Diese positive Bewertung zu Kommunalkredit Invest Austria wurde uns am 05.11.2018 vom Nutzer MarD übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Kommunalkredit Invest Austria Erfahrungsbericht #2von MarD

Positive Bewertung von Kommunalkredit Invest Austria

Ich habe am 25.10.2018 ein Festgeldkonto bei der Kommunalkredit Invest angelegt. Es handelt sich dabei um eine österreichische Bank mit Zweitsitz in Deutschland, die vor allem in kommunale Infrastrukturprojekte investiert (Schwerpunkt Österreich).

Ich habe mich für diese Bank entschieden, weil ich nach einer (a) nachhaltigen und (b) sicheren Geldanlage gesucht habe. Die Bank ist zwar keine „Öko-Bank“, weil sie u. a. auch Investitionen in Autobahnen und Flughäfen tätigt, aber sie engagiert sich in der Umweltförderung (Windparks etc.) und kompensiert zumindest die eigenen CO²-Emissionen. Außerdem ist sie von verschiedenen Agenturen als nachhaltig zertifiziert. Durch den Fokus auf kommunale Kreditnehmer scheint mir die Anlage zudem recht sicher zu sein.

Die Zinsen hängen von der Anlagehöhe und dem Anlagezeitraum ab. Sie liegen für einjährige Anlagen ab 10.000 € bei 0,8 % bei (plus 30 € Eröffnungsbonus). Das fand ich akzeptabel - zumindest habe ich keine nachhaltige Bank gefunden, die mehr anbietet.

Die Kontoeröffnung fand ich sehr einfach. Ich habe zum ersten Mal ein Videoident-Verfahren genutzt und kann das wirklich empfehlen. Es dauerte vielleicht 15 Minuten. Auch die übrigen Schritte waren schnell und übersichtlich. Nach der Eröffnung habe ich die Unterlagen mit der Nummer des Transferkontos sehr schnell per Post zugeschickt bekommen. Das Online-Banking war fast sofort zugänglich, denn die Zugangsdaten bekam ich per SMS.

Im Online-Bereich selbst finde ich alles sehr übersichtlich und ansprechend. Einsehbar ist der Kontostand sowie die getätigten Transaktionen des Transferkontos und der weiteren Konten (Festgeld/Tagesgeld), sofern man diese angelegt hat. Außerdem gibt es ein Postfach und ein Bereich mit PDF-Dokumenten mit Konditionen, Eröffnungsbestätigungen etc. Abgesehen von einem Kontakt-Formular für schriftliche Anfragen gibt es meines Wissens keine weiteren Funktionen. Ich vermisse nichts, sondern finde das Handling schlank und schön übersichtlich. Das Telefonbanking nutze ich nicht.

Um auf das Festgeldkonto zu überweisen, muss ich zunächst von einem vorher angegebenen Referenzkonto auf das Transferkonto einzahlen. Im zweiten Schritt überweise ich von dort auf das Festgeldkonto. Die TAN bekomme ich wieder per SMS, eine App mit QR-Code-Scan o. ä. wird nicht eingesetzt. Soweit ich weiß, ist das smsTAN-Verfahren jedoch nicht das sicherste.

Mit dem Kundenservice hatte ich einmal telefonisch Kontakt. Meine Frage wurde beantwortet, die Mitarbeiterin erschien mir freundlich und kompetent. Allerdings hatte ich auch keine komplizierte Frage. Meine Frage bezog sich auf den Freistellungsauftrag sowie das automatische Abführen der Kirchensteuer. Den Freistellungsauftrag kann man im Online-Bereich vornehmen (Betrag eingeben, mobileTAN auf die hinterlegte Nummer schicken lassen und eingeben).

Die Erreichbarkeit scheint mir gut zu sein (wochentags bis 22 Uhr, leider nicht am Wochenende). Ich musste nicht in langen Warteschlangen verharren und wurde mit keinen unnötigen Informationen, Werbung etc. „gequält“.

Mein Fazit: Ich habe einen positiven Eindruck gewonnen; bei der Kontoeröffnung (zügig, unkompliziert), dem Online-Banking (übersichtlich) und dem Kundenservice (freundlich, erreichbar). Ein Pluspunkt ist für mich die Nachhaltigkeit der Investitionen, wobei mir ein noch größerer Fokus auf Ökologie gefallen würde. Die Nutzung des smsTAN-Verfahrens mag ein Minuspunkt sein. Alles in allem bin ich jedoch zufrieden.