Diese neutrale Bewertung zu WeltSparen wurde uns am 09.05.2017 vom Nutzer rolandxxl übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

WeltSparen Erfahrungsbericht #162von rolandxxl

Neutrale Bewertung von WeltSparen

1.) Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung im Januar 2017 lief problemlos und zuverlässig mit dem Postident-Verfahren. An den Zeitraum für die Eröffnung erinnere ich mich nicht mehr.

Eine Festgeldanlage bei der BESV Bank habe ich am 10. April 2017 vorgenommen, also das Geld überwiesen, ein zusätzliches Formular ausgefüllt und mit der Post verschickt. Dieses erschien am 11. April als Scan im Kundenbereich.

Seitdem hat sich der Status der Geldanlage nicht verändert: „Eröffnung in Bearbeitung“. Das Geld liegt also seit 20 Tagen bei WeltSparen und ich warte bis heute auf den Start der Festgeldlaufzeit. Den Zeitraum von der Einzahlung bis zur Anlage finde ich zu lang. Das kann ich nicht akzeptieren. Darauf hätte WeltSparen im Vorfeld hinweisen müssen, wie z. B Zinspilot, wo schon in der Übersicht vermerkt ist, dass nur 2 Mal pro Monat Anlagen getätigt werden können.

2.) Online-Verwaltung

Der Onlinebereich ist für mich auf den ersten Blick übersichtlich und benutzerfreundlich.

Zusätzlich erforderliche Informationen für ausländische Banken sehe ich nicht in der Übersicht dargestellt, sondern nur auf der letzten Seite in einem separat herunterladbaren Dokument unter „Zusätzliche Anforderungen…“ vermerkt.

Für die Anlange bei der BESV Bank war ein weiterer Kontoeröffnungsantrag nötig, den ich im Original per Post verschicken musste. Meiner Meinung nach widerspricht dies dem Onlinegedanken, weshalb WeltSparen auf nötige Tätigkeiten zusätzlich zur Überweisung hätte hinweisen müssen.

3.) Kundenservice

Vor 10 Tagen erhielt ich auf meine Frage (per E-Mail aus dem Kundenbereich), wann nun endlich meine Festanlage vorgenommen würde, nur den Standardtext, dass die Beantwortung noch Zeit in Anspruch nehmen wird.

Fazit

Weltsparen ist eine seriöse Plattform, die um Kundenzufriedenheit bemüht ist. Nur fehlt mir die erwähnte Transparenz zu den zusätzlich erforderlichen Unterlagen für die einzelne Anlagebank. Hier ist mit der BESV Bank ein Partner als Aushängeschild etabliert worden, der im Anlageprozess möglicherweise nicht das hält, was ich erwartet hätte.

Nachtrag vom 09.05.2017 zum Kundenservice:

Nach meiner zweiten Nachricht an den Kundenservice wurde ich am nächsten Werktag zurückgerufen. Mir wurde mitgeteilt, dass die Verzögerung bei der BESV Bank liege und man auf Nachfrage keine Antwort von der Anlagebank bekäme.

Mit WeltSparen hatte ich dann vereinbart bis zum 5. Mai zu warten, um danach den Widerruf an die BESV Bank in die Wege zu leiten. Weiterhin wurde eine Kulanzzahlung versprochen, die sich an der Höhe der entgangenen Zinszahlungen orientiere. Der Anlagebetrag und die Kulanzzahlung sind inzwischen bei WeltSparen auf dem Transferkonto angekommen.