Erfahrungsbericht zur Klarna von goliath7611
Diese neutrale Bewertung zur Klarna wurde uns am 31.12.2014 vom Nutzer goliath7611 übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

„Ich bewerte das Festgeldangebot als neutral, da zwar alles gut lief, aber die Zinsen stetig sinken und kein Onlinebanking vorhanden ist“

Neutrale Bewertung von Klarna

Ich habe im Sommer 2014 online über das Webformular ein Festgeldkonto bei der Klarna Bank eröffnet. Dort sind die üblichen Angaben zu machen und dabei wird auch bereits die Telefonbanking-PIN selbst festgelegt, da die Bank nämlich kein Onlinebanking-Portal betreibt. Die Kontoeröffnungsunterlagen kann man als PDF herunterladen oder alternativ auch per Post erhalten. Anschließend muss man ein Postident durchführen. Ich habe nach wenigen Tagen die Bestätigung zur Kontoeröffnung per E-Mail erhalten. Anschließend überweist man den Anlagebetrag auf ein Konto der Commerzbank (was ich etwas merkwürdig fand) oder man entscheidet sich für den automatischen Einzug. Wenige Tage nach der Überweisung erhielt ich eine erneute Bestätigung.

Nachteilig ist, dass sich die Anlage um den ursprünglich gewählten Anlagezeitraum zu den dann gültigen Konditionen verlängert, wenn das Festgeldkonto nicht drei Werktage vor dem Laufzeitende gekündigt wird. Ferner ist zu beachten, dass die Mindestanlagesumme mit 10.000 EUR recht hoch ist. Zudem sind die Konditionen seit dem Sommer 2014 kontinuierlich an die allgemeine Marktlage angepasst worden, sodass die Zinssätze zumindest für kurze Laufzeiten nicht mehr ganz so attraktiv sind.

Positiv hervorzuheben ist die Einlagensicherung des schwedischen Staates, der als zahlungskräftig einzuschätzen ist. Ebenfalls positiv ist die jährliche Zinsgutschrift auf dem Festgeldkonto. Eine Besonderheit ist die steuerliche Behandlung der jährlichen Zinserträge, da die Bank keine Freistellungsaufträge annimmt und auch keine Kapitalertragssteuer von den Zinseinkünften einbehält. Stattdessen gibt man die Zinserträge selbst bei der Steuererklärung an.

Unter Berücksichtigung der nur noch mäßigen Festgeldzinsen, dem Fehlen eines Onlinebanking-Bereiches und dem großen Nachteil der Wiederanlage, wenn die rechtzeitige Kündigung verpasst wurde, bewerte ich das Festgeldangebot als neutral. Kontakt zum Service hatte ich bisher im Übrigen noch keinen.

Weitere Erfahrungsberichte zur Klarna