„Alle Transaktionen bezüglich Tages- und Festgeld liefen bisher reibungslos.“

Positive Bewertung von WeltSparen

Ich habe mich im Juli 2018 bei Weltsparen angemeldet, was bequem und rasch per Videoident verlief. Ich konnte also gleich loslegen.

Ich bin bisher zufrieden mit dem Handling auf der Homepage und dem Angebot. Das Angebot muss man natürlich in Relation zur aktuellen Lage der Mini-Zinsen sehen, dafür kann ja aber Weltsparen nichts. Nach ersten positiven Erfahrungen hatte ich auch meine Frau geworben. Das war eins der wenigen Male, dass ich in einen Dialog mit dem Kundenservice getreten bin, da die Prämie über Monate nicht ausgezahlt wurde. Nach meiner Beschwerde hat es dann aber geklappt und die Auszahlung dauerte 2,5 Wochen. Es seien bei der Erstanlage zuerst nicht alle Bedingungen der Prämie erfüllt gewesen, war die Antwort. Der Kontakt erfolgte über das interne Postfach.

Ich investiere in Tagesgeld und Festgeld, wobei ich zumeist Schweden und Norwegen als Länder ausgewählt habe. Es sind schon zahlreiche Transaktionen hin und her gegangen, auch als das Festgeld ausgelaufen ist. Alle diesbezüglichen Transaktionen liefen absolut reibungslos. Bezüglich der Zahlungen, sowie das Handling auf der Homepage und der TAN-Eingabe hatte ich keine Probleme.

Beim Festgeld ist teilweise die Wiederanlage voreingestellt und ich muss nach der Festgeldanlage die Homepage erneut besuchen und einen zusätzlichen Klick zu machen, um dies auf Auszahlung zu ändern. Es ist zwar nur ein Klick, wird aber statistisch gesehen, dem einen oder anderen entgehen - trotz der Info-Mails, die es zahlreich gibt.

Zuletzt musste ich 2 Mal einen Wechsel vollziehen, weil eine Bank die Zinsen im Tagesgeld auf 0 % senkte, was schlicht als die freundliche Aufforderung erscheint, sein Geld doch gefälligst wieder abzuziehen.

Ein Hinweis: Wenn es darum geht, dass man mal viel Geld, wegen eines wichtigen, größeren Anschaffungsprojektes wie z. B. einem neuen Auto, abziehen will, sollte man etwas mehr Zeit einplanen. Durch die doppelte Buchung des Tagesgeldes der Fremdbank zu Weltsparen auf das Girokonto vergingen in meinem Fall 3 bis 4 Arbeitstage, bis ich mein Geld tatsächlich auf dem Girokonto hatte. Da ist meine Empfehlung die 4 Tage als Puffer fest einzurechnen.

Zum Handling auf der Homepage: Das wirkt für mich sehr aufgeräumt und klar strukturiert. Ich bin selber auch im Bereich der Homepage-Gestaltung aktiv und finde, dass die Aufgabe, die zentralen Informationsinhalte gut und schnell an den Betrachter zu bringen, gut gelöst ist. Das gilt gerade auch für die Präsentation der relevanten Zusatzinformationen zur Bank, dem Anlageland und den damit einhergehenden Bedingungen im Dropdown-Bereich der Aufstellung der Zinsangebote.

Die E-Mails sind schon zahlreich und ich finde sie auch etwas nervig. Wenn ich mir diese dann aber im Detail anschaue, steht doch oft etwas werthaltiges drin. Meistens handelt es sich dabei um Informationen über eine Zinsänderungen (=Zinssenkung). Daher sind sie dann doch noch okay.

Erfahrungsbericht zu WeltSparen von Stefan
Diese positive Bewertung zu WeltSparen wurde uns am 24.09.2020 vom Nutzer Stefan übermittelt.
Zum Anbieter Zur KontoeröffnungAlle Erfahrungsberichte Alle BewertungenBewertung abgeben Bewertung abgeben