DKB Erfahrungsbericht #152 von manfu

Mittlerweile habe ich seit etwa 9 Jahren ein Konto bei der DKB. Die Eröffnung lief damals reibungslos. Ich nutze es als Zweitkonto, weil es mir in Kombination mit der VISA-Card die Möglichkeit bietet, kostenlos im In- und Ausland Bargeld abzuheben. Dies ist ein starkes Plus für die DKB, das so meines Wissens nach nur noch die ING-DiBa anbietet. Zurzeit parke ich zudem einen größeren Betrag auf dem VISA-Konto, da bei täglicher Verfügbarkeit recht interessante 1,05 % geboten werden. Auch das Girokonto ist verzinst, jedoch wesentlich geringer.

Nachteilig erlebe ich, dass die Überweisungen noch immer nach dem alten System mit TAN-Liste in Papierform erfolgen, wobei meiner Meinung nach mTANs auch nicht wesentlich sicherer sind. Und wer nicht gerade sportbegeistert ist, der stört sich daran, dass die DKB als großer Sponsor in zahlreichen Sportarten auftritt, statt die Kosten für Kunden weiter zu senken oder die Guthabenzinsen zu erhöhen.

Überflüssig finde ich auch das Pluspunkte-System des „DKB-Club“. Mit den durch einzelne Transaktionen gesammelten Punkten kann man dann aus verschiedenen Prämien wählen. Diese „Extravaganzen“ prägen dann auch das Image und den Internetauftritt. Davon abgesehen ist dieser sachlich und auf das Notwendigste reduziert und deshalb sehr übersichtlich und benutzerfreundlich. Zudem werden die Kontoauszüge und Kreditkarten-Umsätze lange im Postkorb abgespeichert. Sinnvoll ist auch die Einrichtung einer persönlichen Dokumentenmappe und der „Tresor“.

Negativ sind meine Erfahrungen hinsichtlich der Erhöhung des Kreditrahmens, den ich nie beansprucht habe, aber für den Notfall wäre dies nützlich und drückt ja auch die persönliche Bonität aus. Trotz monatlicher Eingänge von über 2.000 EUR ist der Kreditrahmen auf 2.000 EUR begrenzt, was man mir sehr förmlich nüchtern und ohne Begründung per E-Mail mitteilte.

Insgesamt bin ich über die Jahre aber doch sehr zufrieden, da ich eben ein kostenloses Girokonto mit Verzinsung nutzen kann und ich die Möglichkeit habe, kostenlos Bargeld abzuheben.