Diese neutrale Bewertung zur PSA Direktbank wurde uns am 17.12.2014 vom Nutzer linka übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle Bewertungen
Zur Webseite der PSA Direktbankwww.psa-direktbank.de

PSA Direktbank Erfahrungsbericht #54von linka

Neutrale Bewertung der PSA Direktbank

Ich verfolge ständig die Zinsentwicklung beim Tagesgeld. Sobald die "guten" Zinsen ausgeschöpft sind, wird ein neues Tagesgeldkonto eröffnet. Die PSA Bank hatte ich seit November in Erwägung gezogen, aber ich wartete erstmals die Erfahrungen anderer ab. Ich habe mich dann am 08.12.2014 dazu entschieden, dort ein Konto zu eröffnen. Zum Glück ist alles problemlos verlaufen. Ich erhielt sofort die E-Mail mit dem Benutzernamen und dem Passwort sowie diversen Anlagen (AGBs etc). Ich habe mich sofort angemeldet und das Passwort geändert. Am Abend führte ich das Postident durch und überwies 1 EUR. Schon am 10.12. kam die Meldung über die erfolgreiche Eröffnung.

Anschließend habe ich den Freistellungsauftrag ausgefüllt und einen höheren Betrag überwiesen. Besser konnte es gar nicht laufen. Aus diesem Grund musste ich nicht telefonieren und kann daher nicht sagen, wie der Kundenservice ist. Der einzige (kleine) Kritikpunkt wäre eventuell, dass mir nirgendwo in den E-Mails oder Anlagen mitgeteilt wurde, auf welchem Weg ich die TAN-Nummer erhalte. Dass hier nur das mTAN-Verfahren zur Anwendung kommt, weiß ich nur aus den Erfahrungsberichten. Aber es kann auch sein, dass ich die Unterlagen nicht richtig gelesen habe.

Das Onlinebanking ist sehr einfach gestaltet, was mich jedoch nicht stört. In der einfachen Übersicht wird alles geboten was man braucht, wie der Freistellungsauftrag und Überweisungen. Die Überweisungsaufträge werden von heute auf morgen erledigt. Meine Bedürfnisse sind hiermit erfüllt und ich war bis Anfang Januar auch sehr zufrieden.

Nach dem Jahresabschluss am 31.12.2014 habe ich mich jedoch am 05.01.2015 eingeloggt und festgestellt, dass die Bank den Zinsertrag versteuert hat. Ich weiß allerdings ganz genau, dass ich noch vor Weihnachten einen Freistellungsbetrag eingegeben habe, denn dazu habe ich auch eine TAN-Nummer aufs Handy erhalten. Dennoch steht im Onlinebanking, dass kein Freistellungsauftrag vorgelegen habe. Ein Telefonat mit dem Kundenservice hat mich auch nicht weitergebracht. Es wurde mir nur bestätigt, dass kein Freistellungsauftrag erteilt wurde. Ich kann daher nur empfehlen, nach einigen Tagen zu überprüfen, ob es mit dem Auftrag wirklich geklappt hat oder nicht.