Zinsland Erfahrungsbericht #37 von Tobi.Hamburg

Auf der Suche nach einer guten Rendite mit überschaubarem Risiko bin ich auf Zinsland gestoßen. Meiner Beobachtung nach werden in der Regel 1-2 aktuelle Projekte für eine Investition auf der Internetseite angeboten. Die Zinsen in Höhe von 5-7 % finde ich gut und angemessen. Als Kapitalgeber fungiert man meines Erachtens oft als Zwischenfinanzier für Projekte, die bereits im Bau oder in der Planung sind. Das Ziel ist, dieses Kapital direkt zurückzuzahlen, sobald die ersten Wohneinheiten verkauft wurden.

Die Eröffnung des Accounts bei Zinsland erfolgte für mich reibungslos. Die Webseite finde ich intuitiv aufgebaut.

Im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Plattformen, die ich kenne, sehe ich ein paar Vorteile, wie z. B. die meist recht kurzen Projektlaufzeiten (12-18 Monate) und der Zinssatz mit 7 %, den ich oft vertreten sehe und als sehr gut bewerte.

Es gibt aber auch Nachteile: Die Projektunterlagen sind mirmeistens eher knapp gehalten, enthalten aber die wichtigsten Informationen. Zudem werden die Zinsen erst zum Laufzeitende ausgeschüttet. Die Zahlungsfrist von 5 Werktagen für den Investmentbetrag sehe ich als recht kurz, ist aber meines Erachtens oft so angegeben. Im Kleingedruckten des Vertrages erfuhr ich außerdem, dass es keinen fixen Rückzahlungstag gäbe, sondern eine Rückzahlungsspanne, die bis zu 6 Monate vom angegebenen Termin abweichen könne. Ich wäre also vorsichtig, wenn ich mein Geld an einem bestimmten Termin benötigen würde.

Den telefonischen Service und E-Mail-Service habe ich bisher nicht in Anspruch genommen. Die Informationen über den Projektstand und die Entwicklung erhalte ich jedoch regelmäßig wie angekündigt. Ich hoffe, dass die Rückzahlung auch so reibungslos erfolgt.