Diese neutrale Bewertung zu Zinspilot wurde uns am 15.03.2017 vom Nutzer Juergen übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Zinspilot Erfahrungsbericht #60von Juergen

Neutrale Bewertung von Zinspilot

Seit 6 Monaten (15.08.2016) habe ich eine Festgeldanlage über Zinspilot bei der CreditPlus Bank - inzwischen prolongiert.

Einloggen konnte ich mich sofort und die Kontounterlagen waren nach etwa 1 Woche bei mir. Die Eröffnung erfolgte insgesamt relativ problemlos. Relativ, da ich nur im 14-Tage-Rhythmus Geld anlegen kann. Das ist mein erstes Manko. Insofern dauerte die Eröffnung samt Anlage insgesamt 2 Wochen.

Online-Verwaltung

An und für sich finde ich Zinspilot eine super Sache. Ohne Zinspilot würde ich bei CreditPlus nur Telefonbanking ausführen können, was mir zu zeitaufwändig ist und auch nur zu bestimmten Sprechzeiten möglich ist.

Leider kann ich bei Zinspilot (wie auch bei anderen mir bekannten Vermittler-Portalen) nie einen Freistellungsauftrag erteilen. Darauf wird nicht gesondert hingewiesen, es steht nur in den Details im Kleingedruckten. Der Aufwand mit der Steuererklärung wird mir da zu groß, da ich bei mehreren Banken Kunde bin.

Ansonsten finde ich den Online-Bereich sehr übersichtlich und leicht verständlich gestaltet, um meine Anlagen bei mehreren Banken einfach zu verwalten.

Kundenservice

Der Kundenservice ist gut. Ich rief ihn damals an, um zu erfahren, wann ich das Geld für die 6-monatige Festgeldanlage auf das Zinspilot-Konto transferieren muss, um die Anlage zum Starttermin 15.08.2016 abzuschließen. Die Frau am Telefon war sehr nett, schnell erreichbar (ohne Wartezeit) und beantwortete mir meine Fragen fachgerecht.

Fazit: Ich habe die Anlage zwar einmal prolongiert, werde aber nach Vertragsende sicherlich zu einer anderen Bank wechseln und aus den genannten Gründen wahrscheinlich kein Geld mehr da anlegen.