Diese negative Bewertung zu ayondo wurde uns am 21.05.2017 vom Nutzer fmkilling1 übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle Bewertungen
Zur Webseite von ayondowww.ayondo.com

ayondo Erfahrungsbericht #1von fmkilling1

Negative Bewertung von ayondo

Ich habe mein Konto bzw. Depot bei ayondo seit 2 Jahren und 3 Monaten. Ich habe es für spekulative Anlagen genutzt, also das Social Trading, bei dem ich auf das Wissen anderer setze. Die Eröffnung war einfach und selbsterklärend. Danach konnte ich direkt mit dem Trading loslegen.

Die Trader-Übersicht ist meiner Ansicht nach sehr gut konstruiert. Auch die Seiten und Apps finde ich gut zu bedienen. Negativ fiel mir auf, dass das Trading und der Social-Bereich strikt auf zwei verschiedene Seiten aufgeteilt sind und der Social-Bereich nicht in der App zu sehen ist. Außerdem findet die Sortierung der Trader nach Gewinn nicht nach dem tatsächlichen Wert statt. Das kann trügerisch sein, da die offenen Trades nicht einfließen und einige Trader hohe Schuldenhaufen mitschleppen, die erst bei sehr genauem Hinsehen zum Vorschein kommen. Trotz des Social-Bereichs und der vermeindlichen Einfachheit verdient man sich meiner Erfahrung nach damit nicht die erhoffte goldene Nase. Gerade kleinere Beträge unter 1.000 € waren in meinem Fall sehr schnell weg.

Über den E-Mail-Support kann ich nichts Negatives berichten. Er ist schnell erreichbar, tut was er kann und hilft weiter, wo es nur geht. Bei meinen Anfragen ging es um verschiedene Sachen wie nicht gebuchtes Geld oder eine fehlerhafte Anzeige. Die Antworten kamen jeweils nach einem Tag und waren für mich immer zufriedenstellend. Die Mitarbeiter empfand ich als zuvorkommend und freundlich.

Im Rückblick würde ich diese Seite aber nicht wieder nutzen. Ich bin dort seit 6 Monaten inaktiv, vor allem aus Frustration, da ein paar Trader eine Verlustwelle mit ihren mehr oder weniger 300.000 € Anlagekapital durch risikoreichere Spekulationen zu kompensieren versuchen. Das mag bei diesen Summen kein Problem darstellen, aber bei 1.000 €, wie in meinem Fall, ist das Guthaben dann eben weg.