Diese neutrale Bewertung zu Zinspilot wurde uns am 23.04.2018 vom Nutzer GoMa2412 übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Zinspilot Erfahrungsbericht #36von GoMa2412

Neutrale Bewertung von Zinspilot

Im November 2017 habe ich ein Konto bei Zinspilot eröffnet und seit 15.12.2017 ist mein Geld in ein halbjähriges Festgeld bei der Oney Bank angelegt.

Die Kontoeröffnung bei Zinspilot selbst empfand ich als einfach. Die Unterlagen habe ich nach etwa einer Woche erhalten, der Login zum Onlinebanking war etwa 1,5 Wochen nach der Eröffnung möglich. Auch das Onlinebanking finde ich übersichtlich.

Zinspilot agiert als Service-Portal für die Anlage u. a. von Festgeldern und Tagesgeldern bei ausländischen Banken, sodass man etwas höhere Erträge als bei Inlandsanlagen erwarten kann. Die Überweisung erfolgt an eine Mittlerbank in Deutschland, von der die Geldanlagen im Ausland getätigt und auch abgelaufene Anlagen wieder zurückgebucht werden.

Gar nicht gefallen hat mir, dass Geldanlagen nur zu festen Terminen (zum 1. und 15. eines Monats) getätigt werden können. Einige Tage vor diesem Termin muss das Geld auf dem deutschen Mittlerkonto eingegangen sein. Entsprechend hat man einige Tage Zinsverlust. Wenn man also ein abgelaufenes Festgeld von einer Bank hier anlegen möchte, kann es zu größeren Leerlaufzeiten kommen, wenn sich die Termine ungünstig überschneiden. Dies war bei mir der Fall. Das Geld musste ich entsprechend fast zinslos zwischenparken, sodass mir die Mehrzinsen bei einer hohen Anlagesumme gegengerechnet nicht viel brachten. Dies sollte man also vorab bei der Anlage beachten. Wünschenswert wäre meiner Meinung nach, dass Zinspilot Anlagen zu jedem Zeitpunkt ermöglicht, ähnlich wie Weltsparen es macht. Weil dies nicht so ist, ist meine Gesamtbewertung neutral (und nicht positiv) ausgefallen.

Kontakt zum Kundenservice von Zinspilot hatte ich bisher noch nicht.

Da ich bereits bei anderen Banken Anlagen im Ausland hatte, war mir bewusst, was dies nach sich zieht und ich habe mich dazu nicht aktiv informiert. Für jemanden, der mit dem Thema Geldanlage im Ausland zum ersten Mal konfrontiert ist, bietet Zinspilot meiner Meinung nach nicht genug Informationen. Die Besonderheiten, die eine solche Anlage mit sich bringt, sind aus meiner Sicht auf der Zinspilot-Website nicht direkt sichtbar. Das könnte Zinspilot besser machen. Außerdem fände ich eine Aufmachung wie im Crowdinvesting-Vergleich bei Kritische-Anleger.de mit entsprechenden Piktogrammen als hilfreich, weil sie direkt ins Auge stechen.