Diese positive Bewertung zu Zinsbaustein wurde uns am 28.02.2019 vom Nutzer Christoph übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Jetzt investieren

Zinsbaustein Erfahrungsbericht #3von Christoph

Positive Bewertung von Zinsbaustein

Zinsbaustein habe ich Anfang 2017 entdeckt und mich registriert. Der Anmeldeprozess war übersichtlich gestaltet. Es wurden meine persönlichen Daten abgefragt und die Authentifizierung fand mit dem Hochladen des Personalausweises statt. Alles sehr einfach, wie ich finde.

Ich habe dann im Juni 2017 mein erstes Investment gezeichnet (WAVE waterside living berlin). Die Unterlagen dazu bekam ich per E-Mail. Nach der Zahlung auf ein Treuhandkonto (secupay) kamen im Anschluss die Bestätigung des Zahlungseinganges und die Vertragsunterlagen. Einige Wochen später erhielt ich auch ein Zertifikat per Post. Das Investment ist im Februar 2017 inkl. der Zinsen pünktlich auf mein damals verwendetes Konto automatisch rücküberwiesen worden.

Ich habe in der Zwischenzeit 8 weitere Invests getätigt. Im Normalfall laufen diese zwischen 1,5 bis 2 Jahre. Ein weiteres davon ist auch schon pünktlich zurückgezahlt worden.

Ich bekomme regelmäßig Angebote zu neuen Projekten per E-Mail. Dazu recherchiere ich dann ein wenig, ob diese mir zusagen. Wenn ja, lasse ich mich mit einem gewünschten Betrag vormerken. Bei Platzierung kann ich die Zeichnung dann bestätigen, den Betrag erhöhen oder verringern und das Geld überweisen, damit der Vertrag abgeschlossen wird. Für mich passt diese Form der Investition sehr gut.

Die Übersicht der laufenden Invests auf der Website finde ich sehr gut gemacht. In unregelmässigen Abständen bekommt man eine E-Mail mit Infos zu Baufortschritten, Vermarktung und Bilder. Ich fühle mich daher gut betreut.

Am Ende des Jahres habe ich eine Auflistung aller Zinszahlungen bekommen, die mir bei der Steuererklärung half. Um die Erklärung gegenüber dem Finanzamt musste ich mich jedoch selbst kümmern.

Einmal hatte ich ein Telefoninterview, in dem meine Zufriedenheit, mein Anlagetyp, etc. abgefragt wurde. Das verlief unaufgeregt und seriös für meine Empfindung, ich fühlte mich gut aufgehoben. Das war auch mein einziger Kontakt zum Service.

Mir ist klar, dass es sich um Nachrangdarlehen handelt und es dadurch ein hohes Risiko gibt. Aber dies spiegelt sich auch in dem Zinssatz von 5,25 % wieder. Bis jetzt habe ich jedenfalls nur gute Erfahrungen mit Zinsbausstein gemacht.