BGFIBank Europe Logo

BGFIBank Europe via WeltSparen  WeltSparen wurde von 278 Anlegern mit durchschnittlich 4,8 von 5 Punkten bewertet.

Zur BGFIBank Europe liegt uns aktuell noch keine ausführliche Beschreibung vor. Es handelt sich bei der BGFIBank Europe jedoch um eine klassische Bank mit Absicherung von Einlagen über eine Einlagensicherung.

12 Kommentare zur BGFIBank Europe

Hier können Sie uns einen Kommentar zur BGFIBank Europe hinterlassen. Fehlen wichtige Infos oder haben wir etwas falsch dargestellt? Dann sagen Sie uns das gern über das untenstehende Kommentarformular.

Kommentar von 5551008 am 18.02.2021

Stiftung Finanztest kann den o.g. Sachverhalt neutral bestätigen, bietet aber leider keine Hilfestellung für betroffene Kleinanleger an:

"Die BGFI Bank Europe aus Paris hat vielen Sparern ihre über das Portal Zinspilot abge­schlossenen gut verzinsten Fest­geld­verträge zum 1. Februar 2021 vorzeitig gekündigt. Das hat bei Anle­gerinnen und Anlegern, deren Verträge noch länger laufen würden, Ärger ausgelöst.

Zwar erhalten Kunden die bis Anfang Februar aufgelaufenen Zinsen für ihre Anlagen. Zudem sollen für Verträge, die noch mehr als sechs Monate gelaufen wären, pro Vertrag 25 Euro Entschädigung gezahlt werden. Das ist für viele jedoch kein adäquater Ausgleich.

Ein zweijäh­riges Fest­geld wurde etwa mit 1,25 Prozent pro Jahr verzinst, was aktuell nicht mehr zu erzielen ist.

Zinspilot begründet die Kündigungen mit „regulatorischen Vorgaben“ der französischen Aufsicht. Um welche Vorgaben es sich handelt, wisse Zinspilot nicht. Beim Portal Welt­sparen können Geschäfts­kunden derweil weiter Fest­gelder der BGFI Bank abschließen."

https://www.test.de/BGFI-Bank-Festgeld-gekuendigt-5714215-0/

Antwort auf Kommentar  Antworten

Kommentar von 5551008 am 01.02.2021

@Stefan Ehrlich: ggf. kannst du hier etwas rausfinden und können wir als Kleinanleger zusammenschließen und gemeinsam für unser Recht kämpfen? Welcher Ombudsmann ist hier zuständig? Zinspilot und Check 24 sind ja "nur " Vermittler, müssen wir uns somit direkt an die BGFI Europe Bank S:A. wenden? Was können wir tun? Ggf. ist einer der Anleger zufällig Jurist/Rechtsanwalt der hier Rat geben kann?

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von Stefan Erlich am 02.02.2021

Ehrlich gesagt bin ich da gerade selbst etwas ratlos. Man müsste sich wahrscheinlich auch erst einmal die Verträge von Zinspilot anschauen, ob die so ein Vorgehen nicht sogar explizit mit abdecken und man rechtlich gar keine große Handhabe hätte. Meine Rechtskenntnisse sind allerdings äußerst eingeschränkt diesbezüglich :-(

Antwort auf Kommentar  Antworten

Negative BewertungKommentar von Hartmut am 28.01.2021

Festgeld der BGFIBank wird vorzeitig aufgelöst. Ich erleide Zinsverlust. Diesen habe ich bei ZINSPILOT geltend gemacht, da sie vermittelt haben. Zinspilot möchte damit nichts zu tun haben. Ich behalte mir rechtliche Schritte gegen Zinspilot vor.

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von 5551008 am 02.02.2021

Haben Sie schon eine Antwort erhalten? Wollen wir uns ggf. mit einer Sammelklage zusammen schließen? Danke.

Antwort auf Kommentar  Antworten

Negative BewertungKommentar von frxnk am 24.01.2021

Meine Nachricht: "die BGFIBank hat uns informiert, dass sie – regulatorischen Vorgaben der französischen Aufsichtsbehörde folgend – einzelne Festgelder vorzeitig zum 01.02.2021 auszahlen muss." Einzelne bedeutet m.E., dass es gar keine regulatorischen Gründe gibt. Vermutlich zahlt die BGFI die aus, die ihr jetzt zu teuer sind, weil sie sich billiger eindecken konnte und jetzt aussortieren kann. M.E. steckt einfach nur asozialer Vertragsbruch dahinter. Sonst müßte sie ja alle Gelder auszahlen. Nix anderes zu erwarten von einer afrikanischen Bank. Ich werde rechtliche Möglichkeiten prüfen. Und die Bank soll mal die regulatorischen Erfordernisse offenlegen. Check24 erhält keine Info darüber, so war die Antwort, die ich erhalten habe. Alles frei erfunden, da bin ich überzeugt.

Antwort auf Kommentar  Antworten

Negative BewertungKommentar von Micha am 18.01.2021

Offenbar wurde denen die Lizenz entzogen und die Anlagen werden alle vorzeitig ausgezahlt. Hoffentlich geht das gut, macht aber damit einen extrem unseriösen und unsicheren Eindruck, wie denn insgesamt all die anderen Nischenbanken von Zinspilot zu werten sind

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von Schockierter am 21.01.2021

Ich habe heute die Mitteilung bekommen, daß mein Festgeld zum 1.2. ausgezahlt wird. Allerdings betrifft dies nur eines von zwei Festgeldern, die ich bei BGFI habe. Bei mir steht in der Mail, daß die Bank nur einzelne Festgelder auflösen muß. Ich fürchte, da steckt was größeres dahinter und werde froh sein, wenn die Gelder tatsächlich zurück sind.

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von 5551008 am 19.01.2021

Heute (19.01.2021) habe ich von Zinspilot über die vorzeitige Beendigung meiner Festgeldanlage erfahren. Die Begründung: "wir möchten Sie heute darüber informieren, dass die BGFIBank Europe S.A. aufgrund regulatorischer Vorgaben der französischen Aufsichtsbehörde, die folgenden Festgeldanlage(n) zum 01.02.2021 beenden und auszahlen muss." finde ich etwas zu dürftig. Was genau ist denn da los bzw. passiert? Werden alle Geldanlagen gekündigt und aufgelöst? Der angekündigte Bonus über 25 EUR ist ein Sorry WITZ für die entgangenen Zinsen. Wie kann ich mich als Anleger wehren? Welcher Ombudsmann ist hier zuständig? Ist eine Sammelklage möglich?

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von nobbi am 19.01.2021

Hallo,mir wurde auch die Kündigung, dto., mitgeteilt. Hat die BGFIBank Europe S.A. hierzu eine Rechtsgrundlage? Ist die Festgeldanlage für die Laufzeit nicht rechtlich abgesichert? LG

Antwort auf Kommentar  Antworten

Kommentar von ameitz am 20.07.2020

BGFI bietet über Zinspilot und Check24 Festgeld für 36 Monate zu 1,3% an - seriös?

Antwort auf Kommentar  Antworten

Antwort von 5551008 am 20.01.2021

sind dort die Angebote weiterhin valide und abschließbar? Oder wurde dies von Check24 'vergessen' zu aktualisieren? Ein weiterer Abschluss auf ZINSPILOT wurde bereits vor ca. 3-4 Monaten verweigert bzw. storniert, da die Bank keine neuen Anlagen mehr benötigt. Man hat dort die Bank komplett aus dem Sortiment genommen. Würde mich sehr wundern, wenn woanders noch Neuabschlüsse möglich wären. Wenn tatsächlich die Lizens (z.B. wegen Geldwäscheverdacht) entzogen wurde, dürfte kein Neugeschäft mehr möglich sein. Allerdings passt Elfenbeinküste und Geldwäsche meines Erachtens sehr gut zusammen...Nur seltsam dass man hierzu im Internet keine Details erfährt...

Antwort auf Kommentar  Antworten

Kritische Anleger
Leser von Kritische-Anleger.de bewerten die BGFIBank Europe mit insgesamt 1 von 5 Punkten. Diese durchschnittliche Bewertung basiert aktuell auf 3 Kommentaren.

WeltSparen Kontakt

Hier finden Sie die uns aktuell bekannten Kontakt- und Service-Daten von WeltSparen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen direkt an den Kundenservice von WeltSparen, da wir als Redaktion keine Auskünfte zu Ihren Daten geben können.

Hotline
030 / 770 191 291
Adresse
Immanuelkirchstr. 14a, 10405 Berlin
Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
25 € Immobilie geschenkt*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
**Risikohinweis: Der Erwerb von Kapital- und Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.