vorläge, meinte die Mitarbeiterin im Kundenservice. Auch wenn mir nicht geholfen wurde, fand ich positiv, dass ich in wenigen Sekunden mit dem Kundenservice verbunden war, die Mitarbeiterin nett war und sie sich mit der Materie gut auskannte.

Ende August hatte mir das deutsche Finanzamt die Formulare versiegelt und gezeichnet zurückgeschickt. Diese sendete ich an Savedo, die den Eingang und die fristgemäße Weitergabe an die Atlantico Anfang September bestätigten, ohne die fehlende Steuernummer zu reklamieren. Sie wurde mir nach wie vor nicht mitgeteilt.

Auszahlung: Quellensteuer

Etwas später hatte die Rückzahlung zum Fälligkeitstermin geklappt, sogar mit dem um 15 % reduzierten Quellensteuerabzug. Die Abwicklung fand ich aber ausgesprochen intransparent. Obwohl das Geld (inkl. Zinsen und dem korrekten Quellensteuerabzug) bereits auf dem Abwicklungskonto der biw Bank lag, war im Savedo-Online-Bereich der Status "Quellensteuer wird ermittelt" zu sehen. Bei einer erfolgreichen Abwicklung hätte gemäß meiner Erfahrung die Mitteilung "Quellensteuer abgezogen und Anlage ausgezahlt" angezeigt werden müssen.

Negativ fand ich auch, dass die Angabe der Wertstellung auf meinem Abwicklungskonto fehlte. Auch 3 Tage nach der Fälligkeit konnte ich die Buchungsbelege bzw. Abrechnungen nicht finden. Ich musste also selbst kalkulieren.

Nach dieser Erfahrung war ich wenig zuversichtlich und vertrauensvoll gestimmt. Von Savedo und seinen Partnern hätte ich mir verlässlichere Prozesse und Aussagen gewünscht.

Ich habe bisher nur eine Anlage getätigt und dabei wird es wohl auch bleiben. Angebote mit attraktiven Zinsen bietet Savedo meiner Meinung nach hauptsächlich aus Ländern an, die den Abzug der Quellensteuer ermöglichen, darunter Portugal, Kroatien und Tschechien. Den Stress und die Unsicherheit mit der Steuerreduzierung möchte ich mir ehrlich gesagt auch nicht mehr antun. Ich nehme dann 1-2 Zehntel weniger Zinsen in Kauf und erspare mir die Quellensteuer-Problematik.

Onlinebanking

Davon abgesehen fühlt sich die Handhabung des Onlinebankings bei Savedo okay an. Dass der „Angebotsfinder“ über Klick-Flächenrealisiert ist, finde ich etwas ungewöhnlich. Das bei anderen Anbietern genutzte Aufklapp-Menü zum Filtern finde ich intuitiver.

Außerdem finde ich sehr unbequem, dass ich für eine normale Abfrage meines Verrechnungskontos eine zweite PIN eingeben muss. In diesem Bereich machen WeltSparen und Zinspilot auf mich einen nutzerfreundlicheren Eindruck.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Digitales Immobilieninvestment*
Anzeige
Bei ZINSLAND können Sie Ihr Geld anlegen und Investments in Immobilien tätigen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und investieren Sie in ein Projekt Ihrer Wahl mit überdurchschnittlicher Rendite. Jetzt neu: Das Projekt „Am Kräuterhof“ mit einer Verzinsung von 6,25% p.a. & einer Laufzeit von 24 Monaten.
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
**Risikohinweis: Der Erwerb von Kapital- und Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.