Deutsche Bank Erfahrungsbericht #3 von TomDaniel

Ich war ca. 3 Jahre bei der Deutschen Bank. Dort hatte ich ein Girokonto (für ca. 5 € im Monat) und ein Aktiendepot. Die Verifizierung bei Kontoeröffnung erledigte ich per Postident. Das hat sehr gut funktioniert.

Mit dem Aktiendepot war ich sehr zufrieden. Die Transaktionsgebühren waren kaum höher als bei vielen Direktbanken und das Online-Banking war auch voll okay. Ich nutzte es fast täglich. Dabei sah ich neben dem Kontostand auch die aktuellen Aktienkurse. Ebenso wurde angezeigt, wie viel Gewinn bzw. Verlust ich bei welcher Aktie gemacht hatte. Ich nutzte das Online-Banking außerdem für Überweisungen und Aktienkäufe. Dazu habe ich eine TAN-Liste verwendet, weil ich das für sehr bequem halte. SMS-TANs wurden auch angeboten. Als ich einmal mein Konto-Modell ändern wollte, ging das leider nicht online. Das Telefon-Banking habe ich nie genutzt, genauso wenig wie die App.

Letztendlich habe ich mich jedoch aufgrund der nachfolgenden 3 Kritikpunkte bzgl. des Girokontos gegen eine weitere Geschäftsbeziehung mit der Deutschen Bank entschieden: 

  1. Es gibt keine Münzeinzahlautomaten.
  2. Ich konnte meine Kontoauszüge nicht am Terminal ausdrucken, weil diese Funktion nicht freigeschaltet war (obwohl es laut Preisverzeichnis inklusive ist).
  3. Die Zahl der Filialen (und Automaten) wurde mittlerweile deutlich reduziert.

Die schriftliche Kündigung meinerseits per Brief erfolgte im Juli 2018. Das Guthaben wurde auf ein Konto übertragen, das ich angegeben hatte. Die Kündigung war nach gut einer Woche erledigt.

Den Kundenservice habe ich nie gebraucht, weil es ansonsten keine Probleme gab.

Mein Fazit: Wer keinen großen Wert auf ein dichtes Filialnetz legt und auch keine Direktbank will, ist bei der Deutschen Bank gut aufgehoben. Aufgrund der recht hohen Kontoführungsgebühren lohnt sich aber meiner Ansicht nach auf jeden Fall ein Vergleich mit anderen Banken. Ich selbst habe mein Konto zwar gekündigt, will aber auch nicht ausschließen, dass ich irgendwann wieder zurückkehre.