Zinsland Erfahrungsbericht #54 von nordseehaus

Bei der Suche nach Anlagealternativen und weil ich selbst im Bereich der privaten Immobilienfinanzierung tätig bin, wurde ich auf Zinsland aufmerksam. Durch die bisher initiierten Projekte und die bisherige Presse schien mir Zinsland zu den kompetenten Anbietern im Bereich Crowdinvesting von Immobilienprojekten zu zählen.

Der Eröffnungsprozess war für mich sehr einfach. Es war keine weitere Legitimationsprüfung z. B. per Postident nötig. Vom Eröffnungsprozess bis zum Login in den Kundenbereich vergingen nur circa 10 Minuten. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich bereits Investments tätigen.

Am 29. Januar 2016 investierte ich also in das Projekt „Alte Brauerei“ in Neustadt an der Donau. Der Prozess ist selbsterklärend. Es erfolgten die notwendigen Abfragen für ein Investment und ich erhielt auch absolut alle notwendigen Informationen zum Projekt und der Abwicklung. Den Anmeldeprozess und das Investment konnte ich somit in kurzer Zeit erledigen. In meinem Account kann ich alle Dokumente bei Bedarf jederzeit abrufen.

Alle Prozesse verlaufen sehr überschaubar einfach und reibungslos, sodass bisher kein Kontakt zum Kundenservice erforderlich war: von der Eröffnung, den Informationen auf der Plattform, dem Investment selbst, dem Erhalt der Dokumente, der Zahlung und Zahlungsbestätigung.

Die Gestaltung des Online-Kundenbereichs ist sehr übersichtlich. Die getätigten Investments erscheinen in chronologischer Reihenfolge: Mit einem Klick gelange ich zu den wesentlichen Kennzahlen, den aktuellen Projektinformationen und den betreffenden Dokumenten.

Im Projektbereich finden sich die wichtigsten Eckdaten, Dokumente und informative Videos, in denen die Initiatoren die Objekte präsentieren. Die E-Mails über den jeweils aktuellen Stand eines Projekts könnten für meinen Geschmack noch etwas häufiger erfolgen. Das würde meines Erachtens dazu beitragen, stärkeres Vertrauen in Crowdinvesting als eine in Deutschland recht neue Anlageform aufzubauen.

Zwischenzeitlich habe ich noch in zwei weitere Projekte investiert deren Bauträger die Firma Tecklenburg ist. Sie ist mir als alteingesessenes, solides Unternehmen bekannt. Dass sie sich für ein Crowdinvesting ihrer Projekte über Zinsland, schafft zusätzliches Vertrauen für mich in die Plattform. Ich habe den Eindruck, dass Zinsland eine gute Vorauswahl von Projekten betreibt.

Positiv ist mir im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Plattformen auch aufgefallen, dass bisher ständig Projekte zur Verfügung standen. Ich konnte also immer ein Investment vornehmen. Der Einzug des Investmentbetrages über das SEPA-Mandat ist ebenfalls praktisch und wird (so weit mir bekannt) auch nicht von allen alternativen Plattformen angeboten.

Die Information über den Projekt-Fortschritt erfolgt auf der Webseite und wie gesagt per E-Mail. Zu Auszahlungen kann ich noch nichts sagen, da noch kein Auszahlungstermin fällig war,. Ich habe aber aufgrund der bisherigen Erfahrung keine Bedenken und werde sicherlich weiter in Projekte auf Zinsland investieren.