Diese neutrale Bewertung zur VTB Direktbank wurde uns am 10.01.2013 vom Nutzer neuner übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle Bewertungen
Zur Webseite der VTB Direktbankwww.vtbdirekt.de

VTB Direktbank Erfahrungsbericht #41von neuner

Neutrale Bewertung der VTB Direktbank

Ich habe vor Weihnachten 2012 ein Tagesgeldkonto bei der VTB eröffnet und kurz danach das Postident-Verfahren abgeschlossen. Am 07.01.2013 erfolgte dann online die Freischaltung des Kontos. Dabei erschien an diesem Tag im Online-Banking bereits ein Guthaben von 35.000 EUR, das angeblich per Lastschrift eingezogen wurde bzw. eingezogen werden sollte. Da ich keine Lastschrift von meinem nicht gedeckten Referenzkonto wollte, habe ich noch am gleichen Tag (07.01.) mit der VTB-Hotline telefoniert und wurde von dort auf das Postfach im Internetbanking verwiesen, wo ich ebenfalls noch am gleichen Tag der Lastschrift widersprach. Einen Tag später, am 08.01.2013, wurde der Betrag aber dennoch vom Referenzkonto eingezogen. Erst am 11.01. erhielt ich schließlich das Geld zurück, nachdem ich auch bei meiner Hausbank der Lastschrift widersprochen hatte. Bei so einem Betrag ins Minus zu geraten, ist definitiv keine angenehme Sache. Wie sich später herausstellte, hatte ich bei der Kontoeröffnung im Textfeld „Anlagebetrag“ des Formulars einen für mich damals fiktiven Betrag von 35.000 EUR als Anlageziel angegeben aber den Hinweistext zum Einzug dieses Betrages bei der Eingabe der Referenzkontoverbindung übersehen. Die VTB sollte hier klarer herausstellen, dass der Betrag im Feld Anlagebetrag auch sofort eingezogen wird. Hier fehlt jegliche Erklärung neben dem Feld. Da heißt es aufpassen! Immerhin ist das Ganze nun geklärt und ich kann das Konto normal benutzen. Die Abwicklung an sich war durchaus schnell und auch das Online-Banking ist recht gut gemacht. Mein Hauptgrund für die Eröffnung war aber natürlich der gute Zinssatz.