Zinspilot Erfahrungsbericht #33 von rno

Hinweis: Der folgende neutrale Erfahrungsbericht zu Zinspilot wurde am 09.01.2018 von unserem Nutzer rno aktualisiert und spiegelt die Praxiserfahrung und Meinung des jeweiligen Autors wider.

Ich besitze ein Zinspilotkonto seit Februar 2016. Die Kontoeröffnung verlief wie ich es von anderen Onlinebanken und Anlageplattformen kenne, eine Festgeldanlage bei der FIMBank wurde ordnungsgemäß zurückgezahlt. Wann ich Zugang zum Onlinebereich hatte, weiß ich nicht mehr: Zwischen der Kontoeröffnung und der Erstanlage lag ein größerer Zeitraum.

Eine direkte Anlagebestätigung gab es nicht. Nach dem Login konnte ich erkennen, dass der Anlagebetrag eingegangen (also vorgemerkt) war bzw. angelegt wurde. Nach den mir vorliegenden Unterlagen habe ich den ersten Anlagebetrag am 21.10.2017 überwiesen, gebucht wurde er auf dem Zinspilotkonto am 24.10. und am selben Tag wieder abgebucht. Die Anlage bei der FIMBank mit entsprechender Verzinsung erfolgte am 02.11.2016. Ich habe zum Ende der Laufzeit (02.11.2017) einen Anlagewechsel von Fest- zu Flexgeld bei der FIMBank in Auftrag gegeben, der umgehend durchgeführt wurde.

Probleme sehe ich im Verfahren von Zinspilot, dass Anlagen nur zum 01. und 15. eines Monats durchgeführt werden. Dazu muss der Kunde vorher eine Überweisung mit einem bestimmten Code tätigen. Diese Überweisungen werden aber wohl nicht sofort dem Konto bei der Sutor Bank gutgeschrieben. Das gleiche gilt für die Rückzahlungen. Es ist z. B. nicht möglich, einen zurückgezahlten Anlagebetrag sofort wieder bei einer anderen Bank anzulegen. Man überweist erst vom Sutor Bank-Konto auf sein Girokonto und dann mit dem passenden Code wieder zurück. Die Neuanlage passiert natürlich erst nach 14 Tagen, eine Neuanlage bei der ursprünglichen Bank ist allerdings direkt möglich.

Abgesehen davon weist der Kundenbereich die wesentlichen Informationen zur Anlage auf wie bspw. die Konditionen (Zinssatz, Laufzeit, usw.). Teilweise werden auch Neuanlagen zu besonderen Konditionen angeboten, die auf der „normalen“ Webseite nicht erscheinen. Änderungen von Adressen, Referenzkonten, Einreichen von Freistellungsaufträgen sind über den Kundenbereich nicht möglich.

Am 27.12. habe ich einen Betrag zur Festgeldanlage bei der HSH Nordbank überwiesen. Laut Webseite sollte der Anlagestart am 02.01. sein. Wie ich jetzt feststellen musste, ist der Betrag zwar während der Bankarbeitstage eingegangen (ich denke am 28.12.), wurde aber nicht weitergeleitet. Als Anlagestart ist nun der 15.01. vorgesehen. So kommt man auch an zinslose Gelder!

Eine weitere Negativerfahrung: Ich habe bei der FIMBank eine Flexgeldanlage, die auf Antrag auch nur zum 1. oder 15. eines Monats ausgezahlt wird. Am 28.12.2018 sandte Zinspilot um 20:08 Uhr (!) eine E-Mail mit der Nachricht, dass der Zinssatz für diese Anlage im neuen Jahr gesenkt würde. Man bot mir jedoch den Wechsel zu einem 3-monatigen Festgeld zum alten Zinssatz an. Dieser Wechsel war aber am nächsten Tag nicht mehr möglich. Telefonisch erfuhr ich, dass ich bis 10:00 Uhr die Möglichkeit gehabt hätte und jetzt wieder bis zum 15.01.2018 warten müsse. Zu welchem Zinssatz gibt’s dann das Festgeld?

Weitere Male hatte ich per E-Mail und bzgl. meiner Stornierung Kontakt mit dem Service. Per E-Mail fragte ich, ob ein Wechsel von einer Bank zur anderen direkt, also ohne Zwischenüberweisung, möglich sei. Bei meiner zweiten Anfrage ging es um meinen Anlageauftrag für die HSH Nordbank, den ich am 01.01.2018 storniert habe. Am 03.01.2018 erhielt ich die Bestätigung von Zinspilot, dass um 17:35 Uhr eine Auszahlung veranlasst worden sei. (siehe Zusatzbemerkung unten)

Bei Kontakt per E-Mail erfolgte umgehend eine Eingangsbestätigung. Die entsprechende Antwort erfolgte zeitnah. Beim telefonischen Kontakt gab es zwar eine Wartezeit, die für mich aber zu akzeptieren war. Die Mitarbeiter waren freundlich und konnten meine Fragen und Anliegen beantworten. Was die Steuerbescheinigung über Zinseinkünfte betrifft wurde die fristgerecht übersandt. Eine Quellensteuer musste ich nicht zahlen. Informiert über die Besonderheiten von ausländischen Geldanlagen hatte Zinspilot mich aber gut.

Nachtrag vom 09.01.2018: Inzwischen gibt es einen weiteren Punkt, der meine Vermutung bestärkt, dass Zinspilot bzw. die Sutor Bank versuchen, Anlagebeträge zinslos für sich zu nutzen: Der Anlagebetrag, der ja laut E-Mail am 03.01. zurückgezahlt werden sollte, wurde dem Referenzkonto erst am 08.01. gutgeschrieben. Bei einem Anruf am 05.01. bei der Sutor Bank wurde dies mit „technischen Schwierigkeiten“ begründet.

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Intelligente Geldanlage - Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Gutschein-Aktion
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Aktion

Gutschein im Wert von 10 € für Ihre Bewertung!

Vom 14.02.2019 bis 28.02.2019 erhalten Sie von uns einen 10 € Amazon-Gutschein, sofern Sie zu einem der folgenden Anbieter einen Erfahrungsbericht übermitteln und dieser durch uns nach Prüfung auch veröffentlicht wird:

Bitte beachten Sie im Rahmen der Übermittlung Ihrer Bewertung unsere ausführlichen Bedingungen für diese Sonderaktion.

Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.