Diese negative Bewertung zu Savedo wurde uns am 16.05.2017 vom Nutzer Medtronic12 übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Savedo Erfahrungsbericht #19von Medtronic12

Negative Bewertung von Savedo

Eröffnet habe ich mein Savedo-Konto Anfang 2016 und für 12 Monate ein Festgeld bei einer Bank in Kroatien angelegt, das auch erfolgreich beendet wurde.

Ich hatte außerdem versucht, zwei weitere 1-jährige Anlagen über jeweils denselben Betrag anzulegen. Diese hatte ich aber storniert, da ich immer Schwierigkeiten hatte, mich einzuloggen: Die PINs wurden, obwohl ich sie jeweils richtig eingegeben hatte, nicht angenommen. Selbst die Übersendung einer neuen PIN hat daran nichts geändert, teilweise wurde auch meinem Wunsch der Übersendung einer neuen PIN nicht Rechnung getragen. Hilfe von Savedo wurde mir also nicht zuteil, obwohl ich signalisierte, dass ich mehrere Anlagen pro Jahr tätigen würde.

Meinem Hinweis, dass ich von meiner Anlage zurücktreten würde, entgegnete der Kundenservice nur Gleichgültigkeit. Jede weitere Anlage und die meinerseits eingesendeten Unterlagen hatte Savedo immer als fehlerhaft beurteilt. Obwohl ich beglaubigte Ausweisunterlagen bei Savedo vorgelegt habe, hat sich die Situation nicht geändert.

Weil es durch die jeweils fehlerhafte PIN immer schwierig war, (auch bei der ersten Festgeldanlage) Kontokontrollen durchzuführen und ich kein Bemühen seitens des Savedo-Kundenservice hinsichtlich einer Problemlösung erkennen konnte, habe ich mein Konto aufgelöst.

Ich möchte betonen, dass ich bereits 10 Anlagen bei WeltSparen ohne Probleme durchgeführt habe. Das lief problemlos, da bei der erneuten Anlage keine Legitimation mehr notwendig war. Ich bin nicht befangen, sondern immer auf der Suche nach neuen Anlagen. Allerdings ist Zinspilot und Savedo meiner Erfahrung nach so bürokratisch, dass hier ein zu großer Zeitaufwand für mich notwendig ist. Sorgfältigkeit und Sicherheit halte ich für absolut notwendig, allerdings muss dies seine Grenzen haben.