WeltSparen Erfahrungsbericht #213 von Mayo

Ende Oktober 2015 entdeckte ich im Internet eine Werbung für WeltSparen. Dabei wurde mit einem Neukundenbonus von 50 € und einem Amazon-Gutschein im Wert von 40 € geworben, falls ein Festgeldabschluss zustandekommen sollte. Also schaute ich mir die Website einmal näher an.

Die Seite ist gut strukturiert und konzentriert sich auf das Wesentliche ohne nervige Flash-Spielereien. Ich finde die gewünschten Informationen relativ zügig, da alle Festgeldangebote sortierbar sind und unter Details alles Weitere beschrieben wird. Auch die Risikofaktoren sind in gleichgroßer Schrift mit angegeben. WeltSparen selbst tritt nicht nur als Vermittler für Festgeldangebote in ganz Europa auf, sondern es sind auch alle Vorgänge über die Internetseite durchführbar.

Ich entschied mich für eine 1-jährige Anlage in Höhe von 10.000 € bei einer Bank aus Deutschland. Die Zinsen sind zwar nicht so hoch, aber ich habe die Möglichkeit der Erteilung eines Freistellungsauftrages, was bei ausländischen Banken nicht möglich ist und Zinseinkünfte dafür in der Steuererklärung extra angegeben werden müssen.

Nachdem ich bei WeltSparen die (gesetzlich vorgeschriebene) Identitätsfeststellungsprozedur durchlaufen hatte, bekam ich ein extra für Festgeld-Transaktionen eingerichtetes Konto mit Login-Daten. Danach wählte ich mein gewünschtes Festgeld aus und bekam meine Unterlagen als PDF-Datei angezeigt. Ich überwies den Betrag und die Anlage wurde problemlos getätigt.

Ich wurde auch einmal vom Kundenservice angerufen. Dieses Gespräch verlief sehr freundlich und war kein Werbeversuch.

Von Zeit zu Zeit schaue ich auf der Internetseite bei WeltSparen vorbei, um nach meinem Geld zu sehen. Ich persönlich mag die grafische Anzeige in Form eines Fortschrittsbalkens, die auf einen Blick die verbleibende Zeit bis zum Vertragsende und die aufgelaufenen Zinsen erkennen lässt.

Auch ein Weiterempfehlen lohnt sich, denn zur Zeit bekommt der/die Empfehlende und der/die Neukund/in jeweils 50 € Prämie.