PSA Direktbank Erfahrungsbericht #68 von Sonja

Zur Webseite der PSA Direktbankwww.psa-direktbank.de

Ich habe am 04.11.2014 ein Tagesgeldkonto eingerichtet. Das Prozedere war unproblematisch und schnell, so wie ich das von anderen Bank kenne. Auch die Zusendung der Kontounterlagen per E-Mail erfolgte innerhalb kurzer Zeit.

Unangenehm war, dass mein Name falsch geschrieben wurde und ich per E-Mail eine Korrektur beantragte. Leider erhielt ich darauf keine Antwort und daher versuchte ich mehrmals die Hotline anzurufen. Leider ist diese überlastet, sodass man derzeit mit 10 - 12 Minuten Wartezeit rechnen muss. Auch meine Mobilfunknummer war nicht korrekt, sodass ich keine mTAN erhielt. All dies konnte jedoch bei weiteren Anrufversuchen gelöst werden und jetzt klappt alles einwandfrei.

Das Onlinebanking gefällt mir ehrlich gesagt nicht, aber das ist wohl eher eine Geschmacks- bzw. Gewohnheitsfrage. Vor allem die Funktion "Kontoauszug" erscheint mir unübersichtlich. Da wäre mir ein wöchentlicher oder monatlicher Auszug lieber.

Da ich zu den sogenannten Zinshoppern gehöre, vermute ich, dass ich zum Ende der Zinsbindungsfrist mich mit Hilfe von kritische-anleger.de wieder auf die Suche nach einer anderen Bank begebe und das Konto bei der PSA schließen werde. Aktuell sind die Zinsen allerdings noch so gut, dass ich gerne davon profitiere, trotz der aktuell leider kleineren Macken (insbesondere die langen Wartezeiten an der Hotline).