Die deutsche Finanzblogszene im Überblick

Letzte Aktualisierung: 26.01.2017 | Felix Krausche (Finanzblogroll.de)

Felix Krausche, Betreiber der Seite Finanzblogroll.de gibt einen Überblick über die Finanzblogszene in Deutschland.

Angesichts der Fülle von Finanzblogs in Deutschland ist es für Leser nicht immer einfach, einen Überblick über besonders gute oder die neuesten Beiträge zu wahren. Um dem Abhilfe zu schaffen, bündelt Felix Krausche diese auf seiner Seite www.finanzblogroll.de. Im heutigen Gastartikel erläutert er, warum Finanzblogs aus seiner Sicht eine wichtige Bildungsrolle spielen. Zudem stellt er einige der beliebtesten und bekanntesten Blogs vor, die für ihn stets einen Besuch wert sind. Welche das sind, können Sie beim Lesen des folgenden Textes herausfinden.

Deutschland ist ein Land ökonomischer Analphabeten. So sagen es unabhängige Volkswirte sowie eine Reihe von internationalen Studien. Stellvertretend sei an dieser Stelle der neue Arbeitgeber des ehemaligen Bundesfinanzministers Peer Steinbrück erwähnt. Die Privatbank ING-DiBa hat im Jahr 2013 in Zusammenarbeit mit Ipsos Marktforschung eine Untersuchung zur Finanzbildung in Europa durchgeführt.

Die Ergebnisse waren verheerend.

  • 53 % aller befragten Deutschen gaben an, keine Finanzbildung zu haben. Das sind 35 Mio. Erwachsene. Rote Laterne für Deutschland in Europa!
  • 78 % aller befragten Deutschen wünschen sich Finanzbildung in der Schule, aber nur 18% erhalten sie. Das bedeutet, dass 60 % aller Erwachsenen (40 Mio. Menschen) nicht die Finanzbildung in der Schule erhalten, die sie sich wünschen.

Die Misere hat drei Gründe.

  1. Zum einen sind die Schulen bisher nicht in der Lage, finanzwirtschaftliches Grundwissen in der Breite zu vermitteln. Hier gibt es zwar seit einigen Jahren gute Ansätze. Allerdings zielen die angestrebten Maßnahmen häufig nicht auf die Schüler, bei denen bisher keine oder kaum eine finanzielle Grundbildung vorhanden ist. Zudem ist auch hier die Straffung der Lehrpläne ein großes Hindernis.
  2. Der zweite Grund ist die Tabuisierung des Themas. Über Geld spricht man leider nicht, man hat es. Oder eben nicht. Dadurch finden junge Menschen kaum Vorbilder und kein Gefühl für sinnvolle oder unsinnige Anlageprodukte.
  3. Der dritte Grund ist die Konsumgesellschaft an sich. Kaum jemand hat ein Interesse daran, die finanzielle Bildung der Menschen zu stärken. Im Gegenteil. Viele Unternehmen verdienen an der Unwissenheit der Massen. Das gilt zum einen im Bereich der Konsum- und Luxusgüter, wo ständig neuer, scheinbarer Bedarf geschaffen werden muss. Zum anderen aber auch im Bereich der Versicherungen und Banken. Für diese sind Kapitallebensversicherungen und aktiv gemanagte Fonds wahre Goldgruben. Darum wird alles daran gesetzt, Finanzbildung über mediale Werbung zu steuern.

Diese drei Punkte führen zur Erkenntnis, dass Finanzbildung gesellschaftlich getragen und verbreitet werden muss. Und zwar unabhängig und für alle Menschen frei verfügbar. Inhaltliche Diskussionen über Immobilienerwerb, Aktien oder Indexfonds müssen erlaubt und gewollt sein. Das schafft einen Informationsaustausch und hilft dabei, das Thema Geld endlich zu enttabuisieren.

Finanzblogs bieten an dieser Stelle perfekte Möglichkeiten. Die Themen werden unabhängig auf den Tisch gebracht, sind online frei zugänglich und werden intensiv diskutiert. Nicht umsonst, sind in den letzten zwei Jahren viele neue und gute Finanzblogs entstanden.

Alle neuen Beiträge der besten Finanzblogs, können tagesaktuell auf www.finanzblogroll.de abgerufen werden. Das erspart allen interessierten Lesern viel Aufwand.

Im Finanzblogroll sind viele lehrreiche und unterhaltsame Blogs enthalten. Für einen kurzen Überblick möchte ich an dieser Stelle ein paar wegweisende Blogs kurz vorstellen:

#1 Finanzwesir | www.finanzwesir.com

Finanzwesir Albert Warnecke schreibt in seinem Blog über private Geldanlage, erklärt finanzielles Grundwissen und wirbt für das passive Investieren. Vor allem sein respektvoller, aber auch humoristischer Umgang mit Leserfragen macht den Finanzwesir zu einem der beliebtesten Finanzblogger in Deutschland. Seit einem Jahr gibt es vom Finanzwesir auch was auf die Ohren. Im regelmäßigen Podcast diskutiert er mit dem Finanzrocker über Geldanlagen und Randthemen.

#2 Tim Schäfer | www.timschaefermedia.com

Diplom-Betriebswirt Tim Schäfer pendelt seit 2006 zwischen Deutschland und New York und berichtet für Euro am Sonntag und Börse Online über die Geschehnisse an der Wall Street. Parallel betreibt er seinen privaten Blog, der einer der „dienstältesten” im Finanzblogroll ist. Konsum ist für Tim Schäfer eine Volkskrankheit. Sein Mantra lautet: "Spare, Investiere, werde finanziell frei."

#3 Finanzrocker | www.finanzrocker.net

Finanzrocker Daniel Korth schreibt in seinem Blog über die Themen Geldanlage, Rente und Humankapital. Dabei spricht er offen über seine eigenen Fehler und erklärt seinen Lesern, wie sie diese vermeiden können. Außerdem gibt es regelmäßige Gastbeiträge, die einen guten Einblick in verschiedene Anlageformen bieten. Der Finanzrocker war auch schon zum „Gastspiel“ bei den Kritischen Anlegern.

#4 Zendepot | www.zendepot.de

Die Philosophie des Zen lehrt Gelassenheit und die Konzentration auf das Wesentliche. Davon inspiriert, versucht Holger Grethe seinen Lesern die Berührungsängste vor Finanzthemen zu nehmen. Sie sollen selbstbestimmt ihre finanziellen Ziele definieren und erreichen können. Durch den persönlichen und unterhaltsamen Schreibstil des freiberuflichen Arztes hat sein Blog zendepot viele treue Leser.

#5 Der Privatier | www.der-privatier.com

Ganz entspannt läuft es beim Privatier. Peter Ranning hat mit 56 Jahren seinen Beruf aufgegeben und lebt jetzt von seinen Ersparnissen und Investitionen. In seinem Blog hat er die Schritte vom Aufhebungsvertrag samt Abfindung über seinen Finanzplan bis hin zur Neuausrichtung transparent veröffentlicht. Der Privatier bietet Inspiration für viele junge und alte Menschen, die aus dem täglichen Hamsterrad aussteigen wollen.

#6 ETF-Blog | www.etf-blog.com

Hinter dem ETF-Blog steht der frühere Finanzberater Dr. Jürgen Nawatzki. Er möchte junge Leute zwischen 20 und 40 Jahren für die Idee des passiven Investierens begeistern. Indexfonds sind aus seiner Sicht das „Finanzprodukt des Jahrhunderts“.

#7 Finanzglück | www.finanzglueck.de

Allein die Komposition aus den Wörtern Finanzen und Glück ist schon einen Finanzoscar wert. Auf Finanzglück bloggt Nico, der mit Mitte 40 finanziell frei sein möchte. Seinen Weg dorthin beschreibt er unterhaltsam auf seinem Blog. Zudem teilt er seine persönlichen Erfahrungen zu Aktien, Immobilien und ungeliebten Versicherungen.

#8 Die Ex-Studentin | exstudentin.wordpress.com

Ex-Studentin Jenny sieht ihren Blog nicht als typischen Finanzblog. Dennoch hat sie schnell viele finanzinteressierte Leser für sich gewonnen. Das liegt vor allem an ihrem sehr persönlichen Stil sowie ihren guten und ausführlichen Recherchen. Jenny ist Anfang 20 und legt jetzt den Grundstein für ihre finanzielle Zukunft. Auf ihrem Blog lässt sie alle daran teilhaben.

#9 Homemade Finance | www.homemade-finance.de

„Do it yourself“ – das klappt auch mit den Finanzen. Alex bloggt auf Homemade Finance über die Grundlagen des Investierens und versucht seine Leser vom eigenständigen Denken und Handeln zu überzeugen. Auch Alex gehört mit Ende 20 zu den „jungen Wilden“ der Finanzblogszene.

#10 Börseneinmaleins | www.boerseneinmaleins.de

Hinter Börseneinmaleins steht der 1984 geborene und studierte Betriebswirt Florian Müller. Am Institut für Vermögensentwicklung lernte er die Methode des Value Investing kennen. Auf seinem Blog schreibt er über alles, was mit der Börse zu tun hat und versucht, seine Leser beim optimalen Vermögensaufbau zu unterstützen.

#11 Rente mit Dividende | www.rente-mit-dividende.de

Für alle, die selbst in Wertpapiere investieren (möchten), bietet Alexander auf Rente mit Dividende die perfekte Motivationshilfe. In kurzen und einfach verständlichen Beiträgen bloggt er über Finanzwissen, seinen „Plan“ der Altersvorsorge und den aktuellen Stand. Dabei können seine Leser die Entwicklung seines Depots mitverfolgen und Zeugen des Zinseszinseffektes werden.

#12 FYou Money | www.fyoumoney.de

Pascal war einer der Senkrechtstarter in der Finanzblogszene des letzten Jahres. Auf seinem Blog FYouMoney predigt er Gelassenheit, Simplizität und Selbstverantwortung. Dabei hat er seinen ganz eigenen Schreibstil gefunden und versorgt seine Leser mit dem „F*ck You der Woche“ und Beiträgen über das benötigte Rüstzeug, um finanziell frei zu werden.

#13 Beziehungsinvestoren | www.beziehungs-investoren.de

Ebenfalls authentisch und stilsicher geht es bei den Beziehungsinvestoren zu. Hier geben Marielle und Mike Einblicke in ihr Beziehungsleben und ihre Investitionsplanungen. Dafür gibt es monatliche Finanzupdates sowie Aktienanalysen und persönliche Beiträge.

Fazit:

Die deutsche Finanzblogszene ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen. Zu den etablierten Finanzblogs sind viele neue und interessante Seiten hinzugekommen. Bei allen stehen die Vermittlung von Finanzwissen und die Aufklärung von Missverständnissen im Vordergrund.

Zudem findet man auf den Blogs finanzielle Vorbilder. Egal ob Immobilien-, Aktien- oder P2P-Investments. Für jede Anlageform gibt es spannende Blogs, die über das entsprechende Thema informieren. Alle Beiträge sind natürlich frei zugänglich. Und kritische Diskussionen kommen auch nicht zu kurz. Jeder Finanzblogger freut sich über anregende Kommentare und lebhafte Diskussionen. Es sind eben alle „kritische Anleger“.

Wer keine Beiträge mehr verpassen möchte, findet im Finanzblogroll täglich die neuesten Beiträge der besten Finanzblogger.

Kommentieren und bewerten Sie diesen Artikel

Was finden Sie gut? Was finden Sie schlecht? Schreiben Sie uns hier einfach kurz Ihre Meinung/Bewertung zu diesem Artikel.

Formular anzeigen

Die besten Zinsen jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdinvesting. Zudem erhalten Sie unsere Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Als Dankeschön erhalten Sie unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdinvesting die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
 
Anzeige
Top-Zinsen auf Tagesgeld - Anzeige*
Anzeige
*Hinweis: Dies ist eine Anzeige. Wir erhalten dafür vom Anbieter eine Vergütung.
Banken & Anbieter
Übersicht Banken & Anbieter

Hier finden Sie alle aktuell bei uns gelisteten Banken und Anbieter. Sollten Sie eine Bank vermissen, dann senden Sie uns einfach kurz einen Hinweis per E-Mail.