UDI Erfahrungsbericht #3 von Birke

Zur Webseite von UDIwww.udi.de

Ich habe im Jahr 2013 ein Zinspapier für einen mittleren vierstelligen Betrag gekauft, damals mit der Aussicht auf 5,25 %, ab 2019 dann 6 % und steigend bis auf 9 % p. a. im Jahr 2024. Die erste Kündigungsmöglichkeit mit 100 % Kapitalrückzahlung wurde auf Ende 2018 datiert. Ich erhielt jährliche Zinszahlungen.

Die ersten 2 Jahre bekam ich die Zahlungen exakt nach Plan. Regelmäßig erhielt ich Informationen wie auch Werbung für weitere Produkte. Ab 2016 brachen die Zinszahlungen dann plötzlich ein, sodass letztlich nur noch 1,51 % p. a. gezahlt wurden. Gleiches passierte im Folgejahr. Als Begründung wurden u. a. Kostensteigerungen bei den eingesetzten Rohstoffen der Biogasanlagen, technische Probleme, niedrige Ölpreise sowie dadurch sinkende Absatzpreise genannt. Diese Begründungen waren für mich soweit ausführlich genug und auch nachvollziehbar. Die Informationen wirkten insgesamt auf mich als Laien seriös.

Eine Besserung wurde für 2017 in Aussicht gestellt und die ausgebliebenen Zinsensollten gezahlt werden, sobald es möglich würde. Bis Ende 2018 ist das jedoch nichtgeschehen. Im Gegenteil - 2018 wurden nur noch 1,21 % gezahlt. Daher habe ich die Beteiligung dann zum Ende 2018 gekündigt, weil ich weitere Zinsausfälle erwartete.

Letztlich gehe ich mit einer jährlichen Rendite vor Steuern von 2,47 % aus dem Investment, womit ich leben kann. Allerdings ist dies weit entfernt von den ursprünglich versprochenen Zahlungen. Natürlich war ich mir bei Abschluss darüber im Klaren, dass solche Zinsen zu diesem Zeitpunkt - noch dazu ansteigend über die Zeit um fast 100 % - durchaus ein Risiko bergen. Insofern bin ich froh, mein Kapital vollständig zurück erhalten zu haben und schaue mich nach Alternativen um.

Die Kontaktmöglichkeiten habe ich immer als gut empfunden. Telefonisch war der Service gut erreichbar. Bei meinen Anfragen per Telefon hatte ich innerhalb kurzer Zeit eine entsprechende Antwort. Zudem gibt es ein Online-Portal zur Selbstverwaltung. Hierüber hatte ich eine Übersicht der gezeichneten Papiere und dem aktuellen Stand der Zinszahlungen. Auch eine Adressänderung konnte ich hierüber vornehmen, ohne eine Hotline anrufen zu müssen. Meine Kündigung wurde ebenfalls schnell und professionell abgewickelt.

Insgesamt war alles vergleichbar mit anderen mir bekannten Anbietern von geschlossenen Fonds, wie bspw. AIFs. Allerdings hat mich die recht hohe Frequenz der Werbung – postalisch wie auch per E-Mail und teils auch ungefragt telefonisch – sehr gestört. Es machte auf mich den Eindruck, als würden dringend neue Gelder benötigt. Das bin ich von anderen Anbietern nicht gewohnt. Dies war daher mitunter ein Grund dafür, dass ich hier ausgestiegen bin.