Zinsland Erfahrungsbericht #31 von Tunichtgut

Die vielen positiven Berichte hier kann ich nur unterschreiben. Als Investor der ersten Stunde bei Zinsland kann ich schon etwas Neues berichten.

Mein erstes Investment im Mai 2015 hat mittlerweile Früchte getragen. Die Zinsen und der Anlagebetrag wurden ausgezahlt und die nötigen Steuern vom Anbieter an die zuständigen Finanzbehörden weitergeleitet. Wie es mit einer Steuerbescheinigung aussieht, weiß ich noch nicht.

Der Vorgang der Rückzahlung des Anlagebetrages und der Zinsen ist von einer angenehmen Kommunikation begleitet worden: Zinsland hat z. B. Ankündigungen verlautbart und sich auch entschuldigt, als es 1 Mal aus technischen Gründen eine leichte Verzögerung bei der Rückzahlung gab. Unumwunden kommunizierte Zinsland dies, erklärte die Ursache und gab mir als Ausgleich zwei kleine Boni: 0,5 % als zusätzliche Zinszahlung bei dem abgeschlossenen Projekt und ein halbes Prozent zusätzlich und optional für die nächste Investition. Außerdem stellte Zinsland in Aussicht, die Gründe zu analysieren und Abhilfe zu schaffen. Spätestens beim nächsten erfolgreichen Projekt werde ich sehen, ob das gelungen ist.

Aus Diversifizierungs-Gründen investiere ich nur einen Bruchteil auf Zinsland und den Rest bei anderen Plattformen. Letztere sind teilweise mit den Zinszahlungen bei mir im Rückstand und reagieren auch auf mehrere Nachfragen nicht. Im Vergleich dazu finde ich Zinsland lobenswert und bin entsprechend erfreut.

Im Laufe der zurückliegenden 1,5 Jahre habe ich mehr als 10 Projekte dort mit einem Investment begleitet. Alle 2 Monate erhielt ich bisher wichtige Informationen (knapp zusammengestellt) über den Fortschritt von Bau und Vertrieb. Das ist Teil der aus meiner Sicht positiven Kommunikation.

Auch meine Nachfragen hatte Zinsland bisher rasch und kompetent beantwortet. Dabei beziehe ich mich auf zwei Dinge:

  1. Einmal auf die Reaktion bezüglich eines Fehlers von mir (eine höhere Überweisung als der Betrag, den ich auf der Webseite eingegeben hatte), die genauso prompt erfolgte wie die Umsetzung der Problemlösung - alles innerhalb von 12-24 Stunden.
  2. Zum anderen bezüglich der ersten Rück- und Zinsauszahlung: Hier kam die Reaktion von Zinsland schon vor meiner Nachfrage. Vermutlich haben ungeduldigere Zeitgenossen schon E-Mails mit Nachfragen versandt, bevor ich überhaupt auf die Idee kam, nachzufragen. Wegen der Erfahrung mit anderen Plattformen erschien mir die Verzögerung irrelevant. Doch dann trudelten schon die Antworten (von Zinsland) ein.

Da ich es bei einer anderen Plattform gerade wieder erlebt habe, ein wichtiger Hinweis: Wie überall gibt es ein Risiko. Auch wenn ich hoffe, dass alle Vorhaben bei Zinsland so erfolgreich verlaufen wie das erste, wird es auch hier Ausfälle geben. Darauf werde ich bei Zinsland meines Erachtens ausreichend hingewiesen.

Verbessern würde ich im Onlinebereich die Aufstellung der Investments. Damit sie übersichtlich bleibt, wenn noch mehr Investitionen dazukommen, würde ich mir wünschen, dass die laufenden und abgeschlossenen Investitionen getrennt auf 2 Seiten aufgeführt würden.