WeltSparen Erfahrungsbericht #12 von Lili

Hinweis: Der folgende positive Erfahrungsbericht zu WeltSparen wurde uns am 30.05.2018 von unserem Nutzer Lili übermittelt und spiegelt die Praxiserfahrung und Meinung des jeweiligen Autors wider.

Mein WeltSparen-Konto habe ich im Oktober 2015 eröffnet. Die dafür notwendigen Unterlagen habe ich heruntergeladen und ausgedruckt, sodass ich nicht auf die Versendung der Formulare warten musste. Nach der Durchführung des Postident-Verfahrens stand mir das Konto wenige Tage später zur Verfügung.

Ein erstes Festgeld in Höhe von 10.000 € habe ich dann im November 2015 bei der J&T Bank (12 Monate, 1,6 % Zinsen) angelegt. Die Festgeldanlage bedurfte zu diesem Zeitpunkt noch der Einreichung eines Papier-Antrages, welchen ich an WeltSparen senden musste. Alles in allem hat der Prozess aber reibungslos funktioniert.

So habe ich im Laufe der Zeit insgesamt 8 Anlagen für jeweils ein Jahr (bspw. bei der Nordax Bank, Fibank, FirstSave €uro und bei der Euram Bank) getätigt, um zu diversifizieren. Alle bisher fällig gewordenen Anlagen sind mir entsprechend der Bedingungen ausbezahlt worden.

Bei den Überweisungen (zur jeweiligen Eröffnung einer Anlage) von meinem Girokonto auf das WeltSparen-Konto der MHB Bank kam es zu keinen außergewöhnlichen Verzögerungen. Da WeltSparen „nur“ Vermittler ist, dauerte es in meinen Fällen zwischen 2 und 5 Tagen, bis ich eine Anlagebestätigung erhielt.

Ich habe außerdem den Eindruck gewonnen, dass im Laufe der Zeit die Anlagen einfacher geworden sind und nun teilweise direkt papierlos erfolgen können. Hier hat WeltSparen, wie ich denke, gute Arbeit geleistet. Ich kann Anträge nun auch hochladen und einscannen oder die Konten über Online-Formulare ohne Unterschrift (z. B. bei FirstSave €uro und Wyelands Bank sowie Nordax Bank) eröffnen.

Auch die versprochene Kundenwerbungs-Prämie wurde mir nach der in den Bedingungen genannten Frist ausbezahlt. Der Werber erhielt dabei eine Prämie und ich als Geworbene ebenfalls, nachdem ich eine Anlage eröffnet hatte. Zusätzlich erhielt ich eine Prämie auf die erste Anlage selbst in Abhängigkeit der Anlagedauer. Zudem werden für Bestandskunden immer wieder Anreize für neue Anlagen oder Wiederanlagen geboten, die ich bereits des Öfteren genutzt habe und die auch wie versprochen ausgezahlt wurden.

Online-Verwaltung

Im Menüpunkt „Meine Anlagen“ werden mir meine aktuellen Anlagen entsprechend der noch verbleibenden Anlagedauer geordnet aufgelistet. So habe ich einen guten Überblick. Einmal wollte ich hierüber auch ein Flexgeld vorzeitig kündigen. Den Prozess konnte ich zwar online einleiten, zur Bestätigung war dennoch eine Unterschrift nötig. Da ich zu diesem Zeitpunkt jedoch im außereuropäischen Ausland war, habe ich die Kündigung doch nicht durchführen können und kurzfristig eine andere Liquiditätslösung finden müssen. Die Transparenz zu diesem Verfahren sollte daher meiner Meinung nach seitens WeltSparen verbessert werden.

Auch die Historie bereits fällig gewordener Anlagen ist für mich in dieser Übersicht ersichtlich. In diesem Bereich fände ich es noch sinnvoll, Informationen in Bezug auf die Quellensteuer und damit verbundene, erforderliche Maßnahmen einzupflegen, damit man auch hierüber einen besseren Überblick erhält.

Der Bereich der Angebote untergliedert sich in alle Festgelder, Flexgelder und Tagesgelder. Neuerdings bietet WeltSparen hier auch ETF-Produkte an. Die Suche nach Festgeldern ist nach meiner Beobachtung nur nach der Anlagedauer, dem Einschluss von Flexgeldern und Ausschluss von Fremdwährungsanlagen möglich. Leider ist es nicht möglich, nach dem Kriterium der Anlagenhöhe zu suchen. Bei vielen Angeboten ist es nämlich erst ab einer Mindestsumme von 10.000 € möglich, eine Anlage durchzuführen (was ich jedoch auch von anderen Anbietern wie Zinspilot kenne). Dies hat in meinem Fall dazu geführt, dass die Suche meist etwas länger gedauert hat, auch deshalb, weil ich danach noch die Quellensteuer-Regelung vor dem Treffen einer Entscheidung analysiert habe.

In der „Postbox“ verbirgt sich nicht nur der Posteingang, d. h. von WeltSparen übermittelte Nachrichten, sondern auch erhaltene Dokumente, wie eingereichte Festgeldanträge und Bestätigungen zur Eröffnung der Anlagen sowie die an WeltSparen gesendeten Nachrichten. Leider ist in der obersten Menüleiste nicht ersichtlich, ob man eine neue Nachricht oder ein neues Dokument erhalten hat. Dies ist erst auf der zweiten Ebene erkennbar. Es ist also ein zusätzlicher Klick nötig.

Im Menüpunkt „Verwaltung“ sehe ich die folgenden Informationen und Funktionen:

  • Meine Daten
  • Umsätze
  • Auszahlungen
  • Zugang sperren
  • mTAN sperren
  • Formulare anzeigen

Umsätze und Auszahlungen passen hier aus meiner Sicht nicht wirklich hin, sondern gehören eher in einen Menüpunkt, der die Bezeichnung „Konto und Anlagen“ tragen sollte. Im Bereich „Formulare anzeigen“ befinden sich nicht nur Formulare, sondern auch insbesondere die AGB von WeltSparen und den Partnerbanken. Die Begrifflichkeit „Formulare“ finde ich also auch hier nicht 100%ig zutreffend.

Kundenservice

Kontakt zum Kundenservice hatte ich bisher nur per E-Mail. Diese wurden stets freundlich, in einem angemessenen Zeitraum (i. d. R. max. 2 Tage Wartezeit) und zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Ich erkundigte mich bspw. zu den Einreichungs-Regelungen bzgl. der Ansässigkeitsbescheinigungen zur Reduzierung der Quellensteuer und erhielt eine ausführliche Antwort. Ein anderes Mal ging es um eine Adress-Änderung. Man versuchte mich sogar zurückzurufen und teilte mir daraufhin schriftlich mit, dass der Fehler bei WeltSparen gelegen hätte und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.

Die Unterlagen zur Reduzierung der ausländischer Quellensteuer wurden mir immer mit genügend Vorlaufzeit von WeltSparen über die Postbox übermittelt und konnten meinerseits immer fristgerecht eingereicht werden. Die Unterlagen müssen je nach Partnerbank zwischen 6 Wochen (bspw. Bulgarian American Credit Bank) und 5 Tage (bspw. Expobank, Tschechien) vor Fälligkeit des Festgeldes vorliegen, dürfen aber nicht älter als 6 Monate sein. Das Finanzamt benötigt zur Ausstellung der Bescheinigung ca. 1 Woche (das kann aber sicher von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein). Inzwischen achte ich wegen der unterschiedlichen Fristen und des Papierkrams bei meinen Anlagen jedoch darauf, dass keine Quellensteuer anfällt.

Im Punkt „Kundenservice“ habe ich also nichts auszusetzen.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Digitales Immobilieninvestment*
Anzeige
Bei ZINSLAND können Sie Ihr Geld anlegen und Investments in Immobilien tätigen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und investieren Sie in ein Projekt Ihrer Wahl mit überdurchschnittlicher Rendite. Jetzt neu: Das Projekt „Am Kräuterhof“ mit einer Verzinsung von 6,25% p.a. & einer Laufzeit von 24 Monaten.
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
**Risikohinweis: Der Erwerb von Kapital- und Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

25 € Gutschein von Amazon gewinnen!

Wir verlosen jeden Monat unter allen neu übermittelten und nach Prüfung veröffentlichten Erfahrungsberichten einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €. Jetzt bewerten!

Erfahrungsbericht schreiben
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.